Nanoversiegelung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Nanoversiegelung

      Was haltet ihr denn von solchen Produkten, die angeblich die Windschutzscheibe mit einer Nano- Versiegelung gegen Insekten und andere Verunreinigungen schützen sollen :?: Selbst Wischerblätter sollen länger halten (Werbung) :rofl: Hat jemand Erfahrung mit diesen Wunderprodukten?
    • Sagen wir mal so : Schützen wird sie wohl nicht :-))
      Sie kann aber durchaus das Reinigen der Scheibe erleichtern und hat einen Abperleffekt, der Regentropfen ab einer gewissen Geschwindigkeit ablaufen läßt :!
      Somit kann der Einsatz und Verschleiß des Scheibenwischers verringert werden :!

      Grüßle RadixiTFSI
    • Ich habe so eine Scheibenversiegelung mal drauf gehabt,als Vielfahrer war es sehr angenehm bei Regen auf der Autobahn.
      Ab ca.80-90km/h wurde alles nur durch Fahrtwind weggeblasen.War ein seltsames Gefühl nicht den Wischer zu benutzen.

      Das ganze sollte ca. 12Monate halten.Effektiv waren es so ca.6 Wochen

      Der Aufwand war mir aber zu hoch das ganze nochmal zu machen.Ansonsten,wenn es eine Versiegelung geben würde die wirklich sagen wir mal mindestens 6 Monate hält würde ich es wieder machen.

      Achso,wegen den Fliegen.Das weiß ich leider nicht mehr ob es einfacher zu reinigen war,da ich immer mit dem Kärcher drübergehe.
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Quälix ()

    • Nanoversiegelung

      Ich benutze diese Nano-Versiegelung für die Badezimmerfliesen - sollte, so wie Quälix schreibt, ca. ein halbes Jahr anhalten. Tut es nicht, leider, denn wenn die Versiegelung frisch aufgetragen ist, perlt das Wasser in der Tat ab, aber nach ein paarmal Duschen ist der Effekt futsch.

      Eigentlich wollte ich auch das Auto, insbesondere die Scheiben, damit behandeln, bin aber aufgrund der Erfahrung mit den Fliesen von dieser Idee aus Faulheit wieder abgekommen.

      Ganz unproblematisch ist das Auftragen sowieso nicht, denn vorher muss gründlichst - die Betonung liegt hier auf der Endsilbe "st" - gereinigt werden, denn sämtliche Verunreinigungen werden mitversiegelt, und die wäscht es seltsamerweise nicht weg.

      Grüße aus dem eisigkalten Niederbayern - mir scheint, die Eisheiligen haben Nachwuchs bekommen.
      Wohnwagenzieher
    • Wohnwagenzieher schrieb:

      Eigentlich wollte ich auch das Auto, insbesondere die Scheiben, damit behandeln, bin aber aufgrund der Erfahrung mit den Fliesen von dieser Idee aus Faulheit wieder abgekommen.
      Sehr gute Entscheidung! Der "flüssige Scheibenwischer" war wohl net so die Erfindung. Vorallem frag mal jemanden der dieses Prinzip über längere Zeit angewendet hat! Funzen tut des schon (ab ca. 80 Km/h), aber guck Dir mal die Wischer nach er gewissen Zeit an. :whistling:
    • piep schrieb:

      Wohnwagenzieher schrieb:

      Eigentlich wollte ich auch das Auto, insbesondere die Scheiben, damit behandeln, bin aber aufgrund der Erfahrung mit den Fliesen von dieser Idee aus Faulheit wieder abgekommen.
      Sehr gute Entscheidung! Der "flüssige Scheibenwischer" war wohl net so die Erfindung. Vorallem frag mal jemanden der dieses Prinzip über längere Zeit angewendet hat! Funzen tut des schon (ab ca. 80 Km/h), aber guck Dir mal die Wischer nach er gewissen Zeit an. :whistling:
      Ich hab da so direkt nichts gesehen,aber auch nicht bewusst nach geschaut.Scheibenwischer halte bei mir eh nicht länger als einen Winter.Ich fahre allerdings recht viel Autobahn.
      "...und solange man in chinesischen Flüssen seine Fotos entwickeln kann, ist es nicht sehr sinnvoll, den autobedingten CO2 Ausstoß mit unfassbarem Aufwand um 0,02% zu senken."
    • Hallo,
      funktioniert denn der [lexicon]Regensensor[/lexicon] noch, wenn man die Frontscheibe versiegelt?
      Ich wie viele andere klagen ja über den zu sensiblen [lexicon]Regensensor[/lexicon]. Kann es sein, dass der Sensor mit der Versiegelung besser arbeitet?
      Viele Grüße
      Coburg
    • coburg schrieb:

      Hallo,
      funktioniert denn der [lexicon]Regensensor[/lexicon] noch, wenn man die Frontscheibe versiegelt?
      Ich wie viele andere klagen ja über den zu sensiblen [lexicon]Regensensor[/lexicon]. Kann es sein, dass der Sensor mit der Versiegelung besser arbeitet?
      Viele Grüße
      Coburg



      Hallo Coburg,

      ich habe meine Scheiben vor zwei Wochen behandelt. Der Fahrtwind treibt die Regentropfen auf der Windschutzscheibe auch schon bei langsamer Fahrt an die Seiten und nach oben. Das sorgt bisweilen schon für einen eifrigen Einsatz der Wischer. Emfpinde ich aber nicht als störend, schalte dann auf manuelle Bedienung. Ab 80 km/h wird - wie oben schon erwähnt - der Scheibenwischer beinahe überflüssig.

      Wie lange diese Behandlung hält und ob und wie sie die Wischerblätter in Mitleidenschaft zieht werde ich während der nächsten Wochen beobachten. Bis jetzt finde ich das Klasse.

      Grüße
      Ride2310
    • Was mir viel wichtiger ist

      Hallo zusammen,
      wie sieht es bei den Nano Versiegelungen denn für den Lack aus.
      Meine Scheiben befreit der Scheibenwischer vom Wasser, dafür habe ich ihn. :-))
      Ich musste vergangene Woche zum Lackierer, weil ich Kratzer auf der Motorhaube hatte. Er hat mir diese beseitigt und auf meine Frage zur Lackpflege riet er mir zwei mal im Jahr zu polieren und in der Zwischenzeit eine Nano Versiegelung aufzutragen.
      Er selber macht aber keine Fahrzeugaufbereitungen, weil der das Einmann Betrieb zeitlich nicht schafft und mir daher auch kein Produkt nennen konnte.
      Einwachsen wollte ich meinen Yeti nicht mehr, denn vom dauernden wachsen, blieben immer Rückstände auf dem Lack, die nur sehr aufwendig durch polieren wieder zu entfernen waren.
      Wäre für einen guten Tip sehr dankbar :woot:
      Gruss skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • skijacke,
      lass am besten die finger von der nanoversiegelung!

      teuer, da berechnung nach oberfläche (in qm).
      habe neulich im autohaus (nicht skoda) ein fachgespräch mit dem fahrzeugaufbereiter und chef geführt, wo herauskam, dass die nanoversiegelung ja gut und schön sei, aber der effekt maximal nur ein halbes jahr vorhält - auch wenn viele jetzt etwas anderes behaupten.

      dann lieber 2x im jahr wachsen und polieren (lassen).
      ist aber meine rein private meinung!


      lg
      mi-go


    • Wird wohl das vernünftigste sein

      Ich werde mal schauen, was es da für Wachse gibt und mich dann auf das Polieren einlassen mit einer milden Politur, die nicht viel Abrieb hat.
      Habe im Internet schon einen Händler entdeckt, der sogar aus meiner Heimatstadt ist und den ich persönlich kenne.
      Werde ihn dann mal im Lager aufsuchen und mir seine Tips anhören.
      Gruss skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • Danke für den Tip

      Das Ergebnis sieht ja super aus, auf den Bildern. Wenn der Wax dann tatsächlich auch noch drei Monate hält, ist das prima.#
      Mal schauen ob einer meiner örtlichen das Mittel besorgen kann.
      Gruss skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    • Lackkonservierung

      skijacke schrieb:


      Hallo zusammen,
      wie sieht es bei den Nano Versiegelungen denn für den Lack aus.
      Meine Scheiben befreit der Scheibenwischer vom Wasser, dafür habe ich ihn. :-))
      Ich musste vergangene Woche zum Lackierer, weil ich Kratzer auf der Motorhaube hatte. Er hat mir diese beseitigt und auf meine Frage zur Lackpflege riet er mir zwei mal im Jahr zu polieren und in der Zwischenzeit eine Nano Versiegelung aufzutragen.
      Er selber macht aber keine Fahrzeugaufbereitungen, weil der das Einmann Betrieb zeitlich nicht schafft und mir daher auch kein Produkt nennen konnte.
      Einwachsen wollte ich meinen Yeti nicht mehr, denn vom dauernden wachsen, blieben immer Rückstände auf dem Lack, die nur sehr aufwendig durch polieren wieder zu entfernen waren.
      Wäre für einen guten Tip sehr dankbar :woot:
      Gruss skijacke

      Hallo Skijacke,

      Ich persönlich halte es nicht für unbedingt notwendig, einem neuen Lack mit Politur - und sei es nur eine milde - zu Leibe zu rücken. Hängt aber natürlich vom Grad der Verschmutzungen, Haarlinienkratzern etc. ab.

      Ich habe mich aus vielerlei Gründen gegen eine Nano-Versiegelung entschieden, ist aber sich auch eine Glaubensfrage. Habe deshalb meinem Yeti - auch seinen Felgen - eine Versiegelung auf Polymer-Basis gegönnt. Da gibt es verschiedenste Hersteller. Ich verwende das Jetseal 109 von Chemical Guys. Die Standzeit soll bis zu sechs Monate betragen und glänzt schön.
      Ich habe die Versiegelung erst vor sechs Wochen aufgetragne, desalb auch noch keine Erfahrungswerte. Auf jeden Fall kann die Standzeit noch durch regelmäßigen Auftrag u.a. von Wachs erhöht werden. Wenn es die Zeit erlaubt, habe ich an der Wachserei sogar noch Spaß... :-))

      Altes Wachs kann man - wenn nötig und wo möglich - durch eine Handwäsche mit einer normalen Spülilmischung ganz gut entfernen, da sparst du dir die Poliererei...

      Vielleicht helfen dir auch diese Links weiter, da schon mal in ähnlicher Form hier behandelt:
      Wie wasche ich den Yeti (da auch noch mal der Hinweis auf das Autopflegeforum.eu, bei denen habe ich viel gelernt)
      Lackversiegelung

      Viel Spaß mit der Yeti-Pflege wünscht
      Ride2310

      PS: Nochmal zu den Scheiben - natürlich erfüllt ein Scheibenwischer seine Funktion. Aber eine versiegelte Scheibe ist noch mal ´ne ganz andere Nummer, dat sach ich dir jetz aba ma :whistling:
    • Hallo Ride2310,
      ich danke Dir für Deine Ausführungen. Da wir beide ja die gleiche Farbe haben sollten wir uns an den selben Ergenissen erfreuen.
      Ich werde mich ausgiebig mal mit den ganzen Pflegemitteln beschäftigen. Das Fatale ist nur, je mehr man liest, je unendschlossener wird man. Das Angebot ist doch sehr groß und jeder Hersteller behauptet, seine Mittel wären das Non Plus Ultra.
      Schönes WE und viele Grüße
      skijacke
      :thumbsup: Sehr zufriedener ex Yeti Fahrer :thumbsup: Gruss skijacke
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.