wundersame Reduzierung des Durchschnittsverbrauchs ...

    • [ Motor ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 28 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (16) 57%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (12) 43%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (10) 36%

    Sponsoren



    • wundersame Reduzierung des Durchschnittsverbrauchs ...

      Hallo allerseits,

      wir waren in den Sommerferien mit dem Yeti am Schwarzen Meer. Nach gut 4000 km Langstrecke verbraucht er plötzlich im Durchschnitt 0,5 L weniger als vorher 8o !
      Habe ihn sonst im Alltagsverkehr (ländlicher Raum, keine Autobahn) mit bewusst ökologischer Fahrweise auf 7,0 (nach Bordcomputer) halten können, ohne besondere Aufmerksamkeit auf die Fahrweise eher bei 7,3.
      Nach den ersten 300 km nach der Wiederkehr hat es sich jetzt bei 6,5 eingependelt. Hab's bisher aber auch nicht eilig gehabt (Entschleunigung!!! 8) ).
      Trotzdem er jetzt schon bald 30.000 km auf dem Buckel hat, hat ihm dieses verspätete Extrem-Einfahren offensichtlich sehr gut getan. Wir haben uns auf der Reise bewusst Zeit gelassen: auch auf Autobahnen selten schneller als 100 (max. 130), auf den endlosen Landstraßen durch Rumänien naturgemäß max. 90 mit vielen 50er-Passagen (ein Dorf nach dem anderen). Fast immer mit Tempomat.

      LG - Cat

      P.S.: Liebe Admins, falls dieser Beitrag irgendwo besser aufgehoben ist: einfach verschieben!!!
      Yetilein nach 5 Jahren und 105.000 km an den Sohnemann abgetreten ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Micha () aus folgendem Grund: Thema verschoben.

    • Hallo Cat Balloon,

      habe diesen Sommer das gleiche Erlebnis gehabt, allerdings bei 50.000km !

      Bin mit Motorradanhänger (zusammen mit Motorrad ca. 450km) und 100er Zulassung in Deutschland über 600km in Frankreich auf der Autobahn gefahren, wo der Anhängerbetrieb unter 2,8t mit 130km/h erlaubt ist (Reifen waren auch dafür ausgelegt), daher bin ich mit Tempomat auf Frankreichs Autobahnen 125km/h gefahren. Ich vermute, dass dadurch der Motor mal richtig "ausgebrannt" wurde, denn seitdem habe ich hier im normalen Betrieb und ohne Veränderung meines Fahrverhaltens einen niedrigeren Verbrauch (ca. 0,4l weniger pro 100km).
      Ich tanke mittlerweile erst bei knapp 900km und habe dann noch fast 2l im Tank, vor dem Urlaub feierte ich schon 840km...

      Bin deswegen überrascht, weil ich auch letzten Sommer mit Motorradanhänger nach Italien gefahren bin, aber sich danach nichts verändert hatte...

      Aber, wie hat meine Oma schon immer gesagt: Man muss auch nehmen können :P

      In diesem Sinne schöne Grüße an alle
      "The biggest cause of trouble in the world today is that the stupid people are so sure about things and the intelligent folks are so full of doubts!"

      Bertrand Russell
    • Ich verstehe nicht, dass bei der Angabe von Verbrauchswerten immer wieder auf den Bordcomputer verwiesen wird. Diese Angaben sind ungenau, varieren je nach Fahrprofil stark und sind nicht einmal von Yeti zu Yeti gleich. Die vom [lexicon]BC[/lexicon] errechneten Verbrauchswerte sind daher als Anhaltspunkte für den Verbrauch ziemlich wertlos. Daher meine Bitte: Wenn ihr hier Verbrauchswerte angebt, doch bitte nur die realen Werte wie sie sich nach dem (mehrmaligem) Volltanken an der Tankstelle ergeben.

      Andreas
    • Bei Verbrauchsangaben wäre schon sinnvoll anzugeben um was für einen Motor es sich handelt, da gibts schon kleine Unterschiede, zudem wurde ja schon drauf hingewiesen dass man sich nicht auf den Bordcomputer verlassen kann, der liefert höchstens ungefähre Werte.
      Weiters hängt der Verbrauch immer sehr stark vom Fahrprofil und von der Fahrweise sowie der Beladung des Fahrzeugs ab. Anhänger oder Wohnwagen können den Verbrauch mehrere Liter in die Höhe treiben. Dazu kommt noch dass man je nachdem wie das Auto steht den Tank nicht immer gleich füllen kann, also kann eine Tankfüllung nicht als Referenz gelten, das muss dann schon über mehrere Tankfüllungen gehen.

      Bei dem thema kommt mir immer mein alter Chef in den Sinn, der füllte den Tank an seinem Kadett C bevor er gemütlich Überland zu einem Bekannten gafahren ist, wieder Zuhause füllte er den Tank und rechnete den Verbrauch aus, das war dann für ihn der effektive Verbrauch seines Autos. Bei mir haben die gleichen Autos immer 2-3Liter mehr verbraucht. ;) Dafür hatte ich vielleicht auch mehr Spass :D


      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 210'000Km wovon gut 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Also,
      sorry für die Nichtangabe des Motors, die hatte ich mal links eingegeben, und da ich länger nicht mehr im Forum war, habe ich nicht drauf geachtet, dass das verschwunden ist.
      Bei meinem Yeti handelt es sich um den 2,0 TDI 4x4 mit 140 PS, aber ohne [lexicon]DSG[/lexicon]. Laut Spritmonitor bin ich im Gesamtdurchschnitt bei 6,9l, was auch so ziemlich bei meinen bisherigen Verbräuchen pro Tankfüllung zutraf, bis er jetzt die letzten 3-4 Male bei 6,4 rum lag.

      Und wenn ich von Verbrauch rede/schreibe, dann gehe ich von den Realwerten aus, die ich mir selbst aufgrund getankter Literzahl und gefahrenen KM errechne. Die Märchenwerte vom [lexicon]BC[/lexicon] ignoriere ich völlig, weil die i.d.R. etwa einen halben Liter unter den von mir berechneten Werten liegen.

      So, ich hoffe, ich konnte alle Klarheiten beseitigen und wünsche allseits noch ´nen schönen Abend.

      PS: Eins noch, auch wenn völlig off thread: Ich konnte mittlerweile meinen 3. Kollegen vom Yeti überzeugen, so dass auf unserem Schulparkplatz jetzt 4 Yetis stehen!!! Und da sag mal einer, Lehrer hätten keinen Geschmack ;)
      "The biggest cause of trouble in the world today is that the stupid people are so sure about things and the intelligent folks are so full of doubts!"

      Bertrand Russell
    • Mein justierter [lexicon]BC[/lexicon] zeigt, bis auf sehr wenige Ausnahmen, auf ±0,1l genau an. Ich Tanke meistens wenn die Reservelampe leuchtet. Tankrüssel rein und warten bis er auslöst, noch mal drücken bis zur Auslösung (geht meist nur ein Spritzer rein), fertig.

      Habe zum Glück noch nie Probleme beim Tanken gehabt (zumindest keine wo der Yeti Schuld war :) ) und das Auto steht doch immer waagerecht an den Tankstellen, habe jedenfalls noch keine schiefe gefunden.

      Grüße
      Carsten
    • carstix schrieb:

      Mein justierter [lexicon]BC[/lexicon] zeigt, bis auf sehr wenige Ausnahmen, auf ±0,1l genau an. Ich Tanke meistens wenn die Reservelampe leuchtet. Tankrüssel rein und warten bis er auslöst, noch mal drücken bis zur Auslösung (geht meist nur ein Spritzer rein), fertig.

      Habe zum Glück noch nie Probleme beim Tanken gehabt (zumindest keine wo der Yeti Schuld war :) ) und das Auto steht doch immer waagerecht an den Tankstellen, habe jedenfalls noch keine schiefe gefunden.

      Jepp. Ist bei meinem neuen genauso!

      [lexicon]BC[/lexicon] nach Anpassung auf 108% etwa ±0,1l/100km Differenz. Tanken mache ich jetzt auch nur noch Rüssel rein, Rüssel raus. Fertig. Für die fehlenden 2 Liter kann ich mir eh nichts kaufen.


      LG
      Mi-go


    • Bin jetzt ca 2500km gefahren

      meine Durchschnitte im Verbrauch 7,1Liter, heute bei der Fahrstecke von 178km lag der Verbrauch bei 5,5Liter--allerdings tanke in der Einfahrzeit nur Premium Diesel zuletzt Shell V-Power
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Elegance Plus Edition 103 Kw Corrida-Rot Baujahr 11.2013 jetzt 181.000km drauf
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Outdoor 103kw Corrina-Rot EZ 03.08.16jetzt 51.000km
    • Besserer Motorlauf durch höhere Cetanzahl und verringerter Schadstoffausstoß.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Der Durchschnittsverbrauch änder sich bei mir auch ständig, z.Zt. bin ich bei 7,1Liter, mach natürlich jetzt auch die Klimaanlage aus bei über 30C°
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Elegance Plus Edition 103 Kw Corrida-Rot Baujahr 11.2013 jetzt 181.000km drauf
      YETI 2.0 TDI DSG 4x4 Outdoor 103kw Corrina-Rot EZ 03.08.16jetzt 51.000km
    • Buchführung

      Paule011 schrieb:

      Der Durchschnittsverbrauch änder sich bei mir auch ständig, z.Zt. bin ich bei 7,1Liter, mach natürlich jetzt auch die Klimaanlage aus bei über 30C°
      Wenn du (d)einen realistischen Durchschnittsverbrauch ermitteln möchtest, einfach mal die Tankquittungen nebst gefahrenen Kilometern über eine längere Strecke so 3.000 bis 5.000 km sammeln.
      Dann hat man den Durchschnittsverbrauch mit dem man z.B. für eine längere Reise kalkulieren kann.

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.