Pflege von Cockpit bzw. Armaturenbrett?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 42 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (24) 57%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 45%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 36%

    Sponsoren



    • Pflege von Cockpit bzw. Armaturenbrett?

      Hallo, heute ist mir aufgefallen das mein Armaturenbrett nach 5 Monaten, welche ich den Yeti nun habe, doch Staub angesetzt hat. Hinzukommt, daß das Armatenbrett statisch aufgeladen ist und somit den Staub regelrecht anzieht. Durch die dunkle Farbe des Cockpits wird der Staub noch deutlicher sichtbar. Mein vorheriges Fahrzeug hatte diese Problematik nicht, da die Farbe Beige war und auch das Material nicht so statisch aufgeladen war. Außerdem war das Material glatt und nicht so genarbt wie jetzt die Oberfäche vom Yeti.Nun meine Frage, wie pflegt ihr euer Armaturenbrett bzw. Cockpit? Nehmt ihr die "Swiffer" oder irgendwelches Cockpit-Spray? Bei der Nassreinigung vermute ich , das alles in die Vertiefungen der genarbten Oberfläche eingerieben wird.
      Ich wäre froh über eure Tipps.

      Gruss attila
    • Hallo zusammen,
      ich habe mich da von Georg beraten lassen, er hat mir Kunststoffpflege von Sonax empfohlen. Meine Armaturenbrett staubt nicht ein und läßt sich zwischendurch auch gut mit einem Microfaser Lappen reinigen.
      Vielleicht mailt ihr ihn mal an.
      hier geht es zum Tread und zu unserem Forumspartner
      Herbst-Special: Aufbereitungsprodukte

      Gruss skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • Ich benutze für fast alle Oberflächen nebelfeuchtes Mikrofasertuch (ohne irgendwelche Mittelchen) – ist erfolgreich :thumbup: und preiswert (bei 60° ohne Weichspüler waschbar).
      Eine nette Innenreinigung gönne ich meinem Yeti so alle 4 bis 6 Wochen (wenn kein Frost ist).

      In meiner "Vor-Yeti-Zeit" hab ich mal Cockpit-Spray getestet, danach haben die Oberflächen geglänzt X( – hat mit nicht gefallen und ich hab’s wieder runtergeschrubbt.
    • 12terMann schrieb:

      Das folgende Mittelchen ist ideal für die Innenraumreinigung. Aufsprühen, mit Mikrofasertuch nachwischen, fertig. Und das Ergebnis ist wirklich top.

      amazon.de/gp/aw/d/B001B0XDXY/r…a_1?qid=1331461709&sr=8-1



      :thumbsup: Bestes Mittel, pflegt und färbt nicht das Amaturenbrett speckig wie eine Salami (was meistens bei den Sonax und Discounterdingen passiert).

      Alternative: skylinecarcare.de/Innenraumpfl…erior-Detailer-500ml.html
      Das Mittel frischt die Farbe leicht auf, aber nur matt und nicht speckig!
      Hochachtungsvoll,

      der mit dem Yeti tanzt
    • Cockpitreiniger im Test

      Zwölf Kunststoff-Pflegemittel für den Fahrzeuginnenraum im Vergleich

      GTÜ schrieb:

      Die GTÜ hat in einem Praxistest zwölf Cockpitreiniger miteinander verglichen. Sie empfiehlt allerdings dringend, nicht irgendeinen Reiniger zu verwenden. Stark lösungsmittelhaltige Substanzen wie etwa Terpentin, Nagellackentferner oder andere leicht verflüchtigende Flüssigkeiten zur Entfernung von Schmutz und Flecken greifen unter Umständen die Oberfläche der Airbag-Module an. Das Material kann porös werden. Bei einem Unfall mit Airbag-Aktivierung besteht dann die Gefahr, dass sich Kunststoffteile der Armaturentafel ablösen und schwere Verletzungen verursachen. Aber welche Cockpitreiniger sind empfehlenswert?
      Zum Test geht es dort --> gtue.de/Privatkunden/Aktuelle_…ests/72158.html?nav=58943

      Ich persönlich vertraue ja einem anderen Produkt .... :whistling:
    • YETI_in_red schrieb:

      Ich benutze für fast alle Oberflächen nebelfeuchtes Mikrofasertuch (ohne irgendwelche Mittelchen)
      Mache ich auch so, vor allem weil ich neben dem Speckglanz den Geruch der Mittelchen echt wiederlich finde. Riecht teilweise noch schlimmer als die Halbwüchsigen, die ihr Deo als Parfum missbrauchen <X

      Wo man echt aufpassen muss, sind die Kunststoffgläser der Armaturen. Die sind sehr empfindlich, am besten nur mit Druckluft ran und nie mit einem Lappen! Beim nächsten Sonnenschein kommt sonst das böse Erwachen!
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.