Garantie erloschen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 12 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Hoinzi schrieb:

      Die Beweislastumkehr ist zwar grundsätzlich vorhanden, führt doch aber in aller Regel nicht dazu, dass man faktisch nur 6 Monate Zeit hat.

      Jan, dann melde ich mich nochmal dazu.
      Mein von Halbwissen geprägter Beitrag #19 (ich bin kein Jurist) wirkt beim nochmaligen Lesen in der Tat zu negativ.
      Deine Einschätzung der Auswirkung der Beweislastumkehr entspricht sicher der gängigen Praxis, auch letztendlich den gerichtlichen Entscheidungen.

      Ich war in Brüssel in die Entstehung der Richtlinie 1999/44/EG involviert und habe mich damals sehr gewundert (geärgert), dass gerade die deutsche Wirtschaft sich vehement gegen eine Verbesserung des Gewährleistungsrecht zu Gunsten der Endkunden gewehrt hat.
      Das kann ich nicht verdrängen.
      Es ist für mich ein Standardbeispiel dafür, dass Europa auch uns Deutschen gelegentlich sehr gut tut.
      Auch wenn das an Stammtischen hierzulande nicht gern gehört wird.
    • Knut schrieb:

      Ich war in Brüssel in die Entstehung der Richtlinie 1999/44/EG involviert und habe mich damals sehr gewundert (geärgert), dass gerade die deutsche Wirtschaft sich vehement gegen eine Verbesserung des Gewährleistungsrecht zu Gunsten der Endkunden gewehrt hat.
      Das kann ich nicht verdrängen.
      Es ist für mich ein Standardbeispiel dafür, dass Europa auch uns Deutschen gelegentlich sehr gut tut.
      Auch wenn das an Stammtischen hierzulande nicht gern gehört wird.


      Das ist doch meistens das Problem. Nicht die EU-Richtlinie, sondern die deutsche Umsetzung davon. Schönes Beispiel: Fernbuslinienfahrten. Unternehmen aus anderen EU-Ländern dürfen das hier anbieten, deutsche Unternehmen nicht. Was soll man zu so einem Unfug noch sagen...

      Grüße

      Jan
      VCDS - Codierungen im MKK - zwischen F und FD

      Yeti 1.8 TSI, Mischungsverhältnis derzeit ca. 1:100 (Auto von Madame), bestellt Yeti Drive 1.4 TSI 4x4

      Audi A6 Avant 3.0 TDI 180 kW (meiner - noch), ab ca. 4/2017 Skoda Superb Combi 2.0 TSI 4x4 DSG L&K
    • mi-go schrieb:

      Jungs, bleibt doch mal locker!

      Ich bin mit der Werkstatt sehr zufrieden. Die kommen mir gerade mit einem kostengünstigen Leihwagen schon entgegen! Und ist auch sonst sehr entgegenkommend.

      Ich habe vorhin mal nachgefragt:
      Wenn sie die [lexicon]LED[/lexicon] gegen eine W5W tauschen, ob sie dann ordnungsgemäß reparieren können. Ist ja dann Originalzustand. Problem war in diesem Zustand auch schon vorhanden!
      Morgen wird hoffentlich eine Antwort kommen...


      So, die Antwort ist da! Der Leiter des Servicebereichs hat sich bei mir telefonisch gemeldet.
      Sie haben die [lexicon]LED[/lexicon] gegen eine W5W ersetzt und siehe da, es war kein Flackern mehr vorhanden!

      Klarer Fall von "voll aneinandervorbeigeredet"!!! :rolleyes:

      Dass die [lexicon]LED[/lexicon] gelegentlich flackert, ist eine Sache. Darum ging es mir auch nicht, da es LEDtypisch ist (flackern oder glimmen). Mir ging es darum, dass die Lampe auch angeht, wenn ich die Klappe aufmache.

      Nachdem dieses Mißverständnis ausgeräumt war, bot man an, das Heckklappenschloss (oder den Schalter darin) zu tauschen. Ausrufezeichen.


      LG
      Mi-go


    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.