PayPal - Aufforderung zum Umstieg von Lastschrift auf Kreditkarte korrekt oder Trojaner?

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 13 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 23%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 54%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (3) 23%

    Sponsoren



    • Ich habe gestern einen netten Anruf einer Dame von "Microsoft" entgegen genommen und mich paar Minuten mit ihr unterhalten. Sie war so enttäuscht die arme, dass ich nur paar alte Win 3.11, NT und XP-Rechner daheim habe...
      Ist doch mal ein guter Service, wenn der Betriebssystem-Hersteller sich so intensiv um die Kunden kümmert... 8)

      faz.net/aktuell/technik-motor/…itarbeitern-14044415.html

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 125.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Fälschung oder Echt ????

      Habe schon seit ewigen Zeiten einen Amazone Prime Account.
      Vor einiger Zeit dann eine Email von Amazone erhalten in der ich aufgefordert wurde eine Zahlungsmethode zu hinterlegen.
      Sämmtliche Alarmglocken schrillten daraufhin und ich wollte die Email schon löschen. Jedoch fehlten sämmtliche Hinweise darauf das dies eine Pishingmail sein könnte. Habe dann, was ich in solchen Fällen für gewöhnlich mache, Tante Google bemüht ... Fehlanzeige, kein Hinweis auf ähnlich Pishingmails in diesem Zusammenhang.

      Immer noch davon Überzeugt, dass es sich doch um eine Pishingmail handelt, dann die Email gelöscht.

      Weil mir die Sache aber doch keine Ruhe liess, habe ich mich über eine saubere VM in meinen Amazone Prime Account eingelockt ... und tatsächlich ... dort die gleich Aufforderung. Im Nachhinein bin ich drauf gekommen das ich vor kurzem meine Zahlungsmethode bei Amazone auf eine Kreditkarte umgestellt hatte, dies aber offensichtlich nicht beim Prime Account angekommen ist.

      Fazit: ... eigentlich keines ... nur das man nie vorsichtig genug sein kann.
    • BigRonin schrieb:

      ... nur das man nie vorsichtig genug sein kann.
      Bei jeder eMail Nachricht mit der Aufforderung Daten zu hinterlegen ist Vorsicht geboten. Von daher immer auf der jeweiligen Seite anmelden und dort die notwendigen Änderungen vornehmen.
    • Ich habe eine Kreditkarte (brauchte ich mal um ein Auto zu mieten) und benutze sie fast nie. Dann gibts ja öfter mal so eine Mail (angeblich von Visa, Mastercard und so) mit blabla Kreditkarte gesperrt blabla verifizieren blabla hier mit Kontodaten anmelden blabla...lösche ich ungelesen, vor allem wenn ich gar keine Karte dieses Anbieters habe.

      Da wollte ich doch letztens mit meiner Karte was bezahlen und es ging nicht. Da hat sich dann herausgestellt, dass ich damit eine Reise bezahlt (wegen den Versicherungen die mit zur Karte gehören) habe und die Summe wesentlich höher war, als das was ich sonst damit bezahlt habe. Da haben die mir so eine ähnliche Mail geschickt und sinngemäß geschrieben haben, das außergewöhnlich hohe Kontobewegung statt gefunden hat und sie die Karte erst mal sperren für zukünftige Verwendung. Ich solle mich Anmelden und sagen ob die Bewegung rechtens war, dann würde die Karte wieder entsperrt. Hab ich natürlich gelöscht, war aber echt.
      Fand ich aber gut, dass die auf sowas achten und die Karte kostet nichtmal was.

      Grüße
      Carsten
    • Das Problem ist, dass alle nur möglichen Unternehmer an jeder Ecke sparen. Und Papierpost ist "teuer". Alles wird nach und nach auf elektronische Benachrichtigung/Rechnungsaufstellung etc. umgestellt. Da wird es leider immer schwieriger zu unterscheiden was echt ist und was nur ein Phishing. Der sauberste Weg dabei ist immer noch eine Aufforderung sich auf üblichem offiziellen Weg (keine vorgekauten Links!) einzuloggen und so die Änderungen durchzuführen oder eine wichtige Info abzuholen.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 125.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • In unserer Region gab es kürzlich Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern. Unter dem Vorwand, mit Windows stimme etwas auf dem PC des Angerufenen nicht, wurden diese angeleitet, Teamviewer-Software zu installieren. Die "Hilfeleidtung" sollte dann mit 7€ per Onlinebanking bezahlt werden.
      In dem Fall, den ich persönlich kenne und bei dem letztlich nicht gezahlt wurde, war dann der PC gesperrt und musste platt gemacht werden.
      Vermutlich wäre die Online-Zahlung mit einigen Nullen versehen worden.
      Wie die örtlichen Radiosender berichteten gab es eine ganze Anzahl solcher Fälle.

      Vorsicht!
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • Von "Amazon" hatte ich auch eine Mail. Von "Microsoft" habe ich öfter pop-ups mit dem Hinweis auf Viren und ich muss irgendwo anrufen. Und als ehemaliger Versatelkunde bekomme ich auch ominöse Hinweise von "Versatel" auf irgend einen Unsinn.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Heute kam wieder

      sentinel schrieb:

      VORSICHT BETRUG !!! ??? ( Ich habe keinen Amazon - Zugang - hatte aber mal )

      ... ( man wird mit vollständigem Namen angesprochen )
      Heute schon wieder,

      angeblich hat sich jemand aus China versucht einzuloggen,

      wie gesagt:

      ICH HABE GAR KEIN AMAZON.
    • Solche Maschen sind doch weit verbreitet.
      Bei genauem Hinsehen auf Absender / Empfänger ist das problemlos erkennbar.

      Ähnliche Mails erhalte ich wöchentlich mehrere. Die meisten filtert bei mir der "Donnervogel" und Bitdefender schon aus.

      Ein Reinfall lässt sich auch vermeiden, wenn sensible Bankdaten etc niemals preis gibt. Ich bezahle bei Kauf im www niemals mit Kreditkarte.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.