Empfehlungen für mobile Navigationsgeräte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 22 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Empfehlungen für mobile Navigationsgeräte

      Ich suche für den kommenden Sommer ein neues mobiles Navi, welches folgende Eigenschaften besitzen soll:
      - Anhänger-Modus (alt. Lkw, Wohnwagen, Wohnmobil)
      - Freisprecheinrichtung
      - alle Karten Europas


      Hat da jemand bereits Erfahrungen?


      LG
      Mi-go


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Tags bearbeitet

    • Hallo Mi-go

      also ich kann ein Garmin empfehlen.
      Ich habe das Nüvi 205 schon seit 5 Jahren, und es funktioniert ohne Fehler.
      Bei einem neuen Garmin würde ich unbedingt darauf achten, das es ein Nüvi .... "LMT" ist. Damit erhältst du eine Lebenslange Kartengarantie, und du kannst dir 4mal im Jahr die neues Karten kostenlos downloaden.
      Mein Vater (72 Jahre) habe ich so ein Gerät für 129 Euro gekauft. Er kam sehr schnell damit klar und lobt es als sehr benutzerfreundlich.

      Gruß
      Harzer4x4

      PS: Ich bin mir sicher ob es ein Anhänger-Modus für das Gerät gibt?
    • ich würde ein nettes Mobiltelefon empfehlen! Damit schlägst Du zwei Fliegen mit einer klappe und sparst Geld.

      ....und entsprechende Software, die die genannten Eigenschaften besitzt, gibt es mit Sicherheit (ggfs. kostenpflichtig, aber m.M.n. immer noch günstiger und sinniger als Telefon und Navi separat zu kaufen).

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • mi-go schrieb:

      Ich suche für den kommenden Sommer ein neues mobiles Navi, welches folgende Eigenschaften besitzen soll:
      - Anhänger-Modus (alt. Lkw, Wohnwagen, Wohnmobil)
      - Freisprecheinrichtung
      - alle Karten Europas


      Hat da jemand bereits Erfahrungen?

      Ich selbst bin ein TomTom-Freak und komme damit am besten klar. Auch in Testberichten ist TomTom meist ganz vorne. Es gibt davon auch Geräte, die die von dir geforderten Anforderungen erfüllen. Außerdem gibt es von TomTom eine sehr praktische Halterung mit einem ganz kleinen Fuß, den man leicht auf dem Deckel des Ablagefachs befestigen kann, ohne dass dies stört, wenn das Navi nicht dran ist. Leider gibt es noch kein Navi mit Wilderkennungsfunktion.

      Andreas
    • Danke bisher!

      Ich muss aber eine mir besonders wichtige Eigenschaft herausheben (von der Angebotshäufigkeit her wohl diese):
      - Lkw-Funktion
      Mit Eingabe der Maße und der Geschwindigkeit (Profil) von z.B. 80km/h auf der Autobahn.
      Ich möchte im Urlaub eigentlich entspannt mit meinem 13m-Gespann fahren. Dazu gehört auch, dass ich die Breite mit 2,50 eintragen kann, so dass ich mich nicht in einer schmalen Altstadtgasse festfahre. Höhe und Gewicht wären nicht so wichtig.
      Angeblich gibt es auch sogenannte Camper-Navis, bei denen die Lkw-Verbote ignoriert werden.

      Lebenslanges Kartenupdate muss nicht zwingend sein, den Kartenatlas erneuere ich auch nur alle 5 Jahre. Wichtiger wäre mir die Blitzeranzeige.

      Smartphone habe ich gerade neu. Das halte ich von der Größe her nicht als geeignet. Bei Navigation im Ausland wird es außerdem recht teuer.


      LG
      Mi-go


    • floflo schrieb:

      Das müsste alle deine Wünsche erfüllen.

      Auch nicht schlecht!

      Wenn ich das aber richtig sehe, kommen da einige Folgekosten für Live-Dienst und Blitzer dazu, oder?
      Wie ich gerade sehe, sind die Kritiken bei der Kriegerin nicht gerade überzeugend: Es gibt z.B. keine Karten-Udates!
      Bei dem Preis (UPE 399 Euro) ist das aber schon ein No-Go.

      Ich hatte eigentlich so mit 300 Euro gerechnet.


      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:


      Smartphone habe ich gerade neu. Das halte ich von der Größe her nicht als geeignet. Bei Navigation im Ausland wird es außerdem recht teuer.

      wie groß ist der Bildschirm denn, wenn man fragen darf? ....meines ist 4,2" groß - da habe ich anfangs auch gezweifelt, ob das ausreichen würde. Jetzt im praktischen Gebrauch kann ich aber sagen, dass es absolut ausreichend ist.

      Und für Kartenmaterial im Ausland gibt es sicher auch Lösungen, bei denen man offline navigiert wird.

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • mi-go schrieb:

      Wenn ich das aber richtig sehe, kommen da einige Folgekosten für Live-Dienst und Blitzer dazu, oder?
      Wie ich gerade sehe, sind die Kritiken bei der Kriegerin nicht gerade überzeugend: Es gibt z.B. keine Karten-Udates!
      Bei dem Preis (UPE 399 Euro) ist das aber schon ein No-Go.

      Wie hoch die Folgekosten für die Live-Dienste sind, weiß ich nicht. Immerhin sind sie zwei Jahre kostenfrei. Was die Blitzerwarnung anbetrifft, glaube ich nicht, dass das bei mobilen Einrichtungen viel bringt, da diese Blitzer nur kurz stehen und TomTom stets gemeldet werden müssten, damit sie eingepflegt werden können. Hier ist die Gefahr groß, dass der Blitzer nicht erfasst ist und eine Warnmeldung ausbleibt oder aber, dass er erfasst ist, aber längst nicht mehr vorhanden und so eine Fehlwarnung ausgelöst wird. Für die stationären Blitzer braucht man hingegen keinen Livedienst. Zu bedenken ist auch, dass die Zulässigkeit solcher Radarwarner in Deutschland umstritten ist.

      Wie kommst du darauf, dass es keine Kartenupdates gibt? Ein Navigationsgerät ohne Updatemöglichkeit wäre in der Tat ein No-Go. M.W. lassen sich alle TomTom-Geräte aktualisieren.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Wie hoch die Folgekosten für die Live-Dienste sind, weiß ich nicht. Immerhin sind sie zwei Jahre kostenfrei.

      Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, so ist dieser Lievedienst bei diesem Navi nur für ein Jahr inklusive. Danach kostet er 50Euro/Jahr.

      floflo schrieb:

      Was die Blitzerwarnung anbetrifft, glaube ich nicht, dass das bei mobilen Einrichtungen viel bringt, da diese Blitzer nur kurz stehen und TomTom stets gemeldet werden müssten, damit sie eingepflegt werden können.

      Mit Blitzer meine ich nur die festinstallierten. Da hst du recht.

      floflo schrieb:

      Für die stationären Blitzer braucht man hingegen keinen Livedienst.


      floflo schrieb:

      Wie kommst du darauf, dass es keine Kartenupdates gibt?

      Kartenupdate nur möglich innerhalb von 90 Tagen, danach jedes Jahr 90 Euro. Steht so in der Kritik bei der Kriegerin. Angeblich technisch nicht möglich.


      LG
      Mi-go


    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.