hoher Ölverbrauch beim 1.8 TSI

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • hoher Ölverbrauch beim 1.8 TSI

      Servus zusammen,

      mir ist aufgefallen das ich alle 3 Monate einen 1/2 Liter 5W-40 longlife Öl nachfüllen muss. Ich finde das viel. Was meint ihr ?
    • Kommt darauf an, wieviele Kilometer Du in der Zeit fährst. Wir müssten bei unserem 1.8 wenig bis nix zwischen den Ölwechseln reinkippen.
      VCDS - Codierungen im MKK - zwischen F und FD

      Yeti 1.8 TSI, Mischungsverhältnis derzeit ca. 1:100 (Auto von Madame), bestellt Yeti Drive 1.4 TSI 4x4

      Audi A6 Avant 3.0 TDI 180 kW (meiner - noch), ab ca. 4/2017 Skoda Superb Combi 2.0 TSI 4x4 DSG L&K
    • Ich kann in 3 Monaten 20Km oder 10'000Km fahren, je nachdem ist das dann sehr viel oder auch sehr wenig Ölverbrauch.
      Normalerweise verbrauchen die neuen Motoren sehr wenig Motoröl, bei meinemYeti TDI habe ich bei 52'000Km das erste mal etwas Motoröl nachgefüllt. Ausnahmen gibt es, aber oft hängt der Ölverbrauch auch mit der Fahrweise zusammen, wer seinen Motor eventuell auch schon kalt relativ stark fordert und den heissen Motor nicht genügend auskühlen lässt wird schneller hohen Ölverbrauch haben als einer der den Motor schonend warmfährt und nicht ständig in den höchsten Drehzahlen rumfährt und nach starken Belastungen etwas im Leerlauf auskühlen lässt.

      Normalerweise geben die Motorenhersteller bis zu 1Liter auf 1000Km als normal an, jedenfalls früher war dass so, obwohl dass dann schon reichlich viel Ölverbrauch wäre und ob soviel Öl dann für Katalysator und dergleichen gesund ist wage ich zu zweifeln.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Hallo Mulizone,

      die Ölsorte verwundert mich, Longlife 5W-40 ? Normal ist Longlife II 5W-30 VW 50400.

      MfG

      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Ganz genau bezeichnet muss ist es ein Longlife 3 Öl der SAE-Klassifikation 5W30 mit der VW-Freigabe 504 00 (Benzinmotoren)/507 00 (Dieselmotoren) sein.

      Longlife 2 Öl (SAE 0W30, VW-Freigabe 506 00 und andere) gibt es zwar noch aber das Lonflife 3 gem. 504 00/50 700 hat dieses für fast alle VW-Motoren ersetzt. Unter anderem wegen der Rußfilter; Rückstände vom alten Longlife 2 setzten sich dort gerne ab.
    • Zumindest sind dann 50% der Ölmenge im Jahr gewechselt :)

      Laut Konzern noch im Rahmen, halte es aber für zuviel, selbst bei forscher Fahrweise. Die Ursache dafür zu finden ist nur schwer möglich, das kann von einer einzelnen Ventilschaftdichtung bis hin zu ungünstigen Toleranzspielen alles sein.

      Ich würde mal zum Skoda fahren und ihn bitten das zu dokumentieren und zumindest mal in den Ansaugschlauch vom Turbo zu schauen (das kann kostenpflichtig sein, da kein Mangel nach Konzernvorgaben da ist).

      Das war es dann auch schon, beim nächsten Ölwechsel würde ich auf Mobil wechseln, es hat sehr geringe Verdampfungsverluste.
    • Moin,

      1L / 1000 km sind bei weitem nicht mehr zeitgemäß so wie das [lexicon]SAD[/lexicon] vll. verkaufen möchte.
      Da stimmt was anderes nicht.
      Kolbenringe o.ä da mag ich nicht rätseln.
      Schick das Longlife zum Teufel und lass umstellen auf festes Intervall.
      Mit nem 15W 40 ist der Motor besser bedient.

      Jetzt muss ich aber noch ne Frage stellen bevor Du das o.g. tust.
      Wieviele KM hat Dein Yeti jetzt weg?
      Gruß Micha

      euer Skoda-SUV-Forum.de Administrator

      Fahrste queer, siehste mehr ... :D :whistling: :saint:
    • Hallo,
      unser 1.8 hat sich bis jetzt auch schon 1 Liter zusätzlich genehmigt bei 16 000 km. Das Öl ist auch sehr dunkel. Kenne ich eigentlich nur vom Diesel. Werde jetzt mal wechseln.Fahre verlängerten Intervall.
      MFG
      Martin
    • Ölschlucker

      ....hallo zusammen, auch mein 1,8 TSI nimmt sich einen Liter auf 8000 km/6 Monate. Sind wohl bei VW- Motoren die Produktionstoleranzen größer. Wir fahren noch einen Ford und Mazda mit 5W30 ÖL, die brauchen kein Öl zwischen den Intervallen...
    • Che schrieb:

      ....hallo zusammen, auch mein 1,8 TSI nimmt sich einen Liter auf 8000 km/6 Monate. Sind wohl bei VW- Motoren die Produktionstoleranzen größer. Wir fahren noch einen Ford und Mazda mit 5W30 ÖL, die brauchen kein Öl zwischen den Intervallen...

      ...kann ich nur bestätigen. Der meinige brauchte sogar noch mehr. Mit ca. 13.000 km gekauft, mit 43.000 verkauft. Zusätzlich zu den Intervallen noch einen 5l-Kanister 5W30 verarbeitet. Der jetzige GLK hat nach 8.000 km noch keinen messbaren Verbrauch!
      Trotzdem ist der Yeti ein schönes Fahrzeug!
    • Wir mussten ca. alle 900km EINEN ganzen Liter nachfüllen, der yeti war übermässig ÖL-Durstig. Verschiedenste Werkstattbesuche :F: und lange Wartezeiten auf Antworten vom Werk haben zunächst nichts gebracht. Letzendlich wurde im November der "Ölabscheider"(?? bin nicht vom Fach) ausgetauscht. Seitdem reicht 1 Liter ca. für 2500km. Damit kann ich leben. Alles wieder Gut!

      Alles übrigens als Garantiefall zu Lasten von Skoda inkl. Ersatzwagen! 8)

      Liege Grüsse
      Jokie
    • Mit dem ersten Motor hatte ich auch einen erhöhten Ölverbrauch. So etwa 0,5 Liter auf 1000 km. Der neue Motor braucht anscheinend gar kein Öl! :thumbup:

      Für mich liegt die Erklärung darin, dass ich einen Vorführwagen habe, der sicherlich nicht immer sehr 'pfleglich' gefahren wurde... :rolleyes:

      LG Markus
      Alle Verallgemeinerungen sind falsch - einschließlich dieser! (Donald H. Rumsfeld)
    • vielen Dank für die vielen Infos die hier reinkommen. Longlife II 5W-30 ist das Öl , hab mich verschrieben, und ich habe jetzt knapp 68.000 km mit dem Baujahr 2009 drauf.
      Bin zwar nicht vom Fach, aber bin sehr oft privat (hobby) in einer Pivatwerkstatt um mich da auszutoben, und auch die Jungs vor Ort sind ziemlich Ratlos.
      Fahre meinen Wagen immer auf Max. 3000 U/min bis der Motor auf Temperatur ist um besonders auch den Turbo zu schonen. Aber Ihr könnt recht haben ,
      der Yeti 2009 ist noch von der 1.sten Generation und kann somit mehr Öl verbrauchen. Ich beobachte das mal noch ein wenig und sag euch dann bescheid :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mulizone ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.