CLIMATRONIC nachrüsten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 13 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 23%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 54%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 23%

    Sponsoren



    • CLIMATRONIC nachrüsten?

      Hallo zusammen,

      ich habe einen Vorführwagen gekauft konnte also nichts mehr an der Konfiguration machen.
      Nach einigen Suchen in diesem klasse Forum aber auch anderen Foren, komme ich zur Erkenntniss das die [lexicon]Climatronic[/lexicon] doch wohl besser ist als die manuelle Klimaanlage.
      Ich hatte zuvor einen Signum mit Automatic und war sehr zufrieden.

      Jetzt meine eigentliche Frage kann die [lexicon]Climatronic[/lexicon] nach gerüstet werden?

      Reicht die Steuereinheit oder wird noch mehr benötigt?
      Steuereinheit Teilenummer: 3T0 907 044 AS

      Fahrzeug ACTIV Plus Edition 1.2 TSI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Tags bearbeitet

    • Ich hab von Climatic auf Climatronic umgerüstet.
      Der Umbau ist relativ aufwendig.

      Benötigt werden:
      1x Klimakasten (hat etwas anderen Aufbau mit anderer Stellmotorkonfiguration)
      1x Gebläsemotor (regelbar)
      1x zusätzlicher Temperatursensor (Climatic hat nur einen Climatronic für jede Seite einen eigenen)
      1x [lexicon]Lichtsensor[/lexicon] (sitzt vorn in der Mitte des Armaturenbretts)
      1x Bedienteil Climatronic
      1x Kabelsatz
      1x Feuchte- bzw Temperatursensor (sitzt an Spritzwand in Motorhaube)

      Man sollte beachten, dass zum Umbau das komplette Armaturenbrett + Träger raus müssen.

      Ich hab den Umbau hier machen lassen:
      pimpowski.de/
      Ist ein sehr fähiger Schlosser, der macht das für nahezu alle VAG-Fahrzeuge.
      Hat insges. ca. 650€ gekostet inkl. neuwertiger Gebrauchtteile.
      Nachrüstungen:
      China-Navi + AutoDAB
      Umbau auf Climatronic
      [lexicon]Abbiegelicht[/lexicon]
      Limited Edition Schaltknauf
      Superb Ambientbeleuchtung
      Aspherische Außenspiegel
      [lexicon]MFL[/lexicon] [lexicon]GRA[/lexicon]
      Klappfach Armaturenbrett
      Mittelkonsole mit Jumbobox
    • Ich hab den Vergleich zwischen gar keine Klimaanlage und der halbautomatischen (Climatic).

      Und ich muß sagen die halbautomatische bringt schon viel.

      Jedes elektronische Teil das nicht zustzlich verbaut ist kann schon nicht kaputt gehen. Von daher würde ich mir ein Umbau überlegen. Zumal der Umbau dann meist unterm Strich teurer ist als wenn man es ab Werk bestellt.
    • skodafan68 schrieb:

      der halbautomatischen (Climatic).

      Und ich muß sagen die halbautomatische bringt schon viel.
      Vermutlich hat strecky aber keine Climatic, sondern eine "normale" Klimaanlage. In kW 45/2010 wurde die bis dahin im VW-Konzern verwendete Climatic (eine halbautomatische Klimaanlage, bei der die Temperatur automatisch geregelt wird, Luftverteilung und -stärke hingegen manuell) durch eine manuelle Klimaanlage ersetzt (eine jener "Entfeinerungen", die wirklich verärgern muss).

      Dennoch: Auch die normale Klimaanlage erfüllt ihre Funktion; es ist nur eben erforderlich hier und da manuell die gewünschte Temperatur und Luftverteilung einzustellen. Aber auch bei der Climatronic kann das bisweilen notwendig sein - nämlich dann, wenn diese z.B. mit voller Kraft loslegt und ein unangenehmer Zug entsteht.

      Die Umrüstung von manuell auf Climatronic verbietet sich m.E. völlig. Da stehen Kosten und Nutzen in keinerlei Verhältnis.
    • Der Preis ist schon nicht zu verachten. Dennoch kam für uns nur die Umrüstung in Frage, da das ständige manuelle Nachregeln im Sommer ziemlich generft hat. Jetzt heißt es "SetAndForget". Ich hab die Knöpfe eigentlich schon seit ca. 2 Monaten gar nicht mehr angefasst, 20 Grad eingestellt und gut. Es gibt aber sicher auch ne Menge Fahrer, die ohne Climatronic vollends zufrieden sind.
      Nachrüstungen:
      China-Navi + AutoDAB
      Umbau auf Climatronic
      [lexicon]Abbiegelicht[/lexicon]
      Limited Edition Schaltknauf
      Superb Ambientbeleuchtung
      Aspherische Außenspiegel
      [lexicon]MFL[/lexicon] [lexicon]GRA[/lexicon]
      Klappfach Armaturenbrett
      Mittelkonsole mit Jumbobox
    • Eine Anmerkung bzw. Frage am Rande ist die nach der Garantie.

      Wenn, so ist es offenbar notwendig, Veränderungen an der Fahrzeugelektronik vorgenommen werden, dann dürfte das zumindest in Teilbereichen zum Erlöschen der Garantie führen. Von Kulanz gar nicht zu reden.

      Lasse mich aber hier gerne eines Besseren belehren, wenn es nicht so ist.
    • Es gibt aber sicher auch ne Menge Fahrer, die ohne Climatronic vollends zufrieden sind.


      Ja, die solls geben. Ich zum Bleistift!
      Was nützt mir in der kalten Jahreszeit eine vollautomatische Klimatisierung wenn der Motor noch kalt ist?
      Warm wird er auf der 10 Kilometerstrecke zur Arbeit nur im Hochsommer. Bei Temperaturen um die 5°C
      habe ich am Ziel eine Öltemperatur von gerade einmal 68 Grad. Die Wassertemperatur mag höher sein, aber von
      "Heizen" kann noch nicht die Rede sein. Das fängt bei +30 km an.
      Also einsteigen und losfahren. Die Climatronic soll 20° heizen, erhöht selbstständig den Luftdurchsatz,
      bringt aber nur kalte Luft. Also entweder manuell den Lüfter runterregeln oder ausschalten. Anschalten wenn Wasser-
      temperatur höher ist. Tolle Automatik! :baby:
      Bei der heutigen Sensortechnik sollte es doch eigentlich kein Problem darstellen das die "Automatik" merkt,
      das die Wassertemperatur die Anforderung "20°C" nicht bringen kann. Dann sollte der Luftdurchsatz automatisch
      auf kleinster Stufe laufen - gerado so um Beschlag zu minimieren. Aber nein, der Programmierer hat Starkwind vorgegeben.
      Das hatte ich mir anders vorgestellt. "Mußte" die Climatronic wählen wegen der heizbaren Frontscheibe.
      Mir hätte die Climatic, auch die neuere Version, vollauf genügt. Heizen wenn mans braucht, kühlen nach Bedarf. Das hat man
      auch schnell raus bei welcher Reglereinstellung die Wohlfühltemperatur erreicht ist. Bein nächsten Yeti (so die Götter wollen)
      wird alles anders!
    • Aqua schrieb:


      Was nützt mir in der kalten Jahreszeit eine vollautomatische Klimatisierung wenn der Motor noch kalt ist?


      Stop, die Climatronic und auch Climatic bringt sofort nach dem Start Warmluft, auch wenn der Motor noch nicht warm ist.

      Habs bei Schwiegermutter erst festgestellt. Die hat ne halbautomatische Klimaanlage (Climatic) in ihrem 2005er Golf drin. Wir haben dagegen in unserem VW keine drin. Da benötigt man in der Tat ein paar Kilometer bis es warm wird.

      Die Klimaanlage hat ja die Aufgabe mehr oder weniger von Anfang an die gewälte Temeratur konstant zur Verfügung zu stellen und auch zu halten. Deshalb wird ja auch ein Klimakompressor im Vorderwagen verbaut.
    • skodafan68 schrieb:

      Aqua schrieb:


      Was nützt mir in der kalten Jahreszeit eine vollautomatische Klimatisierung wenn der Motor noch kalt ist?


      Stop, die Climatronic und auch Climatic bringt sofort nach dem Start Warmluft, auch wenn der Motor noch nicht warm ist.

      Weder beim Yeti noch beim Altwagen mit Klimaautomatik kommt sofort warme Luft. Das dauert schon eine Zeit. Übrigens hatt der Yeti die schlechteste Heizung aller meiner Fahrzeuge.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Aqua schrieb:

      Bei der heutigen Sensortechnik sollte es doch eigentlich kein Problem darstellen das die "Automatik" merkt,

      das die Wassertemperatur die Anforderung "20°C" nicht bringen kann. Dann sollte der Luftdurchsatz automatisch

      auf kleinster Stufe laufen - gerado so um Beschlag zu minimieren. Aber nein, der Programmierer hat Starkwind vorgegeben.

      Das hatte ich mir anders vorgestellt

      Hallo
      bei meinem Touran und auch beim Passat läuft das so (beides Diesel) und auch beim Yeti (Benziner). Allerdings habe ich die Anlagen nicht auf Automatik. Bei Automatik ist Starkwind angesagt-das hasse ich ,auch in Sommer.
      MFG
      Martin
    • skodafan68 schrieb:

      Stop, die Climatronic und auch Climatic bringt sofort nach dem Start Warmluft, auch wenn der Motor noch nicht warm ist.

      Habs bei Schwiegermutter erst festgestellt. Die hat ne halbautomatische Klimaanlage (Climatic) in ihrem 2005er Golf drin.
      Wenn ich das richtig interpretiere, dann wolltest Du uns damit sagen, dass die Climatic Warmluft verströmt und nicht die Schwiegermutter... ;)

      Aber da muss ich Dir widersprechen: Die Warmluft muss erst einmal irgendwo herkommen - sei es vom Motor selbst oder einem Zuheizer. Für die Heizung spielt es dabei gar keine Rolle, welche Kühlung (!; d.h. Klimaanlage) verbaut ist.


      Herne schrieb:

      Übrigens hatt der Yeti die schlechteste Heizung aller meiner Fahrzeuge.
      Das lässt sich vor allem auf den großen Innenraum zurückführen. Der Yeti benötigt, vor allem im Stadtverkehr, ziemlich lange Zeit, bis er genügend heizt.
    • skodafan68 schrieb:

      Mal schauen wie sich der Diesel-Yeti übernächstes Wochenende verhält.
      Das kommt darauf an...
      ...auf Außentemperatur und Fahrprofil

      Als ich zum ersten Mal einen Yeti (TDI) als Leihwagen hatte, leichte Minusgrade, musste ich an einem Nachmittag im Großstadtverkehr sehr (!) lange warten, bis das Auto auch nur halbwegs erträgliche Innentemperaturen aufwies. Die [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] ist da übrigens unverzichtbar.

      Fazit (aus meiner Sicht): Zumindest wer einen TDI kaufen möchte und Laternenparker ist, der sollte die Anschaffung einer Standheizung in Erwägung ziehen.
    • [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] hat ja schon unser jetziger und soll auch der Yeti haben.

      Da der Yeti draußen bleiben muß, wird die Standheizung mit geordert bzw. schlimmstenfalls nachgerüstet.

      Der hier hat schon fast meine Wunschausstattung.

      Was fehlt ist die Standheizung, Lederausstattung und der Holländerhaken. Standheizung und Holländerhaken lässt sich nachrüsten. Die Lederausstattung leider nicht. Alternativ müssten dann halt Kunstlederbezüge her.

      Ob 140 oder 170 PS ist auch noch offen. Ebenso schwanke ich noch zwischen kleinem und großem Navi.

      Und natürlich hat er die falsche Farbe.

      Aber bei Vorführern muß man halt u. U. Abstriche machen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.