Piaggio MP3 LT 500 - Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • Piaggio MP3 LT 500 - Erfahrungen?

      Hier noch mal hervorgehoben meine Frage an die Biker bzw Triker:

      Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit der Piaggio MP3 LT 500?

      Wir möchten uns eventuell eine als zusätzliches Familienfahrzeug zulegen - für alle Familienmitglieder fahrbar auch ohne A-Führerschein.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Hier noch mal hervorgehoben meine Frage an die Biker..


      Ich glaube, da hast Du bei der Ansprache von Autofahrern mehr Erfolg. Zumindest kenne ich (als Biker) keine anderen Biker, die nebenher noch Dreirädchen :wech: fahren - das wäre quasi Stilbruch ;) . Geht auch imho mehr in Richtung Roller. Aber: Wenn es bei Dir passt, warum nicht.
      Grüße
      Eifelwolf
      Mein vierrädiger Gefährte:
      [ Mitglieder ] Here we are!
    • Ich finde dieses "Dreirädchen" mit 40 PS eine gute Alternative mit Sicherheitsvorsprung gegenüber den üblichen kleinen lahmen 50-er Rollern, welche ansonsten die heutigen B-Klasse-Absolventen fahren dürfen. Und 4 Familienmitgliedern noch zusätzlich den A-Führerschein zu finanzieren ist bei uns momentan nicht drinn

      Ich werde das Ding spätestens im Frühjahr probefahren. Bis dato wollte ich paar Informationen sammeln.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Bist Du sicher dass man das mit nem "einfachen" Autoführerschein (B) fahren darf !?
      Ich meine der B schließt lediglich die Klassen M, L und S ein.

      Fahrzeuge:
      Dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ im Falle von Fremdzündungsmotoren, einer maximalen Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungsmotoren oder einer maximalen Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle von Elektromotoren; bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeuge.


      Ansonsten ist das m.A.n. wie Quadfahren; man vereinigt die Nachteile des Motorrads mit den Nachteilen des Autos.
    • Ja, beim Führerschein bin ich mir da sicher. Die Version LT heißt "Large Thread" und darf mit dem B bzw. altem 3 gefahren werden.

      Kannst Du sogar auf der Herstellerseite nachlesen:

      de.piaggio.com/de_DE/prodotti/mp3_business_lt/default.aspx

      Also mit einem Quad kann ich es beim besten Willen nicht vergleichen. Die dynamische Geometrie der Vorderräder ist einem Quad völlig fremd.
      Außerdem handhaben die Versicherungen die MP3 wie ein Zweirad, ein straßenzugelassenes Quad dagegen fast wie ein Auto.

      Nachteile gegenüber einem "echten" Motorrad außer vielleicht bei extrem sportlicher Fahrweise kann ich bis jetzt nicht erkennen. Wir wollen ja das Ding nicht als Hobby bzw. für den Wochenend-Spaß kaufen (so wie der Großteil der Biker ihr Motorrad), sondern als vernünftig kalkuliertes Alltagsgefährt für die Famile.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ja, darf man...

      Ja, den MP3 darf man mit den Autoführerschein fahren. Den Fuoco 500 von Gilera z.B. nicht. Der Grund hierfür ist das Fussbremspedal. Das ist Bedingung für den Autoführerschein.
      Die 500er Motoren von Piaggio sind gebaut für einmal Mond und zurück. Die Halten ewig. Ich selbst habe zwei 500er Roller mit diesen Motoren. 500 Seit bald 10 Jahren einen Scarabeo 500 und einen Beverly 500 Cruiser seit einem Jahr. Mit beiden Motoren nicht das geringste Problem bisher. Mit dem Scarabeo war ich sogar über 6 Wochen in Griechenland. :thumbup:
      Von der Sicherheit her sind die MP3's hervorragend. Beste Bremsleistung aller rollerähnlichen Fahrzeuge ! Schräglagen bis zum Anschlag sind möglich. Ein Sturz ist dabei so gut wie ausgeschlossen. Auch auf nassem Kopfsteinpflaster, Fussgängerstreifen oder Tramschienen.
      Gut, das Aussehen ist für viele gewöhnungsbedürftig. Das ist allerdings der kleinste Nachteil. Nach einer Probefahrt relativiert sich die Meinung jener, die so ein Gefährt vorher belächelt haben !
      Also wenn möglich eine Probefahrt machen und dann... :thumbsup:

      Viel Spass und Grüsse
      Ruedi
    • BernhardJ schrieb:

      ..Nachteile gegenüber einem "echten" Motorrad außer vielleicht bei extrem sportlicher Fahrweise kann ich bis jetzt nicht erkennen...


      Oha. Ein wesentlicher Unterschied ist schon, dass ein Zweirad sich wesentlich leichter um die Längsachse bewegen lässt - das Schwingen von Kurve zu Kurve, auch ohne sportliche Fahrweise, sondern schon bei moderaten Geschwindigkeiten. Der luftigleichte Tanz auf der Landstraße, oftmals mein persönlicher abendlicher Entspannungsgenuss. Das liegt einfach daran, dass beim Zweirad kein "zweites Vorderrad" wie beim Dreirad verschoben werden muss und das Dreirad daher die Fahrdynamik eines Zweirades nicht erreichen kann.

      Aber wie gesagt: Das Teil hat sein Einsatzgebiet - aber ein teilweise sehr unterschiedliches zum Zweirad.
      Grüße
      Eifelwolf
      Mein vierrädiger Gefährte:
      [ Mitglieder ] Here we are!
    • Ruedi vielen Dank! Sehr aufschlußreich!

      Eine Probefahrt habe ich natürlich vor dem Kauf fest eingeplant.

      Eine Kollegin auf der Firma hat auch die Beverly 500 und ist davon auch restlos begeistert.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Nachteile gegenüber einem "echten" Motorrad außer vielleicht bei extrem sportlicher Fahrweise kann ich bis jetzt nicht erkennen.

      ok, das mit der driving licence wäre geklärt, aber man kann an der
      Ampel nicht "vordrängeln" und man wird nass wenn's regnet... :D
    • Eifelwolf, ich weiß wie ein Slalom mit einem Zweirad funktioniert. Bei schweren Maschinen muß man da auch ganz schön mit dem ganzen Körper rein. Die Massenträgheit begrenzt ein zu schnelles Handling recht stark. Ob das immer tatsächlich schneller geht als mit der Piaggio, wird die Probefahrt zeigen. Das sie nicht so bissig um die Kurven kommt wie eine KTM 200 EXC ist mir schon klar. Erwarte ich aber gar nicht. Ist wie Du schon sagtes anderes Einsatzgebiet - halt ein Mulli und kein Rennpferd.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • dtex schrieb:

      ...man kann an der Ampel nicht "vordrängeln"...


      Wieso nicht? Die ist nicht so breit wie es den Anschein hat. Außerdem ist ein "Vortasten" auf 3 Rädern wesentlich stabiler und sicherer als auf 2.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Und das Ding ist bequem...

      Also für den Regen gibt es Regenbekleidung. Und warum soll sich einer ein Motorrad antun, wenn es einiges bequemer geht ? Ich fahre seit über 42 Jahren Motorrad und nun nur noch die zwei grossen Roller. Da gibt es nur wenige Motorräder, die den selben Fahrkonfort bieten.
      Nach Touren von fast 800 km bin ich immer noch entspannt abgestiegen. Das war mit keinem Motorrad so.
      Und der MP3 ist noch bequemer ! Es muss nicht immer grösser, immer noch mehr PS und immer schneller sein. Es muss Spass machen. Eine Tour soll nicht zur Tortour werden. Und Preislich ist der MP3 es auch noch im Rahmen. Auch im Verbrauch und Unterhalt.

      Gruss Ruedi
    • Wegen der Breite...

      Übrigens, wegen der Fahrzeugbreite:
      Der Piaggio X10-Roller ist 79 cm breit.
      Der Beverly 500 Cruiser ist 80 cm breit.
      Der MP3 nur 76 cm !
      Das sieht nur optisch so breit aus.
      Gruss Ruedi
    • Ich habe gerade mal die Gesamtkosten für dieses Fahrzeug ermittelt. Bei einer Fahrleistung von 15 Tkm pro Jahr kostet mich der MP3 LT 500 als Zweitfahrzeug etwa 17 Cent pro Kilometer.
      Darinn ist ziemlich alles enthalten: Wertverlust, Versicherung (TK mit 300 Euro SB), Steuer (wird mit 105 Euro wie Trike/Quad besteuert), Verbrauch, Service/Wartung.

      Zum Vergleich: Der elektrische Twizy würde mich 1 Cent weniger, also ca. 16 Cent pro km kosten, ein gebrauchter Ford Fiesta 1,3 etwa 25 Cent pro km und der Yeti (Als Erstfahrzeug) kostet mich im Moment ca. 45 Cent pro km.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 124.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.