Ergebnisse der Hauptuntersuchungen ... TÜV/DEKRA/KÜS und andere ...

    • [ TÜV ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • April 2017 TÜV

      So schnell gehen 2 Jahre durch das Land. Wieder vorgefahren beim TÜV Nord in Neustadt. Zweimal ging der Prüfer an mir vorbei grüßte auch, irgendwann kam noch ein Kunde und der Prüfer fragte nach Termin. Hatte ich nicht und der andere auch nicht. Irgendwann fragte er was ich prüfen wollte.....Anhänger und PKW ....das schaffe er nicht höchstens den Anhänger......OK da die Stelle nicht mit Terminvergabe festgeschrieben war, legte ich den Fall zu den Akten und suchte nun die TÜV Süd Stelle in Neustadt auf.

      Prompte Bedienung. Dann noch kurz warten bis der vorherige Kunde abgeschlossen war und schon ging es los.

      Anhänger o.B.

      Yeti mit KM Stand von 108.000 KM

      Frage nach der ABE Felgen.......OK, musste erst mal suchen da ich sonst WR drauf hatte.

      Hinweis Bremsbeläge VA Verschleißgrenze fast erreicht (die neuen liegen hier schon und fliegen beim 120.000 er raus). Scheinwerfer waren wieder leicht verstellt.....

      Und ein echter Fehler.....Verbandsmaterial abgelaufen......... <X

      Plaketten erhalten und neues Verbandszeug gekauft.....

      Kosten für beide 150,- €


      Insgesamt hat der TÜV Süd einen neuen Kunden gefunden was immerhin so 8-10 Fahrzeuge im Jahr sind. Aber so ist das Leben ;)
    • berme schrieb:

      Ich habe seit 17 Jahren sehr gute Erfahrungen bei einer FSP Prüfstelle
      Was sind den für dich gute Erfahrungen mit einer HU-Prüfstelle? Schließlich ist das ein etwas zweischneidiges Schwert. Für die einen ist eine Prüfstell dann "gut", wenn es möglichst leicht ist, die begehrte Plakette zu bekommen. Für andere ist sie hingegen nur dann gut, wenn der Prüfer gründlich ist und auch versteckte Mängel findet. Zu welcher Gruppe gehörst du?

      Andreas
    • Ein gute Prüfstelle ja wie sieht die aus? Zweischneidig finde ich gibt es nicht. Aber man kann das Ermessen vernünftig handhaben. Man kann eine Bremse bemängeln mit Verschleißgrenze erreicht oder man kann ihn wegen des Tragbildes durchrauschen lassen.
    • floflo schrieb:

      Was sind den für dich gute Erfahrungen mit einer HU-Prüfstelle? Schließlich ist das ein etwas zweischneidiges Schwert. Für die einen ist eine Prüfstell dann "gut", wenn es möglichst leicht ist, die begehrte Plakette zu bekommen. Für andere ist sie hingegen nur dann gut, wenn der Prüfer gründlich ist und auch versteckte Mängel findet. Zu welcher Gruppe gehörst du?
      Andreas
      Auch wenn ich jetzt nicht angesprochen war, so will ich diese Frage für mich beantworten ...
      Für mich ist eine Prüfstelle dann gut, wenn der "Zuprüfende" mit in die Halle darf und sieht, was gemacht wird, gesagt bekommt (und gezeigt) wenn etwas gefunden wird. Sicher wird auch ein Prüfer beim :F: hinschauen, aber da ist immer dieses "Gefühl" das eventuell doch etwas Umsatz bei rum kommen soll.
      In einer Händlerunabhängingen Prüfstelle schaut der Mann im Kittel eben hin, aber er hat nicht den "Verkaufsdruck" nebenbei. Ich habe bisher (und werde es auch weiter so halten) meine Fahrzeuge (Pkw & Zweiräder) immer direkt bei der DEKRA vorgefahren und prüfen lassen. Ein leicht Nebelfeuchter Stoßdämpfer wäre wahrscheinlich im Haus mit den drei roten Buchstaben zwingend zu wechseln, hier reicht der erhobene Finger mit den Worten "bitte beim nächsten Rädertausch" kontrollieren ...
      Seit dem 13. Juni 2019 nun im Karoq unterwegs ...
    • Ich gehöre zu dieser Gruppe



      floflo schrieb:

      wenn der Prüfer gründlich ist und auch versteckte Mängel findet.


      und auch das wird bei meiner Prüfstelle so gehandhabt.

      mattodriver schrieb:

      Für mich ist eine Prüfstelle dann gut, wenn der "Zuprüfende" mit in die Halle darf und sieht, was gemacht wird, gesagt bekommt (und gezeigt) wenn etwas gefunden wird.
    • Meine Erfahrungen mit dem TÜV Nord sind - jetzt wo ich keine alten Schleudern mehr fahren muss - gut. War vorher aber auch o.k.
      Ich habe es mehrfach erlebt, dass bspw. der Prüfer schnell Bremse und Auflauf beim Wowa nachgestellt hat. Oder bei einem "abgelaufenen" Druckminderer der Gasalage gleich ein neuer zum wirklich fairen Kurs verkauft und eingebaut wurde.
      Beim Micra meiner Frau wurde beim letzten TÜV ein Frontscheinwerfer moniert, der nach einer Blechschadenreparatur offensichtlich nicht ganz ordentlich eingesetzt worden war --> erheblicher Mangel! "Fahren Sie schnell um die Ecke zum Schrauber xyz, der macht das für einen 10er in die Kaffeekasse und kommen Sie dann noch mal rum, dann gilt das als ein Termin und Sie bekommen die Plakette". Gemacht, getan, Plakette bekommen. So stelle ich mir das vor. Und natürlich wird man immer mit eingeladen, unter das Fahrzeug zu kommen und bekommt alles erklärt oder Tipps, wo man mal in einer freien Minute etwas nachbessern sollte.
      Aber letztendlich arbeiten da auch nur Menschen und einige sind wohl eher A... mit Ohren, andere einfach gut drauf.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • Hallöchen @mattodriver und @berme,
      wir haben in Berlin die komfortable Situation eines gnadenlosen Konkurenzkampfs um die HU-Kunden. Im Umkreis von fünf Kilometern sind mindestens drei freie HU-Prüfstellen, fünf Vertragswerkstätten und zehn frei Werkstätten mit HU-Service. Da ist der Umgang viel entspannter als in anderen Regionen :) .
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • schrauberass schrieb:

      Wo ist da der Konkurrenzkampf? Beim Preis? Beim Umfang? Bei der Qualität?
      Hallöchen schrauberass,
      z.B. bei dem Umgang mit den Kunden ( hast Du doch grade selber festgestellt :) ).
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • old man schrieb:

      Umgang mit den Kunden
      Hehe das stimmt, das ist aber kein Konkurrenzkampf, sondern eher die Subsumierung menschlichen Fehlverhaltens.

      Die 5 Sekunden die er sich hätte Zeit nehmen müssen, fügen seinem AG einen Umsatzschaden zu. Als Mensch kann ich ja Fehler verzeihen, nur bringt mich das in einer Sachgasse nicht weiter und ich muss einen anderen Weg finden. Stellt sich dieser Weg nun mal als besser heraus, nutze ich den solange bis wieder eine Sackgasse daraus wird.

      Da kann ich nun mal selbst bestimmen.

      Anders ist es beim Umgang mit diktierten Partnern. Wenn ich Partner X nehmen muss, egal wie schlecht der ist, dann muss ich auf den zugehen, ggf. bis zum erliegen meiner Tätigkeit. So etwas passiert im öffentlichen Dienst ständig und bei der Kumpanei von Geschäftspartnern sehr oft. Nur weil 2 Chefs miteinander Golf spielen, heißt das noch lange nicht das die Betriebe miteinander harmonieren.

      Bei mir hat nun erst mal der TÜV Süd seine Chancen.....(Wobei ich zugeben muss ich sehne mich nach meiner alten Dekra Station in Hemmingen, wie herrlich war die Diskussion, das die Reifen zu alt wären am Anhänger)

      BTT
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.