ROST an den Türen

    • [ Anbauteile außen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 36 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (20) 56%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 3%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 3%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 3%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (16) 44%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (13) 36%

    Sponsoren



    • Wenn es absolute Gewinnsucht wäre, würden doch aber alle Yetis rosten.
      Das komische ist das geschätzt 20 % betroffen sind quer durch alle Baujahre.
      Ich habe einen Nachbar im Wohngebiet der hat ein Yeti (kein Garagenwagen) 2009 und noch kein Rost.
    • Freundliches hallo ins Forum,
      vielleicht ist es tatsächlich so, dass nur einige wenige Fahrzeuge wegen Fehler beim Lackieren sind.
      Mit meiner Schwiegertochter habe ich im März 2018 einen günstigen gebrauchten Yeti gesucht.
      Da wurde uns einer mit guter Ausstattung angeboten, der aber erst grundsaniert werden sollte. Vier neue Türen und die Heckklappe sollten neu gemacht werden und der Unterboden entrostet werden.
      Der Yeti war sechs Jahre alt und hatte 100tsd. Kilometer auf der Uhr.
      Den haber wir aber nicht gewollt. Nur zur Info.
      Ich verbleibe mit besten Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • An kann aus Asche keinen Tabak machen und aus Rost keinen Stahl.

      Ich kann mir gut vorstellen, das im Werk verschiedene Gleitmittel zum aufsetzen der Dichtung genutzt wurden. Der eine nimmt Spülemulsion, der ander Glasreiniger und der Trottel den WC reiniger. Das waren dann die die rosteten. Warscheinlich kann man sigar den Schichtarbeiter rausfinden.......
    • Herne schrieb:

      Dann hatte ich ja Glück, dass er die Vaseline bei der Montage hatte.
      Lies doch mal deinen Disclaimer und erzähle mir mal von deinem Glück ;)

      Fakt ist, der Yeti wird mehr und mehr ein Pflegefall. Auch beim Tüv Report kommt er gar nicht mehr so gut weg.

      ebay.de/itm/Original-Skoda-Yet…:rk:3:pf:1&frcectupt=true

      bei der im Link gut die rostige Ecke zu erkennen
    • Chief Joseph schrieb:

      ... ,bis auf die üblichen schwächen wie Bremsen.
      ...das gilt nicht für alle. ;)
      Mein Yeti hat nach dem 2. TÜV letzten Monat überhaupt keine Probleme.
      Nach 5 Jahren und 108.000 km immer noch die ersten Bremsen, und die halten noch 'ne ganze Weile. :thumbsup:


      Grüße
      Bernd
      ........


      "Das Auto ist erfunden worden, um den Freiheitsspielraum des Menschen zu vergrößern, aber nicht, um den Menschen in den Wahnsinn zu treiben"

      Enzo Ferrari
    • Käfer62 schrieb:

      Chief Joseph schrieb:

      ... ,bis auf die üblichen schwächen wie Bremsen.
      ...das gilt nicht für alle. ;)
      Mein Yeti hat nach dem 2. TÜV letzten Monat überhaupt keine Probleme.
      Nach 5 Jahren und 108.000 km immer noch die ersten Bremsen, und die halten noch 'ne ganze Weile. :thumbsup:


      Grüße
      Bernd
      Meine waren auch 100% gut in der Bremswirkung, beide Seiten hinten Top, aber das Tragbild sah nicht schön aus und somit hat der Tüvprüfer ihn durchfallen lassen.
      Bin bei ca. 85 tkm.
    • ROST AN DEN TÜREN

      Hallo ,tut mir leid das Ich solange nichts von mir hören lies.
      Also so waren meine letzten Wochen.
      Habe mir einen Anwalt genommen und so lief dann ab.
      Brief zum Skodahändler ,Antwort von dessen Anwalt mann sei nicht zuständig(AUßERHALB DER GARANTIE ).
      Ich solle mich an Skodadeutschland wenden.
      Brief an Skodadeutschland , nach ein paar Tagen die Antwort(mann sei nicht zuständig,da mann nur der Importeur sei.
      Aber mann leite mein Anliegen zu Skoda Tschechien weiter).
      Von dort nach ein paar Tagen die Antwort(mann habe es geprüft ,könne aber für mich nichts machen.
      Sie sehen es als bedauerlichen Einzelfall an und verwiesen auf die Dichtungen. Wären die Kunden dienste beim
      Vertragshändler gemacht worden,wären diese gewechselt worden. Dann keine Rostbildung,ergo meine SCHULD:
      Dann letzte Woche hatte ich noch ein gespräch mit meinen Anwalt.
      dessen Aussage:Wen meine Werkstatt nicht hinter die Dichtungen geschaut hat bei den Kundendiensten(hat sie nicht, warum auch)
      können wir einpacken.
      Habe mich damit abgefunden es selber zubezahlen.
      Werde aber weiterhin fleißig Werbung für Skoda machen X( X( X( .
      Aufwiedersehen.Herr hab mitleid mit Skoda und gib ihnen Krupp-Stahl ,statt ALTES BÜCHSENBLECH VON DER MÜLLDEPONIE: 8o 8o 8o
    • BayernBerni schrieb:

      Wären die Kunden dienste beim
      Vertragshändler gemacht worden,wären diese gewechselt worden.
      Ich war bei jedem Kundenservice und da wurden NIE die Dichtung gewechselt, obwohl ich auch Rost habe.
      Dumme Ausrede von Skoda und Kundenvera----sche.
      Ganz traurig.


      Gruß
      Harzer4x4
    • BayernBerni schrieb:

      Habe mich damit abgefunden es selber zubezahlen.
      Und was lernt man daraus .........., für mich heißt das nur, nie wieder VW. :saint:

      Jetzt kommt bestimmt wieder, aber das sind doch nur ganz wenige, die mal ein Problem haben, im Grunde ist der Yeti das beste Auto der Welt. ?( ?( ?( ?(

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • BayernBerni schrieb:

      Dann letzte Woche hatte ich noch ein gespräch mit meinen Anwalt. dessen Aussage:Wen meine Werkstatt nicht hinter die Dichtungen geschaut hat bei den Kundendiensten(hat sie nicht, warum auch) können wir einpacken. Habe mich damit abgefunden es selber zubezahlen.
      Wie bereits an anderer Stelle geschrieben ist es zu empfehlen während der gesetzlichen Gewährleistung, der freiwilligen Verlängerung der Herstellergarantie und auch im Zeitfenster der VBM alle vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungen bei einer Vertragswerkstatt machen zu lassen.

      Wer glaubt hier durch die Nutzung einer freien Werkstatt oder gar durch Vernachlässigung einen Euro sparen zu können, hat im Schadensfall Pech gehabt.

      Harzer4x4 schrieb:

      Ich war bei jedem Kundenservice und da wurden NIE die Dichtung gewechselt, obwohl ich auch Rost habe.
      Die "Rostprüfungen" sind genau wie die Arbeiten am Panoramadach vom Hersteller vorgeschrieben. Werden anlässlich dieser Prüfungen Schäden festgestellt, hat die SKODA-Vertragswerkstatt die notwendigen Schritte einzuleiten. Diese sind jeweils nach Schadensfall sehr unterschiedlich.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.