Koppelstange

    • [ Fahrwerk ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 29 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (16) 55%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 3%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 3%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 3%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (12) 41%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (11) 38%

    Sponsoren



    • Koppelstange

      Hallo zusammen,

      habe seit einiger Zeit an meinem Yeti ein bescheidenes Geklapper. War recht schwer zu lokalisieren, habe die Motorschutzplatte abgebaut, Steine entfernt und nach losen Bauteilen geschaut. Wurde immer lauter und kam gefühlt von vorne rechts. Eben lag ich unterm Auto, Ergebnis: Koppelstange vorne rechts hat Luft und klappert!
      Ziemlich doof nach gerade mal 26tkm!!

      Hat das von euch auch schon mal jemand gehabt?

      Muss in 4tkm zum Servce, so lange lass ich das noch klappern!

      Grüße
      Frank
    • schrauberass schrieb:

      alte a-klasse krankheit hoffentlich ein einzelfall


      Nicht nur.

      Unser Golf IV, der bald dem Yeti weichen soll, hatte 2011 auch ausgeleierte Buchsen an den Koppelstangen vorne.
      Hörte sich an, als ob bald die Vorderachse abfallen würde.

      Die Kosten für den Tausch lagen so bei etwa 100,-- (inkl. Lohn und MWSt) beim VW Händler.
      Da hatte der Wagen aber 120.000km und 12 Jahre auf dem Buckel.

      Laut verschiedener VW Foren ist dies bei Golf IV, Passat usw eine "normale" Verschleißreparatur. Genau wie die Hinterachsbuchsen. Hier kostete der Tausch aber schon über 400,--

      Aber bei einem Wagen der 26 TKm gelaufen hat und 2 oder 3 Jahre alt ist, bleibt es hoffentlich eine Ausnahme.

      Gruß Jörg
    • A-Klasse die ersten bei 8500, dann bei 16.000......dann habe ich welche mit Metallpfannen eingebaut. Die hielten bis 120.000 und knarzten wegen Feuchtigkeit durch poröses Gummi......

      W168 da weis man was Mecedes Wert ist;)
    • Am A2 hatte ich auch eine klackernde Koppelstange. Hab ich dann preiswert (30€) selbst getauscht, war kein Problem.
      Die machten sich immer bemerkbar wenn es steil bergauf/ab ging und ich dann scharf eingelenkt habe.


      Bei dieser Laufleistung sollten die aber noch ruhig sein.
      Fährst du viel Feldwege/ im Gelände?
    • Naja, wir wohnen halt in einem Forsthaus im südlichen Schwarzwald. Da sind die Straßen und Wege etwas bescheidener beisammen ;)
      Zudem wird der Yeti artgerecht bewegt, es geht also mit Anhänger zum Holz machen in den Wald. Dennoch erscheint auch mir das etwas früh, dass die Koppelstange Luft hat.

      Austausch ist ja kein Ding, kommt man gut ran und lässt sich auch ohne Hebebühne in Eigenarbeit machen. Aber ich hab ja noch Garantie und wie gesagt, der erste Service steht bald an. Dann lass ich das mal schön den Skodahändler machen.

      Mich wundert nur, dass das noch kein anderer Yeti hier im Forum hatte - Materialfehler!? Wer weiß...

      Grüße
      Frank
    • Koppelstange defekt

      Bei ca. 14000km waren bei langsamer Fahrt auf unebener Fahrbahn klachende Geräusxhe zu hör en, ich bin damit in die Werkstzatt. Nachdem der Mechaniker sich überzeugt hatte, dass keine leeren Flaschen im Kofferraum und unter den Sitzen herum lagen, wurde der Wagen aufgebockt, Befund: Koppelstange ausgeschlagen. Die Stange wurde ausgetauscht, danach war alles ok. Jetzt bei 24000km tritt das gleiche Geräusch auf, Kommentar der Werkstatt: Jetzt ist die andere gekommen. Nach Auskunft der Werkstatt ist das kein typischer Fe4hler beim Yeti, ich habe das auch noch nie gelesen. Habt Ihr Erfahrungen?

      Chico
    • Die Koppelstangen verbinden den Querstabilisator (Vorderachse) mit den Achslenkern, oder der Karosserie.

      Bei manchen Wagen war/ist der Querstabi auch in Gummilagern gelagert, die wiederum an der Karosserie befestigt sind. So bei meinem alten Mercedes Coupé.

      Gruß Jörg
    • also falls es jemand beruhigt; koppelstangen scheinen ein verschleißteil zu sein;
      mein ex-haubentaucher
      1.jpg
      (allerdings mit trailmaster-fahrwerk)
      hat auch alle 6-10 tkm eine "vernascht"...
    • Hier könnte man fast den Eindruck bekommen dass Koppelstangen sowie Radlager und Federbeine beim Yeti alle paar Tausend Kilometer defekt sind.
      Ich kann aber nichts dergleichen feststellen und meinem Yeti mit mitlerweile 73'500Km wurde noch kein einziges solches Teil gewechselt obwohl ich auch mal auf unbefestigten Strassen unterwegs bin und auch sonst das Fahrwerk oft etwas fordere.

      Oder sind diese Fahrwerksteile Motoren oder Ausstattungsabhängig anders Dimmensioniert?

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 210'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.