Alternative / Nachfolger für den YETI

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 4%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (8) 32%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 44%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 20%

    Sponsoren



    • SQ5 schrieb:

      Der Fisch will ja gekühlt werden, damit er nicht anfängt zu stinken
      Dann fangt den Fisch doch erst kurz bevor ihr wieder nach Hause fahrt. :D :D :D

      Aber mal ohne Quatsch, AGM hat doch nichts mit der Laufleistung der Kühlbox zu tun. So ein Teil schlabbert schon ordentlich an der Batterie - egal welche. Es sei denn, man hat ein E-Mobil, da muss man dann nur noch auf die Reichweite für den Heimweg achten.

      Wenn der Yeti wüsste, wie sehr sich hier Gedanken um sein Nachfolger gemacht werden...Er würde streiken. :D :D :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mattodriver ()

    • glmann schrieb:

      So ein Teil schlabbert schon ordentlich an der Batterie - egal welche.
      2,5 A und das nur wenn sie läuft :D

      Kompressordinger sind teuer aber eben sparsam.

      glmann schrieb:

      Es sei denn, man hat ein E-Mobil, da muss man dann nur noch auf die Reichweite für den Heimweg achten.
      Da ist es noch schlimmer. Die 12V zieht er dann leer, und dann kannst ihn nicht mehr aktivieren :D .
      Die 12 V Batterien sind schwach ausgelegt.
    • Ich fahre jedenfalls immer wieder gerne mit unserem Yeti! :thumbup:

      Er ist jetzt 6 Jahre alt und hat , Corona bedingt., erst 52.000 km auf dem Tacho.
      Kaputt war noch gar nichts 8o
      Rost gibt es bisher auch ansatzweise nicht an der Karosserie.
      Die Bremsen halten auch noch mal so lange.
      Toll finde ich auch, dass man bei unserem 125 PS Handschalter, mit etwas sparsamer Fahrweise, recht einfach weniger als 6 Liter Sprit (real) verbrauchen kann.

      Über die sonstigen Vorzüge brauche ich ja nichts weiteres zu schreiben.

      Gruß Jörg
    • SQ5 schrieb:

      Da ist es noch schlimmer. Die 12V zieht er dann leer, und dann kannst ihn nicht mehr aktivieren .
      Die 12 V Batterien sind schwach ausgelegt.
      Wow...Ich habe mich noch nicht wirklich mit der Technik von E-Autos beschäftigt. Das da noch ein extra 12-V Akku zum aktivieren verbaut ist, hätte ich nicht gedacht. Wieder was gelernt. :thumbup:
    • SQ5 schrieb:

      Da ist es noch schlimmer. Die 12V zieht er dann leer, und dann kannst ihn nicht mehr aktivieren .
      Du lebst in der Vergangenheit. Es stimmt das einige Hersteller Probleme damit hatten doch durch eine neue Software wurde das Batteriemanagment verbessert.

      glmann schrieb:

      Das da noch ein extra 12-V Akku zum aktivieren verbaut ist, hätte ich nicht gedacht.
      Klingt komisch ist aber so.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Nö lebe ich nicht, wenn 12V leer dann Ende.....spiegelt auch die Pannenstatistik diverser Clubs so wieder. Kann auch nicht umgangen werden da Sicherheitsrelevant.

      Kannst ja gerne an deinem E Car mal einen Versuch vagen, ich habr ihn gemacht :P .

      Genau so wie diverse Heizversuche im Stand oder ab wann der Motor genug Heizwärme leistet oder was maximal geht oder wie kurz auch ein Trip sein kann ;)

      Und um es nochmal zu bekröftigen, ohne Lehren aus der Vergangenheit sieht die Zukunft düster aus.
    • SQ5 schrieb:

      Nö lebe ich nicht, wenn 12V leer dann Ende.....spiegelt auch die Pannenstatistik diverser Clubs so wieder.
      Hier mal ein Zitat: heise.de/hintergrund/Elektroau…erie-6662476.html?seite=2

      Gute Konstruktionen schließen die 12-V-Batterie in die periodischen Überwachungen ein. Bei zu niedriger Spannung lädt das Auto 12 V über das Hochspannungssystem und den DC-DC-Wandler nach. Das macht zum Beispiel Mercedes so, bei Kia und Hyundai gibt es zumindest eine Option, mit der Nutzerinnen und Nutzer dies anschalten können

      Es scheint also Lösungen zu geben!

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • SQ5 schrieb:

      Oder man fragt die, die mit dem Yeti durch und durch zufrieden sind! Aber vielleicht sind die einfach anspruchsloser oder haben einfach nur die Genialität des Fahrzeuges besser erkannt als andere.

      Letztlich muss ein Neuwagen demjenigen gefallen, der in kauft. Auch wenn es noch so ausgefallene Wünsche sein mögen.
      Hier sind nun schon 12280 Beiträge um die Nachfolge vom Yeti geschrieben, wer mit seinem Yeti zu frieden ist, fährt ihn weiter. Wer allerdings nach etwas anderem schaut, egal ob Neuwagen oder Gebrauchten wird kaum eine Dublette des Yeti bekommen, es gibt immer Unterschiede. Man muss nur schauen was für einen persönlich am Besten passt. Hätte es den Yeti nie gegeben, würden unsere Foristen die hier solche Probleme haben, ja auch nicht zu Fuß gehen.
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.