Jetzt auch erster defekt nach 21Monaten und 49000km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 43 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (25) 58%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 44%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 35%

    Sponsoren



    • Jetzt auch erster defekt nach 21Monaten und 49000km

      Jetzt ist bei meinem Yeti auch nach 21 Monaten und 49000km ein defekt aufgetreten.

      Plötzlich morgens beim starten...pling...geht die Kontrollleuchte für die Glühbirnen an...verdammt...Standlicht vorne rechts kaputt... :D
      Also von mir aus kann das so weiter gehen. 5,95 für zwei Birnen, Austausch dauert 2 Minuten.

      Grüße
      Carsten
    • Das hört sich gut an :thumbup: . Und ist durch diese Kontrollleuchte auch kein Problem. Bei meinem Dienstlichen (Fiat :wech: ) habe ich nach einem Jahr und reichlich 28.000Km die fünfte [lexicon]Glühbirne[/lexicon] gewechselt (vorn links 3, vorn rechts 2), und da kam keine Kontrollleuchte.

      Viele Grüße aus Chemnitz
      Rainer
      Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt ;) .
    • carstix schrieb:

      Plötzlich morgens beim starten...pling...geht die Kontrollleuchte für die Glühbirnen an
      Ich würde den Wagen zurückgeben! Das geht ja gar nicht... Bestimmt eine Fehlkonstruktion...

      Stell Dir vor, Du musst jetzt alle 2 Jahre eine Lampe wechseln; dann bist Du in spätestens 1432 Jahren pleite!!! :wacko: Nun gut, bei 21 Monaten hattest Du ja noch Garantie und dieser schwere Mangel konnte kostenlos behoben werden...und 5,95 Euro um mit zwei Birnen die Wartezeit zu überbrücken sind doch völlig okay - auch wenn Obst immer teurer wird...

      :D

      Carsten, Du Memme! Kommst hier mit zwei Lämpchen daher...ts ts...Motorschaden halte ich dagegen! :whistling: 8)

      Glückwunsch zur - hoffentlich normalen - Zuverlässigkeit! :thumbup: Auf dass es so bleibt! :ja:

      LG Markus
      Alle Verallgemeinerungen sind falsch - einschließlich dieser! (Donald H. Rumsfeld)
    • Mohol schrieb:

      Ich dachte, dass Wechseln der Birnen ist nicht ganz so einfach.
      Die Xenonbrenner und die Standlichtbirnen gehen jedenfalls ganz fix, die anderen habe ich mir noch nicht angesehen

      Q5-Killer schrieb:

      Motorschaden halte ich dagegen!
      Da ziehe ich gerne den kürzeren :D

      Grüße
      Carsten
    • Rainer schrieb:

      Das hört sich gut an :thumbup: . Und ist durch diese Kontrollleuchte auch kein Problem. Bei meinem Dienstlichen (Fiat :wech: ) habe ich nach einem Jahr und reichlich 28.000Km die fünfte [lexicon]Glühbirne[/lexicon] gewechselt (vorn links 3, vorn rechts 2), und da kam keine Kontrollleuchte.

      Viele Grüße aus Chemnitz
      Rainer


      Unabhängig davon, dass ich auch einen Fiat fahre, der knappe 60t km runter hat und bisher nur eine Lampe brauchte, frage ich mich, wozu man ein Lämpchen braucht um zu sehen, dass eine Lampe nicht funktioniert. :wacko:
    • HarzerSnowman schrieb:

      ....frage ich mich, wozu man ein Lämpchen braucht um zu sehen, dass eine Lampe nicht funktioniert. :wacko:
      :huh: Das beantworten wohl praktisch die vielen "Einäugigen" im Straßenverkehr.... ^^
      Sicher kann man jetzt mit der Pflicht vor Fahrtritt usw. kommen - aber mal ehrlich, wer macht das schon? Und zur Kontrolle des Bremslichtes müsste ja auch noch weiterer Aufwand betrieben werden.
      Ich jedenfalls war/bin froh über diese Anzeige - weiß ich doch - dass immer alles i.O. ist - wenn sie nicht leuchtet! Ohne weiteren Aufwand/weitere Kontrolle.
      Motto: "Reisen statt Rasen!"
    • Natürlich braucht man ein solches Kontrolllämpchen nicht. Vorausgesetzt, man geht vor jeder Fahrt um sein Fahrzeug, bittet eine zweite Person die Bremse zu treten, den Rückwärtsgang einzulegen, Fernlicht einzuschalten, die Blinker zu betätigen .......
      R.S.
    • Bei meinem alten Golf 4 kam während des Bremsens einmal die Meldung "Dieseleinspritzsystem und Motormanagement defekt. Sofort die nächste Werkstatt aufsuchen!" Das hab ich dann auch sofort gemacht, natürlich vorsichtig Gas gegeben von wegen Motorschaden oder so.... Aber nach Auslesen des Fehler wurden nur 2 defekte Bremsleuchten angezeigt und als die Birnchen (auf Kulanz) gewechselt waren, war der "schwere Schaden" sofort behoben.
      Zugegeben, daß zwei Birnchen gleichzeitig defekt gehen mag wirklich nicht häufig vorkommen, aber da ist mir eine Kontrolleuchte, die mir einen Defekt unmißverständlich anzeigt, doch lieber und gibt mir auch die Möglichkeit den Defekt vorort ohne Werkstatt sofort zu beheben.
      Wer kommt schon auf die Idee nach so einer Gau- Meldung, wie ich sie bei meinem Golf 4 hatte, auszusteigen und die Bremsleuchten zu kontrollieren?

      Gruß aus [lexicon]SH[/lexicon]
    • HarzerSnowman schrieb:

      Unabhängig davon, dass ich auch einen Fiat fahre, der knappe 60t km runter hat und bisher nur eine Lampe brauchte, frage ich mich, wozu man ein Lämpchen braucht um zu sehen, dass eine Lampe nicht funktioniert.


      Ich finde es schon als große Erleichterung wenn mir am Auto während der Fahrt ein Ausfall einer [lexicon]Glühbirne[/lexicon] signalisiert wird :thumbup: . So kann ich sofort reagieren und nicht erst vor der nächsten Fahrt. Ich habe nichts gegen Fiat, mein Ärger richtete sich gegen die hohe Anzahl der defekten Glühbirnen in so kurzer Zeit ohne dass ich durch ein Kontrolllämpchen gewarnt wurde. Wer darauf keinen Wert legt und lieber vor jeder Fahrt seine Beleuchtung selbst kontrolliert ist auch ok. Nur die vielen einäugigen Beleuchtungen :thumbdown: einiger Autos lassen darauf schließen, dass es nicht alle Autofahrer so genau nehmen.

      Viele Grüße aus Chemnitz
      Rainer
      Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt ;) .
    • Noch ne Anmerkung zum Birnenwechsel. Bis auf die Xenonbrenner war bei mir alles schon mal fällig.
      Standlicht vorne geht easy. Birnen in der Rücklichteinheit mit ein bißchen mehr Aufwand, da die Einheit abgeschraubt werden muß. Dauert aber auch nur ein paar Minuten.
      Eine echte Zumutung sind aber die Birnen des Tagfahrlichts. Dafür habe ich mit meinen Wurschtfingern 20 Minuten gebraucht. Man sieht absolut nix. Die in der gleichen Lampe untergebrachten Nebel/Abbiegelicht-Birnen sind dagegen auch einfach zu wechseln.
      Grüße
      Thilo
    • Das macht die Frau doch gern

      Rheinschiffer schrieb:

      Natürlich braucht man ein solches Kontrolllämpchen nicht. Vorausgesetzt, man geht vor jeder Fahrt um sein Fahrzeug, bittet eine zweite Person die Bremse zu treten, den Rückwärtsgang einzulegen, Fernlicht einzuschalten, die Blinker zu betätigen .......
      :XD:



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • rotax schrieb:

      Rheinschiffer schrieb:

      Natürlich braucht man ein solches Kontrolllämpchen nicht. Vorausgesetzt, man geht vor jeder Fahrt um sein Fahrzeug, bittet eine zweite Person die Bremse zu treten, den Rückwärtsgang einzulegen, Fernlicht einzuschalten, die Blinker zu betätigen .......
      :XD:

      Sag das mal meiner Frau.

      So einen Glühfadenwächter hatte mein Volvo 244 schon vor 35 Jahren, nur wusste man beim Volvo nicht was für ein Licht defekt ist aber man wusste zumindest dass man nachschauen sollte.

      Bei meinem Yeti mussten bis jetzt (57000km) die Nebellampen- und Standlicht-Glühbirnen gewechselt werden.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 210'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.