Alternative zum YETI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 29 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • berme schrieb:

      Da es für mich zur Zeit kaum SUV Alternativen zur eierlegenden Wollmilchsau dem Yeti gibt, würde ich wenn es nichts anderes gäbe
      auch auf einen Golf Sportsvan mit 125 PS oder VW Caddy Benziner mit 125 PS ausweichen .
      Im Moment halte ich schon Yeti Ausschau nach einem Ersatz für meinen gestohlenen Yeti.
      Die 1,4 er Yetis mit entsprechenden Ausstattungen werden langsam sehr knapp.
      Wenn das Aussehen keine größere Rolle spielt, ist es für dich doch ohnehin egal, ob du einen kleinen Van oder eines der aktuelleren, kleinen SUV-Modelle des VW-Konzerns nimmst. Weswegen du dich immer noch so auf den Yeti versteifst, dessen besondere Eigenschaften du ja objektiv offensichtlich gar nicht benötigst, verstehe ich nicht.
      Sowohl der Golf Sportsvan, als auch die neuen SUV haben zudem neuere Technik an Bord, die es auch bei den letzten Yeti nicht geben wird.

      Der VW-Caddy ist wieder eine ganz andere Nummer und passt m.E. gar nicht in deine sonstige Aufzählung der Alternativen. Den kauft man eigentlich nur, wenn man einen besonders großen Kofferraum braucht. Andere Gründe gibt es aus meiner Sicht kaum.
    • Also wir haben schon lange Caddys.
      Wegen dem Kofferraum aber sicher nicht. Die Hundebox die in eine E Klasse Kombi passt, die passt in den Caddy lange nicht. Beim Caddy kannst du aber zuladen wie ein Weltmeister. Wenn ich das in den Yeti lade wäre der lange durchgebrochen!
      Die Autofahrer wollten doch diese ganzen SUVs, schaut euch doch mal die Übersetzung an . Sollte aussehen sowie ein Offroader und fahren wie ein Sportwagen. Früher hieß so was Geländewagen und mit bem schönen alten Nissan Patrol machst du selbst auf .ner nassen Wiese jeden SUV platt. Der fährt nat keine 200. Ist immer die Frage was man will.
    • beim Caddy geht's aber immer irgendwie hauptsächlich um die Lademöglichkeit....Da auch der Yeti weder an das Ladevolumen, noch an die Zuladung des Caddy annähernd heran kommt, ist der Caddy in meinen Augen nicht gerade eine besonders geeignete Alternative zum Yeti.
      Nicht ganz ohne Grund läuft der Caddy bei VW unter "Nutzfahrzeuge".......

      Die Übersetzung des Yeti ist schon immer so ähnlich gewesen, wie bei einem Pkw. Ein Geländewagen mit Reduktionsgetriebe ist daher definitiv keine Alternative zum Yeti, aber wenn es nur eine nasse Wiese ist, haben selbst die PKw-ähnlich übersetzten SUV mit angehängtem Hinterradantrieb kein Problem einen WoWa zu ziehen.
    • ronne schrieb:

      Die Autofahrer wollten doch diese ganzen SUVs, schaut euch doch mal die Übersetzung an . Sollte aussehen sowie ein Offroader und fahren wie ein Sportwagen.
      Da liegst Du mit der Übersetzung aber leicht daneben. Da kommt nämlich noch die "Utility" hinzu und dann bedeutet das in seinem Ursprung, daß es sich um ein Fahrzeug handelt, das für sportliche Aktivitäten nützlich ist weil es erlaubt, z.B. Tauchausrüstung, Surf- bzw. Skibretter oder Snowboards, und alles Mögliche auch per Anhänger dahin zu transportieren, wo man die Dinge gebrauchen will.
      Da diese Orte aber in der Regel nicht an asphaltierten Wegen zu finden sind, war - und ist natürlich immer noch - eine größere Bodenfreiheit und eine Eignung für unbefestigte Wege für diese Art Auto von Vorteil.
      Das dann viele Leute auch die Vorteile der erhöhten Sitzposition erkannten und sich so ein Gerät nur aus diesem Grund zulegten ist eine andere Geschichte.
    • Das ist richtig, aber da wo ich mit dem Yeti fahren kann komme ich auch mit bem Golf Variant hin und was ich in den Yeti laden kann bekomme ich auch in einen Kombi.
      Gekauft werden die weil sie chick ausschauen und weil's mal was anderes neues ist.
    • franjo11 schrieb:

      Privatier schrieb:

      Aber dann vergleich mal die Fahrleistungen, den Verbrauch, das Kofferraumvolumen, die Flexibilität, die Anhängerlast mit einem Lada.
      also:
      zuerst ging es allgemein um die Frage des angeblich einmaligen Vorkommens von SUV in Kastenform beim Yeti.
      Dazu hatte ich geschrieben, dass das eine Frage der Fahrzeuggröße ist, denn bei anderen SUV-Fahrzeuggrößen gibt es durchaus Kastenformen. Dazu hatte ich als Beispiele für kastenförmige SUV anderer Fahrzeuggrößen u.a. den Lada genannt.

      Nochmal deutlich:
      Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass der Lada der Fahrzeuggröße des Yeti angehört....sondern nur, dass u.a. der Lada ein SUV in Kastenform ist.....

      Von daher spielt es auch keine Rolle, dass der Lada in sehr vielen anderen Beziehungen nicht mit dem Yeti vergleichbar ist. Fürs Gelände ist er allerdings die bessere Wahl.

      Ich hatte geschrieben, dass der Duster ca eine Alternative zum Yeti ist, nur hat der keine ausgeprägte Kastenform. Auch der Duster ist dem Yeti im Gelände ganz bestimmt nicht unterlegen.

      ...@franjo11, dann habe ich Dich falsch verstanden, bzw. Deine Aussage falsch interpretiert. mea culpa :(
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Besonders geeignete Alternativen zum Yeti gibt es wohl kaum. Wir hatten hier schon vom Kleinwagen bis zum Panzer alles vertreten. Entscheidend ist doch wohl was jeder für sich selbst als technische, preisliche, zuverlässige oder optische Alternative sieht.
      Ich finde diesen Thread gerade deshalb sehr unterhaltsam und informativ.
      Der Caddy zb ist einfach nur ein sehr praktisches Auto was auch relativ zuverlässig sein soll. Irgendwelche Schwächen hat doch jedes Auto. Der Yeti aus meiner Sicht hat allerdings sehr wenige.
    • ronne schrieb:

      Das ist richtig, aber da wo ich mit dem Yeti fahren kann komme ich auch mit bem Golf Variant hin und was ich in den Yeti laden kann bekomme ich auch in einen Kombi.
      Gekauft werden die weil sie chick ausschauen und weil's mal was anderes neues ist.
      Sorry @ronne aber das bezweifel ich jetzt mal ganz stark !
      Gerade im Winter mit viel Schnee und auch bei der von Dir vorher zitierten nassen Wiese ist der YETI dem Golf haushoch überlegen.
      Ich habe im Thread "Wieviel Offfroad geht wirklich ?" schon beschrieben was mein "Dirty Harry" drauf hatte.....
      Das machst Du mit keinem Golf.

      @Margiani hatte dazu den schönen Hinweis "SUV" ! :D

      Ich bin die letzten 18 Jahre vor dem Yeti VANs gefahren. Wer erst einmal die erhöhte Sitzposition kennt, will nichts mehr anderes.
      Der Yeti kombiniert das noch mit Allrad, einem flexiblen Kofferraum (wie der Espace Phase III) einer super Strassenlage, einer guten Topspeed und einem unverwechselbaren Design.

      Für mich eben die "Eierlegendewollmilchsau".
      Da soll mir jetzt niemand mit Golf oder Caddy kommen.......... :thumbdown:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • @Tele123, der Ford Kuga ist 1838 mm breit und die Eco Motörchen sind ein Witz.
      Außerdem ist es ein Ford.........

      Wobei nix gegen den F-150 oder Mustang GT500 Shelby designed und gebaut in den USA ! :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Vielleicht hängen einige hier zu sehr am Wort "Alternative" fest ?
      Wenn man all die Vorschläge oder Nennungen als "möglicher nächster Wagen nach einem Yeti" sieht, ist der Spielraum gleich viel größer !
      Ja, nicht jeder will genau das wieder, was man schon hatte, manch einer will sich weiter entwickeln, manch einer will neues (anderes) wagen ...

      Der Yeti ist für seine Zeit ein praktisches , gut nutzbares Fahrzeug (gewesen) - aber es wird eine Zeit danach geben (müssen) !
    • mattodriver schrieb:

      Vielleicht hängen einige hier zu sehr am Wort "Alternative" fest ?
      Wenn man all die Vorschläge oder Nennungen als "möglicher nächster Wagen nach einem Yeti" sieht, ist der Spielraum gleich viel größer !
      Wenn man es so sehen will ist jeder Wagen eine Alternative.
      Gemeint war wohl aber einen Wagen mit ähnlichen Eigenschaften zu finden.
      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Ich war heute beim Angrillfest bei unserem Opel Händler. Dort hatte ich Gelegenheit mir den neuen Opel Grandland X anzuschauen.
      Ich muss sagen, Opel hat seine Hausaufgaben gemacht, es ist ein schickes Auto entstanden, vielleicht eine Alternative ? :S

      Gruß Thomas
      :)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.