Gurtschloss lose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 51 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Gurtschloss lose

      Wichtiger Hinweis, da sicherheitsrelevant!

      Kontrolliert aus gegebenen Anlass bitte die Befestigungen der Gurtschlösser vorne!

      Bei meinem Yeti musste ich - durch Zufall - feststellen, dass das Gurtschloss des Beifahrersitzes enorm viel Spiel im Bereich der Befestigung am Sitz hat. Es sind etwa 3-4mm! Der Haltestab des Schlosses ist richtig wackelig!!!
      Da man an die Befestigungsschraube nur sehr eingeschränkt herankommt, kann man ohne Spezialwerkzeug nicht viel ausrichten. Daher werde ich morgen in der Werkstatt vorbeischauen müssen, in der Hoffnung, dass die Schraube (silbern, Torx) wieder angezogen werden kann - und zwar ohne aufwändigen Sitzausbau!

      Ich bin mir sicher, dass das nicht Standard ist (Vergleich zum Gurtschloss des Fahrersitzes) und auch nicht von Anfang an so gewesen ist.
      Daher ist auch die Frage berechtigt, wie sich diese sicherheitsrelevante Schraube selbstständig lösen kann. Gehört da nicht eine selbstsichernde Mutter drauf???


      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:

      Daher werde ich morgen in der Werkstatt vorbeischauen müssen, in der Hoffnung, dass die Schraube (silbern, Torx) wieder angezogen werden kann - und zwar ohne aufwändigen Sitzausbau!

      Für meine schwarze abgefallene Torx, die im Fahrerfußraum lag, wurde noch kein freies Gewinde gefunden. Eventuell findet sich bei der bald anstehenden Inspektion ein freies Loch. Ich glaube aber eher, dass die Schraube in der Ablage liegen bleiben wird.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Leider ist die Schraube des Gurtschlosses so "blöd" angebracht, dass man mit Werkzeug nicht drankommt, selbst mit einer selbstfixierenden Zange konnte man nicht viel ausrichten.
      Daher wurden die beiden Schrauben der Sitzbefestigung zum Mitteltunnel gelöst. Somit konnte der Sitz gekippt und die Gurtschlossschraube wieder angezogen werden. Jetzt ist das Gurtschloss wieder fest.
      Sitzschrauben wieder rein und angezogen. Fertig.
      Dauer: keine 10 Minuten.

      Dennoch, eine lose Gurtschlossschraube sollte und darf es nicht geben!


      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:

      Leider ist die Schraube des Gurtschlosses so "blöd" angebracht, dass man mit Werkzeug nicht drankommt, selbst mit einer selbstfixierenden Zange konnte man nicht viel ausrichten.
      Daher wurden die beiden Schrauben der Sitzbefestigung zum Mitteltunnel gelöst. Somit konnte der Sitz gekippt und die Gurtschlossschraube wieder angezogen werden. Jetzt ist das Gurtschloss wieder fest.
      Sitzschrauben wieder rein und angezogen. Fertig.
      Dauer: keine 10 Minuten.

      Dennoch, eine lose Gurtschlossschraube sollte und darf es nicht geben!


      LG
      Mi-go
      Da kann ich mich deiner Meinung nur anschließen! :thumbup:
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.