Thema Fahrrad

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • Das ganze Leben ist ein einziger Kompromiss ^^ .
      Gruß Ralf.


      Wenn man mir früh genug Bescheid sagt, bin ich auch spontan.
    • BernhardJ schrieb:

      blacky-eti schrieb:

      Voll gefederte Räder sind Schwergewichte...
      E-Bikes sind noch um einiges schwerer.
      Gewicht spielt bei mir keine große Rolle solange ich das Rad noch einige Treppenstufen hochtragen kann und der Fahrradträger nicht überladen ist. Ich bin kein Profifahrer und bei längeren Touren ist eh noch ein Rucksack dabei.
      Grüße - Bernhard
      Ein Ebike ist ja na andere Kategorie.
      Wenn es Dein Rücken zulässt, dass Du das Rad Treppen hochtragen kannst, dann brauchst Du auch kein vollgefedertes Rad. Glaube mir, es fährt sich nicht gut damit-
      Achte besser darauf, dass Du ein wirklich "passendes" Rad kaufst- Gehe zu einem Fachhändler, der dir nicht nur ein Rad verkaufen will, sondern sich Mühe gibt. das passende zu finden (Art des Rades, Rahmengröße, Sitzposition, Sattelbreite, etc).
      Glaube mir, das zahlt sich aus.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • blacky-eti schrieb:

      Glaube mir, es fährt sich nicht gut damit...
      Würde ich Dir gerne glauben, aber ich besitze ein vollgefedertes Rad seit 25 Jahren und komme damit prima klar. :D

      Ich bin kein blutiger Anfänger was Radfahren betrifft und besuche auch regelmäßig jedes Jahr die Messe in Essen um mich zu informieren. Daher glaube ich ohne einen ausgebufften Fachhändler ungefähr zu wissen, was für ein Rad ich brauche. :D
      Es soll einfach möglichst getreu meinen altbewährten Drahtesel ersetzen und dabei auf dem einigermaßen aktuellen technischen Stand sein. Da reicht es mir durch die Messe oder auch durch einen großen Verkaufsraum zu bummeln.

      Es gibt heutzutage allerlei nützliche Neuerungen, leider sind aber auch bewährte Sachen die ich liebgewonnen habe (z.B. Grip-Shift-Schaltungsbedienung) fast vollständig verschwunden.
      Fast alle Räder die vollgefedert sind, haben zudem übertrieben dicke Räder oder wie gesagt meistens nur ein einziges Kettenblatt vorn.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Jedes Vierteljahrhundert ein neues Fahrrad ist wahrlich kein Luxus und die Nachhaltigkeit sowie seinen technischen Dienst hat dieses Rad längst mehr als erfüllt.
      Genauso wie mein Rennrad welches 35 Jahre alt ist, aber etwas besser in Schuss und es bleibt noch auch bei mir...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • blacky-eti schrieb:

      ...und du kennst das Fahrgefühl mit einem "normalen" Rad längst nicht mehr...
      Ehmmm... ja... doch, ich nutze noch ein 35 Jahre altes Rennrad und fahre ab und zu ein ungefedertes meiner Freundin da es bessere Schaltung hat... :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Die vollgefederte Variante ergibt m E. im Gelände Sinn, auf ebener Strecke nimmt einem die Federung unnötig Kraft. Daher kann ich bspw. meine Federgabel auf dem Weg zur Arbeit an den meisten Stellen fixieren. Nur auf den rund 3 km Wald- resp. Feldwegen erlaube ich mir den Federkomfort.
      Mein Hardtail- MTB habe ich verkauft ... Das war mir mittlerweile im Gelände zu unbequem. So ändern sich die Ansprüche.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Vielleicht hat ja hier einer ein paar Tipps für mich.

      Ich überlege mir ein Trike (ein Padpole oder wie die mit zwei gelenkten Rädern vorne heißen) zu holen.
      Auf jeden Fall mit eMotor unterstützung und gefedert.

      Hat da einer Erfahrung?

      --
      Ein Kasten Bier ist was für zwei, wenn einer nicht trinkt. :drink:


    • Ähm ? Delta ist Achse mit zwei Rädern hinten ?
      Tadpole eines mit zwei Rädern vorne ?
      Soweit richtig ?

      hpvelotechnik.com/?referrer=Go…3-UgXMEAMYAiAAEgJQo_D_BwE


      Okay, das Bild auf der HP von hasebikes hat mich in die Irre geführt - das abgebildete Tadpole ist tatsächlich von hpvelotechnik ...
      Zeigt mir, ich muss genau hinschauen und lesen :whistling: ...
      Seit dem 13. Juni nun im Karoq unterwegs ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mattodriver ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.