Schöne neue Smartphone-Welt :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 42 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (24) 57%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 45%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 36%

    Sponsoren



    • Samsung S3

      Ich habe jetzt viel ausprobiert. Ich liebe dieses Spielereien. Ob man auch alles braucht oder nutzt ? Bestimmt nicht !!! Ein wenig verspielt sollte man aber schon sein. Ich liebe Technik, auch wenn ich nicht alles verstehen............;-)

      Deshalb möchte ich jetzt nicht alle apps posten nur zwei:

      CamScanner macht Ihr Handy zu einem mobilen Dokumentenscanner

      und

      Doppelkopf gegen echte Mitspieler


      Gruß Erik.Ode
      Ich esse nur Fleisch aus Massentierhaltung, ich finde es unfair glückliche Tiere zu schlachten
      Gruß Erik.Ode
    • lillesael schrieb:

      @poly
      Die meisten Leute machen belanglose Sachen im Netz und haben Angst, dass jemand sie ausspioniert. Na und?



      Ich denke, dass es in dieser Welt viele Firmen gibt, die ein großes Interesse daran haben, die niemals vergessende digitale Spur eines Menschen im Netz zu verfolgen. Stichworte: Jobbewerbung, personifizierte Werbung und und und ...

      Mir geht es letzlich nur darum, dass jeder für sich selbst entscheiden sollte was er denn so ins Netz stellt!

      Gruß
      LilleSael

      lillesael schrieb:

      @poly
      Die meisten Leute machen belanglose Sachen im Netz und haben Angst, dass jemand sie ausspioniert. Na und?



      Ich denke, dass es in dieser Welt viele Firmen gibt, die ein großes Interesse daran haben, die niemals vergessende digitale Spur eines Menschen im Netz zu verfolgen. Stichworte: Jobbewerbung, personifizierte Werbung und und und ...

      Mir geht es letzlich nur darum, dass jeder für sich selbst entscheiden sollte was er denn so ins Netz stellt!

      Gruß
      LilleSael

      Herr Nachbar, damit hast Du absolut Recht, jeder muß selbst wissen, was er macht.
      Meine digitale Spur ist, beruflich beding, jederzeit nachvollziehbar. Stichwort Werbung: Jeden Tag bekomme ich mindestens 5 Werbebriefe und 8 Werbefaxe über alles erdenkliche (von Radarwarner, über Branchenbücher bis Verbrauchsmaterial) und jeden zweiten Tag ruft jemand bei der Arbeit an, sagt meiner Mitarbeiterin, es geht um etwas persönliches und dann will mir etwas verkaufen. Schlimmer kann es nicht werden. Das war übrigens schon so in den vor-Internet-Zeiten. Die Werbung landet ungelesen im Abfall und meine Mitarbeiterin blockt alles ab, sie hat es gut im Griff. Ach ja, dann kommen noch die Mails, jeden zweiten Tag eine Viagra-Werbung, ab und zu bekomme ich auch eine Mail von einem Anwalt in London oder in Spanien, der mir mitteilt, dass ich eine Millionensumme geerbt habe von einem entfernten Verwanden.
      Viele Grüße
      Jannis
    • Bezahlbare Apple-Welt

      Zum Thema Kosten ... Ich habe kürzlich mein 2. iPhone erstanden, ein iPhone 4S mit 32 GB. Ursprünglich sollte es ein iPhone 5 werden, da ich aber gerne auch ein paar Euro spare, konnte ich dem Angebot für das iPhone 4S nicht widerstehen. Sowohl mein erstes iPhone 3GS 32 GB und auch das neue 4S habe ich privat über die Bucht, bzw. über die Kleinanzeigenmarkt der Bucht gekauft. In beiden Fällen habe ich originalverpackte Geräte gesucht, die noch in Folie eingeschweisst sind, und bei denen die Möglichkeit besteht die Geräte im näheren Umkreis meines Wohnortes selber abzuholen. Weiterhin achte ich darauf, dass eine Rechnung vorliegt. Im Allgemeinen sind dies also Geräte aus Vertragsverlängerungen, die die Verkäufer aus irgenwelchen Gründen weiter veräußern. Somit kann man ziemlich sicher sein, dass das Gerät nicht aus dunklen Quellen stammt. Die Folie ist wichtig, da so gewährleistet ist, dass die Apple-Garantie noch nicht angelaufen ist, die ja erst mit der Aktivierung des iPhone über iTunes startet. Somit hat dieses Gerät gegenüber einem direkt bei Apple gekauften iPhone keinerlei Nachteil.
      Im aktuellen Fall habe ich für das iPhone 4S 32 GB 450,00 EUR bezahlt. Ein iPhone 5 mit 32 GB hätte allerdings 789,00 EUR gekostet. Ausserdem wäre eine neue Nano-SIM für ca. 20,00 EUR von meinem Mobilfunkprovider erforderlich gewesen, so dass ich in der Summe ca. 359,00 EUR gespart habe.
      Ich muss aber schon zugeben, dass dies ein außergewöhnliches Schnäppchen war. Gleichwertige Angebote anderer Anbieter lagen bei 520,00 bis 550,00 EUR, was realistischer sein dürfte. Für das 3GS 32 GB hatte ich damals ebenfalls 550,00 EUR bezahlt, zu den oben beschriebenen Konditionen.
      Als Tarif benutze ich seit Jahren Prepaid Angebote. Mein aktueller Tarif bei hellomobil (O2-Netz) beinhaltet eine 1 GB Datenflat (Fullspeed), alle weiteren inländischen Aktionen kosten 8ct/min, egal ob Mobil, Festnetz oder SMS. Für die Datenflat bezahle ich monatlich 11,95 EUR, telefonieren ist bei mir eher die Ausnahme. Den Tarif in dieser Form gibt es allerdings nicht mehr. Für meine Frau, die das 3GS übernommen hat, haben wir ebenfalls bei hellomobl einen Tarif abgeschlossen, der 100 Freiminuten in alle Netze, 100 Frei-SMS und eine 500 MB Datenflat (Fullspeed) beinhaltet. Das Ganze für schmale 4,95 EUR im Monat, allerdings auf 24 Monate festgelegt. Diesen Tarif gibt es leider aber auch nicht mehr zu diesem Preis (war eine Sonderaktion), man zahlt jetzt 9,95 EUR im Monat, aber ohne die Vertragsbindung. Ob man mit dem O2-Netz klar kommt, muss allerdings jeder für sich prüfen. Im städtischen Bereich sollte man damit aber keine Probleme haben. Bei hellomobil ist übrigens das Tethering (Hotspotfunktion des iPhone) bereits enthalten (z.B. wichtig für Wifi iPads). Bei anderen Anbietern ist dies auch nicht immer selbstverständlich.

      Wie man sieht, kann man mit ein wenig Zeit und Geduld zu akzeptablen Kosten auch ein iPhone betreiben :)
      Auf 2 Jahre gerechnet zahle ich also ca. 30,00 EUR im Monat für das iPhone zzgl. der Gespräche (max. 1 Euro im Monat im Schnitt bei mir) . Die Preise des rosa Riesen kann ja jeder selber nachschauen (Zuzahlung für das iPhone mit einrechnen!).

      Ganz wichtig noch. Beim Privatkauf darauf achten, dass das iPhone kein Simlock hat !
      "Ich kann zwar kein CO2 sehen, aber Dummheit erkennen" (hellwi)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von himalaya ()

    • Die leidigen Kosten

      Moin, Moin,

      Vielen Dank für die teilweise recht ausführlichen Antworten zu den Kosten der Smartphones :danke: .
      Für mich ist jetzt etwas Licht in den "Tarifdschungel" gekommen :) .

      Gruß vom B2100



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • rotax schrieb:

      Für mich ist jetzt etwas Licht in den "Tarifdschungel" gekommen

      Zum Thema Tarifdschungel kann ich übrigens die Seite teltarif.de empfehlen, auf der man sich über alle Telekomunikationsthemen informieren kann. Die wenigsten Smartphonenutzer haben den für sie optimalen Tarif. Wichtig ist, dass man zunächst einmal sein eigenes Nutzungsverhalten analysiert und dann schaut, welcher Tarif dazu am besten passt. Der Tarif ist aber nicht alles. Wer häufig Daten überträgt, ist darauf angewiesen, dass er eine gute Netzabdeckung bei HSDPA/HSUPA hat. Da sind die D-Netzte, besonders das der Telekom, den E-Netzen zur Zeit (noch) überlegen. Insbesondere Nutzer im E-Plus-Netz haben hier oft das Nachsehen, da dieses ohnehin noch nicht so gut ausgebaute Netz wegen der vielen dort agierenden Billiganbieter häufig überlastet ist. Auch über diese Problematik gibt die o.a. Internetseite Auskunft.

      Andreas
    • poly schrieb:

      Viel mehr Angst habe ich, dass ich irgendwann vom Urlaub zurückkomme und mein Haus,trotz Alarmanlage, ausgeräumt ist. Passieren kann es.

      Ja, und das eventuell auch deshalb, weil die schönen Urlaubsschnappschüsse ja nicht erst von zu Hause versandt werden können. Nein, der Bekanntenkreis muss sofort sehen, wie gut es einem geht.

      Ich hoffe, es ist klar, dass ich das Zitat nur verwendet habe, um den Einstieg zu bekommen.
      Meine Anmerkung richtet sich an die Allgemeinheit, nicht an speziell an "poly".

      PS:
      Manchmal fände ich es auch besser, wenn diese "Schnappschüsse" vor dem Versand bearbeitet würden, um etwas Qualität zu erreichen. Damit bin ich inzwischen ganz offenbar ein Außenseiter.
      Geschwindigkeit geht meist vor Qualität.
    • peter2meter schrieb:

      Jo, dann legen wir mal los

      Hardware - Samsung Galaxy S (das erste aus der Reihe, ich muss nicht das Neueste haben)
      mit Android 2.x.x - in der Planung ist ein Tablet mit Win8, wenn sich die Kombi bewährt

      Appz - Clever Tanken

      Kannst Du die App empfehlen? ...wäre ja 'ne Alternative zu meinem "mehr tanken", wenn sie viele und aktuellere Daten hat.

      (Android Assistant nutze ich übrigens auch 8) )


      floflo schrieb:

      Ich muss gestehen, dass ich nicht gerade zur Generation Smartphone gehöre und so ein Teil auch erst seit etwa 9 Monaten besitze. Ein Sony Ericsson. Wie der Typ genau heißt, habe ich vergessen, aber es ist schön handlich und passt in die Hosentasche und hat vor allem eine echte (ausfahrbare) Qwertz-Tastatur, denn mit diesen virtuellen Tastaturen werde ich zum Legastheniker. (...)

      zufällig das Sony Ericsson Xperia Mini Pro
      chip.de/artikel/Sony_Ericsson-…-Handy-Test_51119815.html
      ?

      ...das hat nämlich auch meine bessere Hälfte. Das mit der Tastatur ist sehr angenehm, aber der Bildschirm ist vielleicht doch etwas zu klein, zumindest für einige Anwendungen.

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • Moin, Moin,

      Vielen Dank für die teilweise recht ausführlichen Antworten zu den Kosten der Smartphones .
      Für mich ist jetzt etwas Licht in den "Tarifdschungel" gekommen .

      Gruß vom B2100

      Bzgl. der Kosten würde ich dringend empfehlen, zunächst separat nach Tarifen und Telefonen zum normalen Kaufpreis ohne Vertrag zu suchen.

      Bzgl. der Mobiltelefone bekommt man ganz leicht einen Überblick (chip.de, idealo.de), über die Tarife bspw. über das schon erwähnte teltarif.de oder auch check24.de.

      Wenn man darüber einen Überblick gewonnen hat, kann man auch sehr gut Angebote beurteilen, bei denen Mobiltelefone zusammen mit einem Vertrag verkauft werden.

      (....und wird dabei feststellen, dass es sich hierbei IMMER einfach um Ratenzahlung fürs Handy handelt und dass man i.d.R. billiger davon kommt, wenn man Vertrag und Telefon separat erwibt! ;) )

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • Für's Lesen habe ich einen Mediaplayer,
      für's Radio- und Musikhören einen tragbaren DAB+ Empfänger,
      zum Fotografieren habe ich eine Kamera,
      zum navigieren ein Navi und
      zum Leuchten eine Taschenlampe.
      Zum Internet-Surfen und den restlichen PC-Aufgaben einen kleinen Laptop.

      Ich hasse Geräte, welche angeblich alles können, aber dafür nichts ordentlich. Und ich hasse Geräte, die wegen einer (von vielen) unzulänglichen Funktion jedes viertel Jahr getauscht werden müssen. Bei mir darf alles ein bißchen länger bleiben - ich muß nicht immer das neueste Elektronik-Spielzeug haben. Meistens sind sie eh nur Lebenszeitvernichter. Für mich wird Lebensqualität nicht durch diese Geräte bestimmt.

      Grüße - Bernhard

      ....aber wenn du all diese Geräte immer mit dir 'rumschleppst, wird's doch schon recht unhandlich, oder?! ;) Zudem ist es ja auch finanziell ungünstiger, so viele verschiedene Geräte zu haben.

      Dass Smartphones "nichts ordentlich" könnten, kann man so auch nicht sagen. Wenn ich z.B. an meins denke, habe ich nur bei Fotos Einbußen, was ich aber schon beim Kauf wusste. (Wenn mir dies wichtig gewesen wäre, hätte ich ein entsprechend anderes Gerät gekauft.)

      Ich habe schon so viele Situationen erlebt, in denen sich das Smartphone so extrem nützlich erwiesen hat. Nur ein paar Beispiele: auf einer Fahrradtour irgendwo in der Walachei müssen wir plötzlich umkehren, weil Frauchen irgendein Wehwehchen hat. Smartphone sagt mir a) wo wir sind, b) wo der nächste Bahnhof ist, c) wann dort der nächste Zug nach hause kommt, d) ermöglicht es mir ggfs. schon hier und jetzt, eine Fahrkarte zu erwerben, e) sagt mir, wo man in dem nächsten Ort sich die Wartezeit auf den Zug mit Kaffee und Kuchen (oder auch bei thailändischem oder sonstiger Kost, die mir gerade vorschwebt) vertreiben kann, f) was das kostet.
      Unbezahlbar ist es auch in jeder fremden Stadt, sei es um von A nach B zu kommen, sei es um spontan Informationen zu irgend einer bestimmten Sehenswürdigkeit zu bekommen.

      Weitere Vorteile bzgl. (Selbst-)Organisation wurden teilweise schon früher im Thread aufgezählt, etc.

      ....und last but not least gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, die nicht erforderlich, aber spaßig sind! :thumbsup:

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • ToddBeamer schrieb:


      Kannst Du die App empfehlen? ...wäre ja 'ne Alternative zu meinem "mehr tanken", wenn sie viele und aktuellere Daten hat.



      Ich hatte beide Appz am Start, CleverTanken war aktueller und hatte mehr Einträge in der gesuchten Region

      klare Empfehlung
      Ich habe meine Ernährung umgestellt :thumbup: Mein Bier steht jetzt nicht mehr links, sondern rechts vom Grill :whistling:
    • ToddBeamer schrieb:

      Smartphone sagt mir a) wo wir sind, b) wo der nächste Bahnhof ist, c) wann dort der nächste Zug nach hause kommt, d) ermöglicht es mir ggfs. schon hier und jetzt, eine Fahrkarte zu erwerben, e) sagt mir, wo man in dem nächsten Ort sich die Wartezeit auf den Zug mit Kaffee und Kuchen (oder auch bei thailändischem oder sonstiger Kost, die mir gerade vorschwebt) vertreiben kann, f) was das kostet.



      Das sind Dinger, welche ich entweder auch ohne Händie weiß, oder einfach ohne jegliche Bedeutung sind.

      Grüße - Benhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 123.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      ToddBeamer schrieb:

      Smartphone sagt mir a) wo wir sind, b) wo der nächste Bahnhof ist, c) wann dort der nächste Zug nach hause kommt, d) ermöglicht es mir ggfs. schon hier und jetzt, eine Fahrkarte zu erwerben, e) sagt mir, wo man in dem nächsten Ort sich die Wartezeit auf den Zug mit Kaffee und Kuchen (oder auch bei thailändischem oder sonstiger Kost, die mir gerade vorschwebt) vertreiben kann, f) was das kostet.



      Das sind Dinger, welche ich entweder auch ohne Händie weiß, oder einfach ohne jegliche Bedeutung sind.

      Grüße - Benhard

      aber, bei allem Respekt, doch nicht in jeder Region, jeder Stadt Deutschlands (vom Ausland ganz zu schweigen)?!?

      ....und sag mir nicht, du würdest nie aus den "eigenen vier Wänden" deiner Stadt raus kommen...!? ;)

      "Dass ich dich liebe, habe ich dir doch schon bei unserer Hochzeit gesagt
      und wenn sich daran etwas ändert, erfährst du's von meinem Anwalt!"
    • BernhardJ schrieb:

      oder einfach ohne jegliche Bedeutung sind.

      Grüße - Benhard

      Was von Bedeutung ist und was nicht, ist eine reine subjektive Frage. Man kann sich auch einreden, dass alles was nicht lebenswichtig ist auch bedeutungslos ist.
      Es gibt Menschen, die den ganzen Tag nichts anderes machen als zu meditieren. Budda hat gesagt "Glück ist der Zustand der völligen Wunschlosigkeit". Diese Menschen sind also durch ihre Meditation glücklich. Sie brauchen kein Handy, kein Fahrrad, keinen Yeti, keine Reise oder Ausflug, gar nichts. Man kann beim besten Willen nicht behaupten, dass diese Menschen nicht glücklich sind.
      Ich für mich, und viele andere auch, sehen es anders. Wir haben Wünsche und wir wollen sie erfüllen.
      Viele Grüße
      Jannis
    • Wo ich bin und wo die nächste Straße oder Eisenbahnlinie ist, weiß ich in (fast) jeder auch nur so entferntester Gegend. Ehrlich. Das einzige mal, als ich kurz in Predulie kam, war mal mit einer ungenauen Karte in der mauretanischen Wüßte. Und da gibt es gewiß bis heute kein GSM/UMTS/LTE. Aber es gibt auch noch zum Glück so etwas wie gute gedruckte Landkarten und magnetische Kompasse.

      In Mitteleuropa ist es für mich persönlich viel spannender Einheimische nach dem Ziel zu fragen und sich mit denen freundlich zu unterhalten, als vor sich her einen kleinen Bildschirm zu streicheln. Mir gefällt es nicht, wenn Menschen wegen diesen kleinen Spielzeugen zu gelebten Autisten (um nich zu sagen Zombies) werden. Und schon gar nicht wenn es den eigenen Nachwuchs betrifft. Sorry... das mußte jetzt mal raus.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 123.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.