Probleme mit DSG

    • [ Getriebe ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 22 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 27%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 23%

    Sponsoren



    • Mmmh, eine Überhitzung kann ich zumindest wegen Außentemperatur oder Fahrweise definitiv ausschließen. Natürlich kann auch ein technischer Defekt zu einer Überhitzung geführt haben, aber sollte so etwas nicht im Fehlerspeicher hinterlegt sein?

      Gruß
      Landshut
    • DSG kuppelt aus

      moin allerseits,
      ich habe seit ein paar Wochen ein ähnliches Problem:
      zumeist bei Tacho 60kmh wird der 6. Gang unmotoviert ausgekuppelt, Drehzahl steigt an.
      Manchmal schaltet das [lexicon]DSG[/lexicon] nach ein paar Sekunden wieder in den 6. zurück,
      machmal nehme ich Gas weg und der Gang wird wieder eingekuppelt.
      Die Werkstatt nimmt gerade die Kupplung auseinander.
      Mal sehen, was die Reparatur bringt und welche Ursachen festgestellt werden.

      Gruß line-lina
    • Moin moin,

      und da kann man nun behilflich sein indem man sich so ein vcds kauft und logfahrten mit den Parametern des [lexicon]DSG[/lexicon] macht. Der Werkstattvorführeffekt ist viel zu oft gegeben. Und man kann auch der Werkstatt nicht zumuten mal eben 600 Kilometer zu fahren.

      Fehler die nur sporadisch auftreten und dann keinen Fehler im Speicher hinterlassen, sind schwer nachzuvollziehen. Da bedarf es schon ein exaktes Wissen über das Zusammenwirken der Teile. Das ist leider aufgrund der Vielfalt und kurzlebigkeit nicht mehr wirklich gegeben. Nach der Garantie kann man dann zu den spezialisierten Fachwerkstätten gehen. Da hat man dann eine bessere Beratung, ich weis das hilft jetzt net wirklich ;)
    • Ja ja, die Tücken der Technik! Was waren das noch Zeiten, als man die Gänge manuell sortiert und die Fenster von Hand heruntergekurbelt hat. Wenn dabei etwas abgebrochen ist, hatte man den "Fehlerspeicher" gleich in der Hand und konnte ihn der Werkstatt übergeben ;)

      Das Problem von line-lina scheint etwas anders zu liegen, weil das Getriebe nach einiger Zeit seinen Fehler bemerkt und wieder einkuppelt. Mein [lexicon]DSG[/lexicon] ist da etwas konsequenter...

      Habe ich eigentlich mal erwähnt, daß meine Klimaanlage auch schon mal gesponnen hat? Ich fahre so vor mich hin, als es plötzlich ziemlich kalt wird. Erst habe ich meine Frau beschuldigt, sie solle die Finger von der Regelung lassen, und habe die Kühlung wieder ausgeschaltet. Nach ein paar Minuten das gleiche Spiel, ich schalte sie wieder aus. Diesmal passe ich auf, und: zack, ist sie wieder an. Bevor ich die Taste durch das Armaturenbrett prügeln kann, geht die Anlage von alleine aus - um wenige Sekunden später wieder anzuspringen. Auch Anhalten und Motor neu starten hatte nicht geholfen, den Rest der Fahrt hat meine Frau daher damit verbringen dürfen, immer wieder auf die [lexicon]LED[/lexicon] zu starren und bei Bedarf die Klimaanlage auszuschalten.

      By the way: Mir ist bekannt, daß in Defrost-Stellung die Klimaanlage automatisch angeht - das war hier aber definitiv nicht der Fall!

      Am nächsten Tag war der Spuk vorbei, und auch hier hat der Fehlerspeicher keinerlei Infos bereitgestellt. Wie singt Fredl Fesl so treffend:
      youtube.com/watch?v=JGKFOAeqxK8
      (War ein Scherz - im Großen und Ganzen bin ich mit dem Yeti sehr zufrieden!)
    • Hallo,

      für alle die das Thema näher interessiert sollten sich vielleicht die Skoda Selbststudiumslektüre zu Gemüte ziehen. Darin werden zum [lexicon]DSG[/lexicon] auch Druckschalter aufgeführt die hier bestimmt gemeint sind. SSP Nr. 20, 21, 50, 56, 75 sind bestimmt geeignet.
      ________________________
      Tschau
      FoodFreezer


      Felgenübersicht-Ansicht .psd und Smartphone Kopplung .pdf Link
    • Moin moin,

      so was ist immer schwer einzukreisen. Da gibt es schlechtproduzierte Sensoren, die falsche Werte liefern. Sinngemäß Öltemperatur ist zu heiß obwohl sie in Ordnung ist. Dann gehen die Kupplungen auf. Da die Fehlerhaften Werte innerhalb des Toleranzwertes der hinterlegten Kennfelder sind, wird es nicht als Fehler angezeigt. Der Hersteller kann jetzt dazu übergehen das ganze zu verfeinern und die Gesamten Bewegungsprofile sowie den Ölstand mit einzubeziehen. Somit könnte die Software erkennen, das überhaupt kein Laszustand vorliegt der die Öltemperatur derart hätte ansteigen lassen können und alldieweil eine Fehlermeldung hinterlegt, die da heißt Geber Nxx unplausibler Wert sporadisch aufgetreten.

      Dann kann man den Sensor erneuern, was in der Garantie die Werkstatt freut und ausserhalb der Garantie beim Halter des Schneetiers für einen, sagen wir mal Verzicht auf den nächsten Sommerurlaub veranlasst.

      Tapfere Leser werden hier jetzt etwas Ironie lesen ;)

      Ich finde [lexicon]DSG[/lexicon] gut weil sie Arbeitsplätze einfach sicherer machen 8)

      Diese ganzen Fehler der [lexicon]DSG[/lexicon] mögen immer noch in einem erträglichen Rahmen sein (glaubt man dem Konzern), Nehme ich aber nun ein Konzernfahrzeug mit den ungünstigsten Zusammenstellungen, dann wird der nie wieder ein Konzernfahrzeug kaufen.

      Ich hatte einen Kollegen, A4 Avant, [lexicon]PD[/lexicon] 2 Liter 16V Motor [lexicon]DSG[/lexicon] und allen Schnickschnack....es wurde eine Zulassung als Stehzeug ins Auge gefasst ;)

      [lexicon]DSG[/lexicon] Tausch 2x, Kopf getauscht, Ölpumpenantrieb, Kabelbäume erneuert, Standheizung 2x, Fenterheber 1 vorn, 1 hinten, Windschutzscheibe Feuchtigkeit gezogen ern. dann undicht wieder ern, [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] Fahrer 2 defekt, Defekt KI, LMM 2x, Fahrpedalwertgebe, Bedienteil Klimatronik, selbstöffnende Fensterheber und Schiebedach, Einige Fahrwerksteile, Vieles bereits auf Garantie und etliches auf 100 % Kulanz.

      Daher rate ich immer jeden schaut was ihr kauft, es sei denn ihr liebt die Herausforderung ;) Auch ich werde mich wahrscheinlich über die Injektoren im 1,6 irgendwann ärgern ;) aber erst mal sind sie sparsam 8)

      Hier gibt es eine schöne Übersicht was so alles mit den Konzernbauteilen los ist, hat er toll gemacht!

      michaelneuhaus.de/golf6/golf6-probleme.htm
    • Besten Dank nochmals an alle Teilnehmer für die Tipps und Vermutungen! "Leider" (oder zum Glück!) gibt es offenbar keinen weiteren Schneemenschen mit genau dem gleichen Problem. Meine Vertragswerkstatt wird sich sicher freuen, wenn ich ihr eine Liste mit allen bislang eingegangenen Vorschlägen zusende und auf deren Prüfung dränge :whistling:!

      Vielleicht sollte ich aber einfach dem Rat vieler DSG-Nutzer folgen und nur noch im Automatik-Modus fahren. Ob sich das signifikant auf den Verbrauch auswirkt, kann ich dann im nächsten Sommer berichten.

      Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne Zeit und vor Allem viel Spaß im Schnee :thumbsup: !!!

      Landshut
      :closed:
    • Ich hatte in 2011 übers ganze Jahr gemessen einen Durchschnittverbrauch laut [lexicon]BC[/lexicon] von 6,6 l/100.
      Das inkl. Winter (Auslieferung Februar 2011), Urlaubsfahrten mit hohem Autobahnanteil und nach vorsichtigem Herantasten
      dann der Abruf der maximalen Leistung. Also eigentlich alle Fahrbedingungen enthalten.
      Der geringste Verbrauch war 5,4 l/100 bei konstant 70 km/h mit Tempomat und irgendwas bei 9 l/100 auf der Autobahn
      mit freier Fahrt. Ich bin mit dem Verbrauch absolut zufrieden.
    • Nach vielen Monaten hatte ich wieder mal den Schraubenschlüssel im Display. War jetzt das vierte Mal in ca. 2 Jahren. Hatte kurz den Motor ausgeschaltet und beim Neustart kam der Schraubenschlüssel. Fahrzeug mehrfach neu gestartet, hin und her geschaltet mit und ohne laufenden Motor. Fahrzeug auch abgeschlossen. Das Fahrzeug stand abschüssig, rollte aber nicht. Mehrmals die Bremse auch betätigt. Dann gab es ein Geräusch und er rollte los. Ab dann war der Schraubenschlüssel verschwunden und ich konnte meine Fahrt fortsetzen. Jetzt ist die MKL an. Im Stadtverkehr läuft er normal. Zu dem Thema gab es hier schon mal was, finde es aber nicht.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.