Alternative zum YETI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 20 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • @Privatier
      autobild.de/artikel/audi-sq2-2…d-erlkoenig-11096679.html
      Sollte auch für dich schnell genug sein.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Danke @Herne für den Hinweis ( :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: ) - schöner Artikel, geiles Auto !

      Der verschärfte Q2 wird aber wohl wie bei Herrn Mercedes, der GLA AMG an die 58.000 € kosten...... ;( X( =O
      (Dafür muss einen alte Frau lange stricken.)

      @Shadow - Du hast gut aufgepasst ! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      @ronne - mehr als 1800 mm Breite bekomme ich nicht in meine Garage.
      Wenn man in Hamburg einen Garagenstellplatz hat, dann verzichtet man nicht "freiwillig" auf den, nur weil das Auto breiter ist........
      Die Alternative wäre 5 - 12 x um den Block fahren bei der Parkplatzsuche, anschließend 10 Minuten Fussmarsch, und immer das Risiko von Vandalismus. :thumbdown:
      Muss ich nicht haben.
      Ich brauche meine Fahrzeug - heil und fahrbereit.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Ich glaube, die eigentliche Schwierigkeit eine echte Alternative für den Yeti zu finden, ist vorallem die auf dem Markt einzigartige Bauform.

      M.M.n. ist das eigentlich einzigartige, mal abgesehen von den erwiesenermassen fantastischen Fahreigenschaften und Variabilität, die Bauform der Yeti-Karosserie. Nämlich daß mit dem Yeti im Grunde ein Hochdachkombi, siehe Steilheck ohne abfallende Dachlinie, auf eine sehr taugliche SUV-Basis gestellt und mit einem richtig guten SUV-Style und -Fahrgefühl versehen wurde.

      Genau das macht nämlich auch die z.T. großen Innenraumplatzunterschiede zu anderen SUV's aus. Fast alle neueren SUV's haben Coupe-ähnliche flach abfallende Dachlinien mit schrägstehenden Heckscheiben, die deswegen durch die Bank einfach nur Mist sind für alle, die einen kompakten SUV suchen, der aber auch viel Platz bieten soll.

      Ein typisches Beispiel für so einen Coupe-Gerät ist auch der neue T-Roc. Aussen etwa so groß wie der Yeti, innenraummäßig eine Totalenttäuschung.

      Die Autobauer sollten mal ernsthaft darüber nachdenken, ob es nicht Sinn machen würde, zwei Gruppen von SUV's anzubieten:
      1. Hochdach-SUV's
      2. Coupe-SUV's
    • Silver Y schrieb:

      Ich glaube, die eigentliche Schwierigkeit eine echte Alternative für den Yeti zu finden, ist vorallem die auf dem Markt einzigartige Bauform
      in der speziellen Fahrzeuggröße vielleicht....ansonsten gibt es ja z.B. durchaus Suzuki Jimny, Lada Niva und Mercedes G-Klasse, wobei in dieser Aufzählung spätestens ab Lada Niva eine bessere Geländegängigkeit, als beim Yeti vorhanden ist.
    • Silver Y schrieb:

      Der Suzuki und Lada sind Kleinstwagen und haben von daher schon keinen ernstzunehmenden Platz, sind also keine Alternative.
      Der Mercedes ist doch wohl viel zu teuer, oder?
      Deswegen schrieb ich ja auch: "in der speziellen Fahrzeuggröße vielleicht".
      Grundsätzlich gibt es diese Form bei SUV durchaus noch.

      Der Dacia Duster kommt aber z.B. durchaus schon an den kastenförmigen Look heran und passt größenmässig definitiv zum Yeti.
    • Moin @franjo11 !

      Aber dann vergleich mal die Fahrleistungen, den Verbrauch, das Kofferraumvolumen, die Flexibilität, die Anhängerlast mit einem Lada.
      Da ist dann nada. :D

      Außerdem mit einem Unterfahrschutz, über den kompletten Unterboden aus Stahlblech für den YETI, dann schwinden auch die Vorteile des Lada
      im Gelände größtenteils.
      O.K. Bodenfreiheit, Rampen und Büschungswinkel, Sperrdifferential da ist er dem Yeti immer noch überlegen - gebe ich zu.
      Nur fehlen dem Lada dann manchmal die PS um daraus auch etwas zu machen......

      Lada: ein Arbeitstier für Wald & Wiese.
      Yeti: eleganter Reisewagen mit outdoor Fähigkeiten.
      Aber sieht man ja auch am Preis.

      In der Namib-Wüste (trockenste Wüste der Welt) hat sich der Yeti mit den Unterbodenschutzblechen beachtlich gut geschlagen, sorry hatte ich schon mal thematisiert.......

      Die Mercedes G-Klasse ist in dieser Aufzählung allerdings preislich "jenseits von gut & böse".
      Selbst noch als Gebrauchtwagen......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Jeder hat halt andere Vorlieben und Fahrprofile.
      Ich brauche zb kein 4x4 und keinen Diesel mehr.
      Da es für mich zur Zeit kaum SUV Alternativen zur eierlegenden Wollmilchsau dem Yeti gibt, würde ich wenn es nichts anderes gäbe
      auch auf einen Golf Sportsvan mit 125 PS oder VW Caddy Benziner mit 125 PS ausweichen .
      Im Moment halte ich schon Yeti Ausschau nach einem Ersatz für meinen gestohlenen Yeti.
      Die 1,4 er Yetis mit entsprechenden Ausstattungen werden langsam sehr knapp.

      Leider gefallen mir die VW Konzern Modelle ( VW,Seat,Skoda) trotz der Skandalschlagzeilen summa summarum immer noch am besten.
    • Privatier schrieb:

      über den kompletten Unterboden aus Stahlblech
      Ich tippe mal du hattest noch keinen Niva - im Gelände ist der sowas von weit vorn gegen den Yeti, einfach kein Vergleich. Dafür gewinnt der Yeti auf der Straße haushoch ...
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)
    • Privatier schrieb:

      Aber dann vergleich mal die Fahrleistungen, den Verbrauch, das Kofferraumvolumen, die Flexibilität, die Anhängerlast mit einem Lada.
      also:
      zuerst ging es allgemein um die Frage des angeblich einmaligen Vorkommens von SUV in Kastenform beim Yeti.
      Dazu hatte ich geschrieben, dass das eine Frage der Fahrzeuggröße ist, denn bei anderen SUV-Fahrzeuggrößen gibt es durchaus Kastenformen. Dazu hatte ich als Beispiele für kastenförmige SUV anderer Fahrzeuggrößen u.a. den Lada genannt.

      Nochmal deutlich:
      Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass der Lada der Fahrzeuggröße des Yeti angehört....sondern nur, dass u.a. der Lada ein SUV in Kastenform ist.....

      Von daher spielt es auch keine Rolle, dass der Lada in sehr vielen anderen Beziehungen nicht mit dem Yeti vergleichbar ist. Fürs Gelände ist er allerdings die bessere Wahl.

      Ich hatte geschrieben, dass der Duster ca eine Alternative zum Yeti ist, nur hat der keine ausgeprägte Kastenform. Auch der Duster ist dem Yeti im Gelände ganz bestimmt nicht unterlegen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.