USB-Festplatte am MDI Anschluss

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 10 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (2) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (2) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (0) 0%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (6) 60%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (2) 20%

    Sponsoren



    • USB-Festplatte am MDI Anschluss

      Hallo,

      habe heute meinen Yeti beim Händler abholen dürfen, und zuhause gleich einen für mich sehr wichtigen Punkt getestet, zu dem ich im Netz bisher keine klare Aussage finden konnte:

      Funktioniert meine externe USB Festplatte am MDI Anschluss?
      Für mich war das deshalb sehr wichtig, da ich sehr viel und gerne Musik höre, und je nach Stimmung gerne andere Interpreten und Lieder bevorzuge. Da ich mittlerweile meine gesamte CD Sammlung und einen Teil meine Vinyls als MP3 digitalisiert habe, wäre es mir eigentlich zu umständlich vor Fahrtantritt zu hause immer erst ein paar Sachen herauszupicken um sie dann auf einem kleinen Speicher mitzuführen. Mein Ziel ist es, meine gesamte MP3 Sammlung so auch ziemlich genau im Auto immer dabei zu haben.
      Meine Vorgehensweise ist, meine komplette MP3 Sammlung regelmäßig auf die Auto-Festplatte zu synchronisieren (Microsoft bietet da kostenlos das Programm SyncToy mit dem das problemlos funktioniert). Meine Sammlung umfasst ca. 150 GB Lieder und 45 GB Hörbücher. Hier wird auch klar, warum ich keine SD-Karte oder einen USB-Stick nutzen kann (es gibt zwar 256 GB USB-Sticks, doch die sind fast unbezahlbar).
      Ich dachte mir der Thread wäre vielleicht hilfreich für alle, die das gleiche Problem wie ich haben. Hier könnte man vielleicht alle Festplatten auflisten, welche am MDI Anschluss problemlos funktionieren. Soweit ich weiß ist es auch egal welches Radio man verbaut hat, da die Ansteuerung der HDD via USB ausschließlich die MDI Box übernimmt und dann nur die gelesenen Informationen ans Radio weiterleitet.

      In einigen Threads liest man, dass es immer wieder Festplatten gibt, die aus verschiedenen Gründen am MDI Anschluss nicht funktionieren. Auch ist der MDI Anschluss meines Wissens offiziell nur für Medien bis 32 GB (USB-Sticks) ausgelegt.

      Folgendes sollte man beachten:
      • die Festplatte muss FAT32 formatiert sein. Da Windows bei solch großen Datenträgern die formatierung in FAT32 nicht mehr unterstüzt, sollte man eine Platte kaufen die ab Werk bereits in FAT32 formatiert ist oder man nutzt ein spezielles Programm welches auch große Datenträger in FAT32 formatieren kann (z.B. H2format, gibts kostenlos bei heise.de).
      • die Festplatte sollte einen möglichst niedrigen Anlaufstrom besitzen. Vor allem ältere externe 2,5 Zoll HDDs mussten mit einem Y-Kabel an Rechner oder Notebooks verbunden werden, da diese beim Anlaufen mehr Strom gezogen haben, als ein normaler USB-Port hergibt. Allerdings ist ein der Festplatte beigefügtes Y-Kabel kein KO-Kriterium, siehe meine Beispielplatte unten.


      Folgende Platten konnte ich testen:

      Funktioniert: Intenso Memory Station 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB-Y Kabel) weiß, FAT32
      amazon.de/gp/product/B0034G51YW/ref=oh_details_o00_s00_i00
      Passt halbwegs ins Ablagefach. Müsste man den Stecker vorne nicht einstecken, würde sie genau reinpassen.

      Funktioniert: Intenso Memory Case 1TB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 8MB Cache, USB 3.0) schwarz, FAT32
      amazon.de/Intenso-externe-Fest…TF8&qid=1359741225&sr=1-1
      Passt halbwegs ins Ablagefach. Müsste man den Stecker vorne nicht einstecken, würde sie genau reinpassen.

      Beide Festplatten sind ab Werk FAT32 formatiert.

      Ich werde bei Gelegenheit irgendwie versuchen auszulesen, welche Festplatten in den Gehäusen wirklich verbaut sind. Das wäre zumindest hilfreich wenn man seine externe HDD selbst zusammenbauen möchte.

      Es bleibt noch zu sagen, dass die Festplatten sehr schnell verfügbar sind, trotz knapp 190 GB an MP3s. Nach dem Abstellen des Autos oder Umschalten auf eine andere Quelle wird das Abspielen von der HDD wieder dort fortgesetzt, wo zuletzt gestoppt wurde - zumindest solange die Festplatte nicht entfernt wurde. Ich muss noch testen wie es sich verhält, wenn ich die Festplatte bei ausgeschaltetem Radio oder Fahrzeug entferne, neue MP3s aufspiele und danach wieder anschließe und das Radio starte.

      Beim Scrollen durch die vielen Ordner erweist sich die Möglichkeit mit dem Touchscreen die Scrollbar der Liste direkt zu schieben beim Amundsen als sehr hilfreich, wie das bei den anderen Radios ist weiß ich leider nicht. Ordnernamen werden auch sehr schnell angezeigt, keine größere Verzögerung zu bemerken.

      Es wäre schön wenn jeder seine Festplatten die er bereits verwendet oder getestet hat hier im Thread einträgt, das hilft den Nächsten die eventuell auch eine funktionierende Platte suchen.
      Wichtig wäre hierbei Kapazität, Marke und Produkt (evtl. mit Link), Größe (passt sie ins Ablagefach vor dem Schaltknüppel).
    • Achso, also der Freundliche meinte damals, dass er das nicht genau sagen könne, denn in der Anleitung des Radios bzw. in den Spezifikationen des MDI Moduls steht wohl, dass nur Datenträger bis 32 GB verarbeitet werden können.

      Ich dachte, dass es vielleicht noch einige hier interessieren könnte, deshalb habe ich den Thread aufgemacht.
    • BigMischa schrieb:

      Ich dachte, dass es vielleicht noch einige hier interessieren könnte, deshalb habe ich den Thread aufgemacht.



      Sind halt nicht alle so Musik verrückt :thumbsup: ich hab ne mobile 20GB unter der Armlehne liegen die mit dem
      Line-In des Boleros verbunden ist. Einziger Nachteil ich kann sie nicht vom Radio aus bedienen.
      Ist zwar uralt das Teil aber der Akku reicht noch für 12 Stunden Musikgenuss :thumbup:

      Gruß Doom
      I Give As Good As I Get

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha () aus folgendem Grund: Bild im Anhang entfernt, unterliegt dem Urheberrecht.

    • BigMischa schrieb:

      Ich dachte, dass es vielleicht noch einige hier interessieren könnte.


      Also, mich interessiert es schon ;)

      Wie es aussieht, hat man Zugriff auf >32 GB.

      Welches Kabel hast du im Einsatz, Original von Skoda/VW oder eine Alternative ?
      Ich habe meine Ernährung umgestellt :thumbup: Mein Bier steht jetzt nicht mehr links, sondern rechts vom Grill :whistling:
    • Hatt mir auf Amazon zwei Adapterkabel bestellt welche direkt einen Mini-USB bzw. ein Micro-USB Stecker haben, damit ich nicht so einen Kabelwust im kleinen Fach vorm Schaltknüppel habe.
      Generell haben aber bei mir auch alle Platten mit dem normalen Adapterkabel (das hatte ich noch beim Kauf rausgehandelt) mit der USB Buchse und dem normalen USB-Kabel der Platte funktioniert.
      Hier der Link zum Micro USB Kabel auf Amazon:
      amazon.de/gp/product/B008HQO8ES/ref=oh_details_o00_s00_i00
      Scheint zwar kein original Kabel zu sein, aber die Verarbeitung ist ordentlich und es funktioniert bisher ohne Probleme.

      Die von mir oben aufgelisteten Intenso Platten sind leider etwas breit, so dass die Platten wenn auf der einen Seite das USB-Kabel angesteckt ist nicht mehr ganz in das Fach passen.
      Habe daraufhin mal meine kleinere Samsung USB3 Platte ausprobiert:
      amazon.de/Samsung-Portable-HX-…TF8&qid=1359968660&sr=8-1
      Die ist nur knapp 11 cm breit, die Intenso Platten sind 12,5 cm breit.
      Die Samsung passt wesentlich besser in das Fach, allerdings ist der Stecker des Adapterkabels auch noch zu lang, weshalb ich mir noch diesen MicroUSB Wikeladapter bestellt habe:
      ebay.de/itm/280871136938?ssPag…_trksid=p3984.m1439.l2649
      Mal schauen ob die Platte dann komplett ins Fach passt und ob ich das Kabel irgendwie schön verstaut bekomme.

      Was die Verwendung mit HDD angeht, wäre ein MDI Anschluss unter der Mittelarmlehne ideal. Handschuhfach finde ich nicht so gut, da ich da vom Fahrersitz aus nicht wirklich komfortabel rankomme und ich ab und zu die Festplatte entfernen und den USB Anschluss zum Laden meines Smartphones nutzen will. Habe ich zwar noch nicht ausprobiert das Telefon zu laden, aber das sollte doch eigentlich gehen. Wenn der USB Anschluss genug Saft für die Platten liefert, sollte das Laden ja kein Problem sein.
    • BigMischa schrieb:

      Folgendes sollte man beachten:
      • die Festplatte muss FAT32 formatiert sein. Da Windows bei solch großen Datenträgern die formatierung in FAT32 nicht mehr unterstüzt, sollte man eine Platte kaufen die ab Werk bereits in FAT32 formatiert ist oder man nutzt ein spezielles Programm welches auch große Datenträger in FAT32 formatieren kann

      ... oder man drückt die anders formatierte Festplatte einem IT-Fuzzi :pfeif: in die Hand, der es kann - hab ich so gemacht und es funzt :applaus:

      :danke: BigMischa für diesen Tip.

      Ich habe eine ältere (mind. 5 Jahre alt) Freecom ToughDrive mobile 2,5 Zoll Festplatte - 250 GB - Hi-Speed USB - 5400 rpm - Puffer: 8 MB (Größe: 14 x 8 x 1,9 cm + Gewicht: 181 g), die zur Datensicherung nicht mehr taugt (ist nicht mit der Datenmenge mitgewachsen :rolf: ).


      Ich mach dann morgen mal 'n Foto, wie die Platte in der Ablage "lümmelt". Die Festplatte kann direkt an dei USB-Buchse des MDI-Kabel "geknotet" werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha () aus folgendem Grund: Bild im Anhang entfernt, unterliegt dem Urheberrecht.

    • Ich habe mittlerweile bei Amazon noch eine Western Digital Platte bestellt und kann auch für diese grünes Licht geben: Funktioniert einwandfrei:

      amazon.de/gp/product/B007UOW80O/ref=oh_details_o03_s00_i00
      Western Digital WDBKXH5000ABK-EESN 500GB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, USB 3.0) schwarz

      Die Festplatte ist schön klein (nur knapp 11,1 cm lang) und passt wesentlich besser ins Ablagefach als alle anderen.
      Warte noch auf den USB-Winkeladapter. Mit etwas Glück verschwindet damit die Platte komplett im Fach. Ich mache dann mal Fotos wenn der Adapter da ist.

      Im Übrigen empfehle ich noch das MDI Kabel mit direktem Micro-USB Anschluss.
      amazon.de/AMI-Verbindungskabel…TF8&qid=1360140608&sr=8-2
      Damit spart man sich ein zusätzliches Kabel, denn der Micro USB Anschluss ist kompatibel zum USB3 Anschluss.
      Wer es noch nicht wusste: Der breite Teil eines USB3 Steckers ist ein Micro USB Anschluss für die Verwendung an USB2 Geräten und Schnittstellen.
      Das sieht man hier ganz gut:
      valek.freedom-vrn.ru/images/Statii/interfaces/13_USB.jpg
      Das Micro USB Kabel einfach an die USB2.0 Seite des Anschlusses stecken und die Platte läuft im Auto, keine weiteren Adapter oder Spezialkabel nötig.
    • Hast du schon mal über eine externe SSD nachgedacht ?
      Mir ist schon klar, dass man den Speed einer SSD für MP3 und co. nicht braucht
      und sie im Vergleich zu herkömmlichen HDD teurer ist, aber wie verträgt die HDD
      auf Dauer die Erschütterungen ?
      Ich habe meine Ernährung umgestellt :thumbup: Mein Bier steht jetzt nicht mehr links, sondern rechts vom Grill :whistling:
    • Ja, SSD habe ich mir auch schon überlegt. Allerdings sind diese wirklich wesentlich teurer. Eine mechanische 500 GB Festplatte kostet ca. 50 EUR, eine SSD mit 250 GB ca. 160 EUR. Für den Preis der SSD kann ich drei konventionelle Platten schrotten.

      Zumal ich bisher eigentilch nur ziemlich gute Erfahrungen mit normalen Platten, auch unterwegs, gemacht habe. Mein fast 10 Jahre alter iRiver H320 MP3 Player der immer noch im Einsatz ist, läuft auch mit einer mechanischen Platte und bisher immer noch problemlos.

      SSDs sind als Systempartition im PC oder Notebook super. Der Unterschied ist wirklich enorm. Aber ich glaube nicht, dass es für's Auto notwendig ist.
      Im Columbus ist ja auch eine konventionelle HDD verbaut.
      Wenn ich natürlich unbegrenzte Mittel zur Verfügung hätte, dann würde ich mir schon eine SSD zulegen. Vor allem da die meisten SSDs sogar noch kürzer sind als die kurzen 2,5 Zoll USB3 Platten. Man muss halt noch den SATA auf USB Adapter in die Breite mit einrechnen. Die Maße kenne ich leider nicht.
    • Also zumindest scheint es eine mechanische Platte zu sein, da ja einige berichten, dass sie die Festplatte laufen hören. Das wäre ja bei einem Flashspeicher nicht der Fall, oder?
      So war zumindest meine Überlegung. Könnte höchstens sein, dass die im Radio irgendwie besonders entkoppelt eingebaut ist, was ich mir aber irgendwie nicht vorstellen kann. Mal schauen ob ich irgendwo im Netz mehr Infos dazu finde.

      EDIT:
      Habe schon was gefunden:
      vwwatercooled.com.au/forums/f7…t-ssd-swap-diy-60984.html
      Hier tauscht jemand an seinem RNS 510 (müsste ja identisch zum Columbus sein) seine 40 GB Platte gegen eine größere SSD aus. Hier gibt es auch haufenweise Bilder. Die Festplatte ist mit einem Käfig an der Seite des Radios verschraubt, besondere Entkoppelungsmechanismen konnte ich jetzt nicht erkennen, auch scheint es sich um eine normale, mechanische HDD zu handeln.

      EDIT2:
      Und hier kann man sogar die original Platte des RNS 510 nachkaufen. Es ist eine 40 GB, IDE, 2,5 Zoll Hitachi Platte.
      google.de/imgres?um=1&hl=de&sa…1&ved=1t:429,r:1,s:0,i:82

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BigMischa ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.