Angepinnt Straßenverkehrs-Ordnung, § 1 Grundregeln

    • [ Gesetz ]

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 35 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Straßenverkehrs-Ordnung, § 1 Grundregeln

      StVO – Straßenverkehrs-Ordnung

      § 1 Grundregeln
      (1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
      (2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

      Die vollständige StVO ist beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung als PDF zu finden. bmvbs.de
      DON'T PANIC!
    • "Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)

      Erster Abschnitt
      Pflichten der Teilnehmer am Luftverkehr

      § 1 Grundregeln für das Verhalten im Luftverkehr

      (1) Jeder Teilnehmer am Luftverkehr hat sich so zu verhalten, daß Sicherheit und Ordnung im Luftverkehr gewährleistet sind und kein anderer gefährdet, geschädigt oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.

      (2) Der Lärm, der bei dem Betrieb eines Luftfahrzeugs verursacht wird, darf nicht stärker sein, als es die ordnungsgemäße Führung oder Bedienung unvermeidbar erfordert.

      (3) Wer infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel oder infolge geistiger oder körperlicher Mängel in der Wahrnehmung der Aufgaben als Führer eines Luftfahrzeugs oder sonst als Mitglied der Besatzung behindert ist, darf kein Luftfahrzeug führen und nicht als anderes Besatzungsmitglied tätig sein."

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 111.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Na klar doch! Yeti fahrn is wie wenn de fliechst!

      Ich wollte nur zeigen, dass diese Verhaltensregeln eigentlich nicht nur im Straßenverkehr an oberster stelle stehen (sollten).

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 111.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Klar,da gebe ich dir Recht.Das sollte doch auch schon für die Fußgängerzone gelten.
      Und der Spruch mit fliegen,war der nicht etwas anders mal von den Opelfans,
      ja die gab es mal,das war im letzten Jahrtausend.Kann mich dunkel erinnern :)




      LG aus Bremen...
    • BernhardJ schrieb:

      Ich wollte nur zeigen, dass diese Verhaltensregeln eigentlich nicht nur im Straßenverkehr an oberster stelle stehen (sollten).
      Tja, leider beherzigen das manche jugendliche U-Bahn-Gäste nicht! X(
      Alle Verallgemeinerungen sind falsch - einschließlich dieser! (Donald H. Rumsfeld)
    • zinz1980 schrieb:

      Diese Regel sollte in allen Lebenslagen ganz oben stehen.

      Ja, ohne Einschränkung!

      zinz1980 schrieb:

      Leider sehe ich das in der heutigen jungen Generation mehr und mehr verloren gehen... leider

      Wer hat sich eigentlich an deren Erziehung versucht?
      Die genannte "junge Generation" orientiert sich an ihren Vorbildern.
      Ich gehöre in diesem Forum an die oberere Grenze des Altersspektrums.
      Wenn ich mein etwa gleichaltriges Umfeld so betrachte, wundert mich bei den Jüngeren fast nichts.
    • Knut schrieb:

      Die genannte "junge Generation" orientiert sich an ihren Vorbildern.

      Und das sind leider meistens nicht die Eltern oder Lehrer oder Wissenschaftler oder Unternehmer, sondern die Gestalten aus dem Privatfernsehen. Irgendwelche Gangster, Rapper, Suppenstars, Modells, hirnlose Blondinen, pöbelnde Talkshow-Gäste, Schläger mit großer Klappe, Verbrecher, etc.
      Und Hauptsache richtig schnell reich ohne Anstrengung. Dafür wird sogar schon auch mal einem Freund oder Verwandten aus purem Egoismus der Boden unter den Füßen weggezogen. Werte wie gute Bildung, interessante Arbeit und Hobbys, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Mitmenschen sind nicht mehr in.

      Da muß man vom großen Glück reden, wenn noch jemand die Autoschrauber oder ein paar Sportler kuhl findet.

      Du kannst erziehen wie Du willst, je strenger und stärker Du den Kindern Deine guten Lebensweißheiten beibringen möchtest, umso weiter entfernen sie sich von Dir und umso schneller verwachsen sie mit dem Schulhof und ihren Komasauf-Cliquen. Weil die Kinder augenblicklich und kurzsichtig keinen Nutzen darin sehen, auf erfahrene Erwachsene zu hören.

      Das ist das, was mir am meisten in der heutigen Pädagogik fehlt und was unsere Generation noch hatte - Respekt, Annerkennung und Offenheit gegenüber Erwachsenen und Mitmenschen sowie Wertschätzung für die Natur.

      Da kommt man als Erziehender mit dem Reparieren und Richten schlechter Gewohnheiten gar nicht mehr so schnell nach, wie es durch die übrige Umgebung wieder ausgerenkt wird. Viele Eltern sind da hoffnungslos überfordert und geben dann auch irgendwann einfach nach. Oder haben keine Zeit für die Kinder, weil sie in mehreren Jobs ums nackte Überleben kämpfen müssen. Da sehen wir wieder, dass eine gute Erziehung und Wertevermittlung nicht zuletzt leider eine Sache des Geldes ist.

      ...

      Bei solchen Themen kann ich mich als unmittelbar Betroffener nur schwer zurückhalten.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 111.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    • Tja, es ist schwierig zu sagen woran es liegt, ich glaube das einiges zusammen kommt.

      Das Sozialverhalten ist jedenfalls auffällig geworden, es ist wirklich wesentlich respektloser geworden, allem gegenüber.
      Aber muss es uns wundern wenn der beste Freund der Computer geworden ist? Weil sich das ganze Leben davor abspielt, auf Facebook oder spielen im Netzwerk.

      Die Eltern sich nicht mehr die Zeit nehmen können weil das Geld ran geschaft werden muss, oder schlimmer weil sie gar kein Interesse am Leben ihrer Kinder haben?

      Es ist eben selten geworden, dass mehrere Generationen in einem Haus leben und voneinander lernen und aufeinander aufgepasst haben. Schade da geht so manche soziale Komponente den Bach runter.

      Grüße
      Carsten
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.