Thema Fahrrad

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 22 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 27%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 23%

    Sponsoren



    • Ich finde es gut das überhaupt mal ein gestohlenes Fahrrad den Weg zurück zum Besitzer gefunden hat !!! :thumbsup: :thumbup:

      Meine geklauten Fahrräder 3x Scott Mountainbikes, 2x Trekkingbikes aus dem aufgebrochenem Keller in Bochum,
      und das sehr sorgfältig aufgebaute "Drogenkurier Fahrrad" (Apotheken Lieferdienst) meines Sohnes
      sind nie wieder aufgetaucht........

      In den Scotts und in dem Kurierbike meines Sohnes stecke neben dem eigentlichem Wert zusätzlich viel Arbeit & Gehirnschmalz um die zu optimieren........
      Die haben wir auf späteren Touren mit anderen Rädern wirklich vermisst.

      Eine junge Polizistin hat sich damals wirklich engagiert und tatsächlich über Monate, 2x pro Woche die Fahrraddatenbank, die Scotts waren registriert,
      abgefragt.
      Sie sagte dann zu meinem Sohn der über den Verlust wirklich traurig war, "Ja - es gibt wirklich böse Menschen....."
      Sie kommentierte sogar meine wütende Aussage: "Fahrrad, Auto und Motorraddiebe, wie im Wilden Westen an den nächsten Baum."
      mit den Worten "Zustimmung, wäre gar nicht mal so schlecht."
      Ich hoffe die Frau ist heute noch im Polizeidienst.......!
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Ich finde es gut das überhaupt mal ein gestohlenes Fahrrad den Weg zurück zum Besitzer gefunden hat !!!
      Das funktioniert über ebay (oder Andere) öfter als man meint! :thumbsup:

      Privatier schrieb:

      Ich hoffe die Frau ist heute noch im Polizeidienst.......!
      Na klar, warum denn nicht :D


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Endlich Frühling! Bike raus und los gehts.....

      Neu

      Es ist schon schräg. Letzte Woche noch minus 20°C, und heute schon 12. Krokusse blühen, die Grills werden geputzt - der Frühling kommt.

      Ich habe bis Weihnachten dem Wetter getrotzt und bin weiter mit dem MTB im Gelände unterwegs gewesen. Dann wurde es mir zu kalt und zu nass.

      Doch jetzt, endlich kommt der Frühling. Das Bike wurde in der Winterpause geputzt. Ausgeschlagene Lager sind ausgetauscht. Gabel und Dämpfer haben neues Öl und freuen sich auf gabeln und dämpfen. Heute Morgen noch ein Tropfen öl auf die Kette, und dann konnte es losgehen. Bike ins Auto, schnell ins Bergische. Und dann ab in den Wald.

      Nach 500 Metern hatte ich den Eindruck, dass "irgendwas am Hinterrad" nicht ganz so war wo sonst. Und siehe da......


      FFA6F636-9E02-4084-B16B-6A3D4632559C.JPG

      War es vielleicht doch noch zu nass?
    • Neu

      Bikendorf schrieb:

      Es ist schon schräg. Letzte Woche noch minus 20°C, und heute schon 12. Krokusse blühen, die Grills werden geputzt - der Frühling kommt.

      Ich habe bis Weihnachten dem Wetter getrotzt und bin weiter mit dem MTB im Gelände unterwegs gewesen. Dann wurde es mir zu kalt und zu nass.

      Doch jetzt, endlich kommt der Frühling. Das Bike wurde in der Winterpause geputzt. Ausgeschlagene Lager sind ausgetauscht. Gabel und Dämpfer haben neues Öl und freuen sich auf gabeln und dämpfen. Heute Morgen noch ein Tropfen öl auf die Kette, und dann konnte es losgehen. Bike ins Auto, schnell ins Bergische. Und dann ab in den Wald.

      Nach 500 Metern hatte ich den Eindruck, dass "irgendwas am Hinterrad" nicht ganz so war wo sonst. Und siehe da......


      FFA6F636-9E02-4084-B16B-6A3D4632559C.JPG

      War es vielleicht doch noch zu nass?
      Welche Reifen fährst Du denn?
      2012'er 2.0 TDI, 4x4, 170PS.
    • Neu

      dergast schrieb:

      Welche Reifen fährst Du denn?
      Am Hinterrad fahre ich den Maxxis Aggressor 29x2,5, vorne den Maxxis Minion DHR II 29x2,4. Beide tubeless mit knapp 2bar.

      Das Foto ist nach der Durchfahrt durch eine sumpfige Stelle entstanden. So nach dem Motto „Oh Mist, Schlamm ohne Ende. Kleinen Gang rein und irgendwie durch. Bloss nicht ausklicken und reintreten.“ Hinterrad drehte mangels Traktion durch.
    • Neu

      Wie fährt sich so ein MTB mit 29 Zoll Rädern im Vergleich zu 26 Zoll?

      Ich überlege auch gerade von 26 auf 28 Zoll zu wechseln.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 153.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      BernhardJ schrieb:

      Wie fährt sich so ein MTB mit 29 Zoll Rädern im Vergleich zu 26 Zoll?

      Ich überlege auch gerade von 26 auf 28 Zoll zu wechseln

      ganz anders fährt es sich :D schwierig zu beschreiben, es ist einfach das Gefühl was man dabei hat.
      Kommt auch auf den Einsatzzweck drauf an was man mit einem 29 Zoll Rad vorhat.
      Wichtig ist dabei auch die Körpergröße man darf nicht zu klein sein.
      größere Räder laufen auch ruhiger.
      Fahre auch noch mit 26 Zoll rum, mein nächstes wird aber auch 27,5 Zoll da mir 29 Zoll einfach zu groß ist für meine Ansprüche.
    • Neu

      Da wir meistens im nicht sehr schweren Gelände unterwegs sind, wird wohl ein 28 Zoll MTB nicht ganz das verkehrte sein. Ich verspreche mir davon auch etwas mehr Komfort auf "normalen" Strecken. Mal schauen.

      Grüße - Bernhrd
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 153.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      BernhardJ schrieb:

      Wie fährt sich so ein MTB mit 29 Zoll Rädern im Vergleich zu 26 Zoll?
      Nach vielen tausend Kilometern MTB mit 26“ bin ich letzten Sommer dem Trend folgend auf 29“ umgestiegen. Anfangs dachte ich „so ein Mist“. Enge Kurven, Spitzkehren... lassen sich zunächst schlechter fahren. Auch der 800mm breite Lenker fühlte sich sehr merkwürdig an. Nach ein paar Tagen wurde es immer besser. Nach einer Woche bin ich zum ersten Mal meine Hausrunde mit 29“ gefahren. 50km CC mit >1000 Höhenmetern. Und -grosse Überraschung- ich war 20 Minuten schneller als mit 26“. Die grösseren Räder rollen deutlich leichter über Unebenheiten wie Wurzeln, Steine usw. Will man mit 26“ einen Bordstein hoch fahren, muss man das Vorderrad besser etwas anlupfen. Mit 29“ kann man einfach durchkacheln. Nach 2 Wochen habe ich nochmal eine Runde mit 26“ gedreht. Und das fühlte sich dann sehr wackelig und unsicher an. Nie mehr zurück von 29 auf 26“. Ich habe dann meinen guten alten Stumpjumper verkauft, und fahre jetzt nur noch mit dem 29er Enduro-Bike.
    • Neu

      Vielen herzlichen Dank für Deinen Bericht! :thumbsup:
      Hört sich wirklich sehr gut an mit den größeren Rädern.

      Daher werde ich noch diese Woche mein neues 28 Zoll MTB abholen. :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 153.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.