Verbrauch beim 2.0 TDI, 125kW mit DSG

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Verbrauch beim 2.0 TDI, 125kW mit DSG

      Es ist der erste Eindruck, der allererste, soweit man es nach 330km sagen kann.

      Der Verbrauch liegt doch um einiges höher als beim Handschalter. Angegeben ist der 125kW mit [lexicon]DSG[/lexicon] mit 6,3l/100km im gemischten Betrieb.
      Für Landstraße liegt er aber mit 5,4l/100km nur 0,1l über dem Handschalter.

      Bislang liegt der Verbrauch bei 7,6l/100km. Eine 50km lange Landstraßentour mit etwa 70-90km/h (meistens mit 75km/h hinterm Lkw) zeigte einen Verbrauch von 5,9l/100km. Das ist recht viel. Mein Handschalter zeigte nach der gleichen Strecke mit ähnlichem Fahrprofil eine 4 vor dem Komma.
      Nur zur Erinnerung: Der [lexicon]BC[/lexicon] ist von Anfang an auf 109% eingestellt worden.
      Eine Überprüfung der Verbrauchsangaben des [lexicon]BC[/lexicon] kann natürlich erst beim Tanken erfolgen!
      Auch ist mir bewusst, dass der Verbrauch nach den ersten 5000 Kilometern noch zurückgeht.

      Ansonsten kann ich folgendes festhalten:
      Das [lexicon]DSG[/lexicon] schaltet sehr schnell in den zweiten Gang, bereits bei unter 10km/h ist dieser eingelegt.
      Die anderen Gänge folgen in etwa der Schaltanzeige des Handschalters:
      3. Gang ab 26km/h
      4. Gang ab 40km/h
      5. Gang ab 53km/h
      und 6. Gang ab etwa 63km/h bei moderater Beschleunigung.
      Bei normaler Beschleunigung wird etwa 10km/h später geschaltet, was auch meinem Schaltschema beim Handschalter entspricht.

      Der Verbrauch im Leerlauf steht auch etwas höher. Während beim Handschalter 0,6-0,8l/h angezeigt wurden, liegt er beim [lexicon]DSG[/lexicon] bei 1,0-1,3l/h.


      Soweit der erste Eindruck.


      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:

      Der Verbrauch im Leerlauf steht auch etwas höher. Während beim Handschalter 0,6-0,8l/h angezeigt wurden, liegt er beim [lexicon]DSG[/lexicon] bei 1,0-1,3l/h.
      Heißt das, dass das 6-Gang-DSG (im Stand) in etwa so viel 'Sprit frisst' wie eine (eingeschaltete) Klimanlage?

      LG lego63
    • lego63 schrieb:

      Heißt das, dass das 6-Gang-DSG (im Stand) in etwa so viel 'Sprit frisst' wie eine (eingeschaltete) Klimanlage?

      Nein.
      Die Werteinheit lautet l/h, nicht l/100km.

      atzenhainer schrieb:

      Ich gehe von aus dass der Verbrauch bei getretener Bremse in Stellung "D" zustande kommt?
      Warum sollte in Neutral ein Unterschied zwischen dem [lexicon]DSG[/lexicon] und dem Handschalter entstehen?

      Auch nein. Daher die Bandbreite.
      1,3l/h waren es bei D auf der Bremse
      1,0l/h waren es in N. (und damit 0,2l/h mehr als beim Handschalter. Ich kann aber nicht ausschließen, dass die [lexicon]ACC[/lexicon] an war.)

      Bei D ohne Bremse war es - Dank Schubabschaltung - 0,0l/100km.

      Also werde ich an den wenigen Ampeln, die wir hier haben, brav das Motörchen ausmachen. Wenn es die Kombination mit SSA gäbe, dann hätte ich sie genommen.

      LG
      Mi-go


    • mi-go schrieb:

      Nein.
      Die Werteinheit lautet l/h, nicht l/100km.
      Das war mir schon bewusst, als ich gefragt habe. Und genau diese Größenordnung ("etwa 0,4 l/h") hat Knut als Mehrverbrauch der Klimaanlage bei "voller Leistung" (im Stand) festgestellt:

      [ Motor ] Verbrauch beim 2.0 TDI, 125kW-Diesel

      Im Stand wird ja auch nur dieser Wert (l/h) in der [lexicon]MFA[/lexicon] angezeigt; den (geschwindigkeitsabhängigen) Mehrverbrauch während der Fahrt (in l/100km) kann man dann nur theortisch errechnen.

      Jetzt stellt sich nur die Frage, ob Du die [lexicon]ACC[/lexicon] bei Deiner Verbrauchsbeobachtung eingeschaltet hattest oder nicht.

      LG lego63
    • Im Leerlauf darf der Wagen mit [lexicon]DSG[/lexicon] natürlich nicht mehr verbrauchen, als ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe.

      Der Verbrauch wird noch merklich sinken. Das war jedenfalls bei unserem ersten Yeti und auch beim GTI (6 Gang DSG) so.

      Gruß Jörg
    • marwin220 schrieb:

      Der Verbrauch wird noch merklich sinken. Das war jedenfalls bei unserem ersten Yeti und auch beim GTI (6 Gang DSG) so.

      Davon gehe ich aus! :thumbup:

      Auf meiner Hausstrecke lag er heute (15°C) bei 5,2l/100km (ohne ACC). Das sind etwa 0,9l/100km mehr als ich mit dem Handschalter gebraucht habe.

      Es sind aber zwei Faktoren zu berücksichtigen:
      Es war die erste Fahrt.
      Ich habe noch keine Überprüfung der Anzeige des [lexicon]BC[/lexicon] vornehmen können.

      Da aber in meinem alten Yeti auch die Tankanzeige modifiziert war, kann ich anhand dieser auch keine Prognose stellen. Gegenwärtig habe ich aber etwas den Verdacht, dass die Verbrauchsanzeige mit 109% etwas zu hoch eingestellt ist. Ist aber nur ein Eindruck.


      LG
      Mi-go


    • marwin220 schrieb:

      Im Leerlauf darf der Wagen mit [lexicon]DSG[/lexicon] natürlich nicht mehr verbrauchen, als ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe.
      Das sehe ich anders:
      Eine nasse Doppelkupplung hat immer ein gewisses Schleppmoment im geöffneten Zustand, dadurch kommt es zu höheren Leerlaufverlusten, was eine Wirkungsgradverminderung zur Folge hat. Zusätzlich dazu sorgt der Betrieb der Ölpumpe (Leistung ca. 500 Watt) für eine Verringerung des Gesamtwirkungsgrades um insgesamt 3–4 %.
      (Quelle: Wikipedia - Doppelkupplungsgetriebe)

      LG lego63
    • Im Normalbetrieb von Mi-go (Landstraße) wird man den Leerlaufaufschlag kaum merken, am ehesten wird er sich in der Stadt und im Stau mit vielen Stehpausen bemerkbar machen.

      Ansonsten ist der Mehrverbrauch dank der Komforterhöhung schnell vergessen.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Ist doch O.K. der Verbrauch, jedenfalls für mich.....
      Das Automatik Fahrzeuge etwas mehr verbrauchen war eigentlich schon immer so, jedenfalls solange ich Auto fahre, also 40 Jahre.....

      Mein Yeti Handschalter ist jetzt "richtig" eingefahren und ich verbrauche 7,8 Liter Diesel.
      Für meinen persönlichen Fahrstil - genial & korrekt. :D 8)

      Liebe Grüsse
      Privatier
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • lego63 schrieb:



      Das sehe ich anders:
      Eine nasse Doppelkupplung hat immer ein gewisses Schleppmoment im geöffneten Zustand, dadurch kommt es zu höheren Leerlaufverlusten, was eine Wirkungsgradverminderung zur Folge hat. Zusätzlich dazu sorgt der Betrieb der Ölpumpe (Leistung ca. 500 Watt) für eine Verringerung des Gesamtwirkungsgrades um insgesamt 3–4 %.

      Mein Vergleich besteht im Golf VI GTI mit und ohne [lexicon]DSG[/lexicon]. Beide Varianten haben ein Verbrauch im Leerlauf von 0,8 bis 1.0 L/h . Auch wenn ich Dir Recht gebe, dass beim 6 Gang [lexicon]DSG[/lexicon] ein etwas erhöhter Verbrauch zum 7 Gang Trocken [lexicon]DSG[/lexicon] und zum Schaltgetriebe vorhanden sein muss. Exakt messbar wird diese wohl nur unter Wissenschaftlichen Bedingungen sein. 0,4 bis 0,5 L Differenz, wie bei mi-go oben angegeben darf er nicht sein.

      Gruß Jörg
    • BernhardJ schrieb:

      Ansonsten ist der Mehrverbrauch dank der Komforterhöhung schnell vergessen.

      Wohl wahr! :thumbup:

      Den Handschalter habe ich mit 5,9l/100km Werksangabe fahren können (auch wenn einige hier im Forum das anzweifeln).
      Beim neuen war mir schon klar, dass ich an die 6,3l/100km Werksangabe nicht rankommen werde. Bisher lag ich mit Automatikfahrzeugen immer 0,3-0,5l drüber.

      Sollte also später eine 6 vom Komma stehen, vielleicht mit Zwilling dahinter, so bin ich zufrieden.
      Momentan bin ich davon aber noch etwas entfernt.


      LG
      Mi-go


    • So, der erste Verbrauchswert liegt vor.
      Nach 675km habe ich getankt (der Sprit war gerade um 11ct gefallen); mit 3x Abschlagen passten 46,9l in den Tank. Die Tankanzeige stand zwei Striche vor Rot.

      Das macht einen Verbrauch von 6,95l/100km.

      Die Verbrauchsanzeige des Yeti weist einen Verbrauch von 7,2l aus (109%).
      Dafür gibt es jetzt zwei Erklärungen:
      1. Skoda hat bei der Verbrauchsanzeige nachgebessert und die Einstellung 109% war somit zu hoch
      2. Der Tank ist nicht ganz voll. Das kann sein, da ich einen Fehlbetankungsschutz montiert habe und nun nicht mehr randvoll ("Oberkante Unterlippe") tanke.


      LG
      Mi-go


    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.