Ab in die Werkstatt - Haldex hinüber?

    • [ Antrieb ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 20 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Ab in die Werkstatt - Haldex hinüber?

      Hallo,

      vor 12 Tagen hat mein Yeti eine Long-Life-Inspektion bekommen. War auch alles in Ordnung, ich habe die Checkliste bekommen und das Serviceheft weist wieder 2 Jahre Mobilitätsgarantie aus. Der Yeti ist am 11.11.2009 zugelassen und hat 36.000 Kilomter gelaufen. Wie ich mit dem Ding dann heute morgen gen Düsseldorf reiste, macht es leise "Klock", der Yeti bremste in bisschen und fuhr dann weiter. Es summte aber etwas anders als sonst. Dachte das wäre eine Fuge in der Autobahn mit folgendem anderen Asphalt. Allerdings bremste er 10 Meter weiter schon wieder mehrfach - ohne dass ich die Bremse berührte - und fing hinten an zu mahlen und zu knirschen. Glücklicherweise war das direkt an der Abfahrt Bönen und ich bin waidwund von der Bahn gehumpelt.
      Nun steht der Wagen bei einem dort ansässigen Skoda-Händler, ich habe einen Oktavia als Leihwagen und bin etwas nörgelig, dass das keine zwei Wochen passiert, nachdem daran rumgedreht wurde. Hinten ist ja eigentlich nur die [lexicon]Haldex-Kupplung[/lexicon], die diese Geräusche machen könnte? Die Fahrt von der Autobahnabfahrt bis zum Händler war sehr nervenaufreibend. Eine echt unschöne Geräuschkulisse und leichtes Vibrieren am Pöter. Auf der Hebebühne sah von unten alles sauber aus. Kein Öl zu sehen, die Antriebswellen fest. Muss wohl abwarten was das wird.
      Ärgerlich, dass der Wagen eine Stunde Fahrt von uns entfernt steht und dass die zweijährige Neuwagengarantie abgelaufen ist. Da ich den Wagen gebraucht gekauft habe, hatte ich noch ein Jahr Händlergewährleistung - die natürlich vor einem Monat abgelaufen ist. Alles ganz toll. Dabei war ich so zufrieden mit dem Wagen!
      Gruß

      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Tags eingefügt

    • Moin,

      Kopf hoch, ich denke Du wirst da einen guten Teil an Kulanz bekommen. Der Nachteil ist das es nicht Deine Hauswerkstatt ist. Dann kann man noch mit dem Lohn verhandeln.

      Es ist nicht die erste und wird auch nicht die letzte sein. Sie gehen kaputt sind aber nicht anfällig.

      Vielleicht mailst du diese Firma an, übrigens die einzige die nen neuen Ölfilter für die [lexicon]Haldex[/lexicon] liefert armer VAG Konzern....

      kd-tuning.de/H_o_m_e_/Motor_u_…aldex_ECU/haldex_ecu.html
    • Danke für die Antwort. Allein, was könnte mir denn eine Mail an die Firma bringen? Ich gehe davon aus, dass die Skoda-Werkstatt eine Kupplung besorgen würde. Darum sollte ich mich nicht kümmern müssen, oder?

      Mich wundert die Nähe zur Inspektion, bei welcher auch das Öl der [lexicon]Haldex-Kupplung[/lexicon] laut Checkliste und Rechnung getauscht wurde. Seitdem habe ich keinen halben Tank verfahren und das auch nur in 30-Zonen in der Stadt :) Und das erste Mal auf der Autobahn fliegt mir das Ding (wahrscheinlich) um die Ohren.

      Warum sollte ein solches Teil sonst so fulminant anfangen zu klöttern und zu mahlen und auch ein wenig Geruch verbreiten? Kein oder falsches Öl? Ölspur war weder auf der Bahn noch bei uns zu Hause zu sehen und das Gehäuse ist von außen komplett sauber und blank gewesen. Bin halt skeptisch ... nächste Woche weiß ich hoffentlich mehr.
      Gruß

      Andreas
    • Was soll die MAil bringen?

      Gibst Dir selber die Antwort ;)

      Zum Beispiel wie sich so eine [lexicon]Haldex[/lexicon] verhält wenn der Lehrling falsches Öl einfüllt. Oder vielleicht den Hinweis eine Ölprobe zu sichern.
      Und vielleicht teilt er dir weitere Erfahrungswerte mit. Schaden kann es denke ich nicht, man kann muss aber nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schrauberass ()

    • Das ist schon etwas komisch wenn so ein Schaden so kurz nach dem Service auftritt.
      Es muss ja nicht mal unbedingt der Lehrling gewesen sein, und nichtmal falsches Öl. Vielleicht wurde ja auch gar kein Öl eingefüllt? Oder die Ablasschraube nicht angezogen?

      Ich weiss von einem Fall da hatt ein dusseliger Mechaniker (kein Lehrling) einem Auto beim Service statt Motoröl, Frostschutz in den Motor eingefüllt, Resultat -->kapitaler Motorschaden (der hatte wohl den Kopf noch am vorhergehenden Abend)

      Sowas sollte natürlich nicht vorkommen, aber so kurz nach dem Service ist es schon etwas verdächtig? Ohne jetzt wirklich jemanden schlechtmachen zu wollen.

      Allgemein gehen ja die [lexicon]Haldex[/lexicon] nicht so häufig kaputt, kann aber schon mal sein dass da was versagt, aber so wie du den Schaden beschreibst hatten wir hier im Forum bis jetzt noch keinen.

      Halte uns auf dem laufenden was mit der [lexicon]Haldex[/lexicon] war, würde mich doch auch intressieren.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • An Ölprobe sichern habe ich tatsächlich überhaupt nicht gedacht! :-o Vielleicht ist es ja auch das Differential. Obwohl sich mein Volvo mit Lagerschaden im Differential letztes Jahr schon anders anhörte.
      Ich warte erst mal ab und genieße einen Glenlivet 18yrs am Kamin ... das beruhigt etwas :)
      Gruß

      Andreas
    • Ne blöde Frage mal:
      Wieso muß man eigentlich nach nur 36.000 km und nichtmal 3 Jahren schon das Haldex-Öl wechseln?
      Hab' ich da etwas falsch verstanden oder überlesen?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Das habe ich nicht kontrolliert oder in Frage gestellt, als ich den Wagen aus der Werkstatt geholt habe. Der Punkt "Haldex-Kupplung: Öl wechseln" steht auf der abgehakten Checkliste drauf und ich ging/gehe davon aus, dass es dazu gehört. Wird allerdings per * als "Zusatzarbeit gegen gesonderte Berechnung" ausgewiesen. Wenn ich sehe was so eine Kupplung/Differential kostet, wird mir aber schon wieder ganz anders. Ich erinnere mich noch gut an das Theater mit dem Volvo vor ungefähr einem Jahr. Da habe ich letztendlich auch ein Gebrauchtgetriebe vom Schrottplatz zu einem 10tel des Preises der von Volvo aufgerufen wurde besorgt. Der Yeti ist nun allerdings deutlich jünger und hat ungleich weniger gelaufen. Allerdings hat mir ein netter Kommentator in meinem Blog schon den Hinweis auf Gebraucht- bzw. Überproduktionen gegeben - da kann ich im ärgsten Fall deutlich sparen.

      Alles spekulieren bringt nun natürlich nichts :-| Ich warte ab, schicke der Werkstatt gleich per Mail einen Scan vom Serviceheft - das ich natürlich noch nicht im Auto hatte, weil es nach der Inspektion noch mit den Rechnungen fein säuberlich im Ablagestapel im Arbeitszimmer lag - und frage höflich nach, ob es ihm viel Arbeit macht, ein Pinnchen vom Getriebeöl beiseite zu stellen.
      Gruß

      Andreas
    • filmfacts schrieb:

      ...frage höflich nach, ob es ihm viel Arbeit macht, ein Pinnchen vom Getriebeöl beiseite zu stellen.

      So viel Vertrauen hätte ich zu der Werkstatt nicht. Die abgefüllte Ölprobe muss ja nicht vom eigenen Fahrzeug stammen, wenn die falsche Sorte eingefüllt wurde.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Ich würde vor allem fragen, wie sie auf das schmale Brett kamen die [lexicon]Haldex[/lexicon] überhaupt anzurühren...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • @ Herne: Andreas meint wahrscheinlich die Werkstatt in Bönen, nicht die, welche das Öl gewechselt hat.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Hallo Andreas,
      wir fahren den gleichen Motor. Hat Dein Yeti beim -zügigen- schalten auch immer geklackert ??
      Das ist ja bei den 4x4 Dauerthema. Unser klackert auch, ich bin zwar in Kontakt mir der Werkstatt, die auch am Auto fummeln würde-die Frage ist jedoch, ob es etwas bringt. Die geschilderten Massnahmen hier im Forum haben alle nicht zum Erfolg geführt.
      Berichte doch mal. Ev. ist das Probl. ja eine Folge des Schaltgeräusches ??
      MFG
      Martin
    • Heuberg schrieb:

      Hat Dein Yeti beim -zügigen- schalten auch immer geklackert ??
      Ne, das nicht. Im Vergleich zum Volvo fühlte es sich anfangs zwar an, wie Pudding umrühren, aber inzwischen klappt das Schalten problemlos und ohne unübliche Geräusche. Selbst gestern war schalten kein Problem - das sitzt ja auch an der Hinterachse.

      Wie ich eben aber mal meine Unterlagen durchblättere und alles genau lese, sehe ich in der "PerfectCar" Gebrauchtwagen-Garantie der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH, dass der Versicherungsbeginn der 11.11.2011 ist und die Laufzeit 12 Monate beträgt :D Dann werde ich doch auch mal den Verkäufer kontaktieren und fragen wie es weiter gehen soll.

      Bisher ist die Abwicklung des Falles ja problemlos (von meinem Unmut mal abgesehen). Habe 45 Minuten nach der Panne eine Werkstatt gehabt, konnte meinen Termin dank einwandfreiem Ersatzwagen mit 2 Stunden Verspätung doch noch halbwegs wahrnehmen und bin mobil. Wenn nun die Garantie noch greift, ist mir die Sache egal. Dann ist der einzige Schaden tatsächlich die überflüssige Zeit für's Hin- und Herfahren und die 2 Stunden zu spät kommen.
      Gruß

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.