Alternative zum YETI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 29 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (16) 55%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 3%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 3%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 3%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (12) 41%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (11) 38%

    Sponsoren



    • berme schrieb:

      Da Rolf auch nach Gebrauchtwagen schaut , würde ich den GLK auch noch dazu zählen.
      Da ja durch die Klage gegen VW schon fast ein Jahr fest steht, das der Yeti weg geht, habe ich mich mit der Nachfolge auch sehr stark auseinander gesetzt. Viele SUV gefallen mir sehr gut, fallen aber leider alle raus wegen Zuglast und Eigengewicht. Es haben sich erst der GLK als Favorit herausgestellt, dann kamen aber noch zwei Favoriten hinzu, mittlerweile fällt der GLK wegen zu hohem Alter schon fast raus und die beiden anderen Favoriten rücken weiter vor. Ausschlaggebend wird sein, was zur Zeit der Abgabe des Yeti auf dem Markt angeboten wird. Eins ist allerdings klar, sie sind nicht so schön kompakt wie der Yeti, aber wie old man schon schrieb, so etwas gibt es nicht, aber alle anderen Punkte werden sehr gut erfüllt und es soll möglichst ein Jahreswagen mit wenig km sein, also fast neu. :)


      old man schrieb:

      Wenn ich nur alle Fahrzeuge mit Schießschartenfenstern und coupeartigem Heck rausstreiche, bleibt so gut wie kaum ein Fahrzeug übrig oder sind einfach zu teuer
      Man muss nur mal die Modetrends ausblenden, dann findet man auch etwas. ;)

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rolf ()

    • Ich bin echt am überlegen, den Roomster zu verkaufen und dafür ein 2. Yeti anzuschaffen.

      Dann gibts keine Streiereien, wer mit dem Yeti fahren darf :thumbsup:
      Gruß vom Franz

      Hier ist der Link zum... Yeti Treffen 2019
      Hier geht´s zur... Anmeldung Yeti Treffen 2019
    • old man schrieb:

      unnötig breiten C-Säulen
      Beim Karoq ist die C-Säule aber schon ein Stück schmaler als beim Yeti - die D-Säule müßte man mal messen, könnte ähnlich breit sein.
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)
    • Sep12 schrieb:

      Beim Karoq ist die C-Säule aber schon ein Stück schmaler als beim Yeti - die D-Säule müßte man mal messen, könnte ähnlich breit sein.
      Hallöchen Sep12,
      hast natürlich recht :) . Meinte auch die D-Säule, die die Rundumsicht nach hinten behindert.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • old man schrieb:

      Du stellst aber Ansprüche
      Ja, mittlerweile ist der Yeti durch meine Ansprüche, den großen Wohnwagen, die beiden Hunde, am Limit. Der Kofferraum könnte größer sein und das Eigengewicht ist zu leicht, daher wird mein Yetinachfolger auch eine Nr. größer sein.
      Aber als echte Yetinachfolger, sehe ich Autos wie den Suzuki Vitara, den Mitsubishi ASX, Skoda Kamiq und Kodiaq, Seat Arona und Ateca, sowie Opel Crossland X und Grandland X bzw. die Schwestermodelle von PSA. Man sollte aber nicht nur die SUV, die im Moment groß in Mode sind, als Alternative sehen, sondern auch Autos wie den Peugeot Rifter, der hier ja auch schon oft in der Disscusion war, sie haben gegenüber den SUV's oft den Vorteil, das sie deutlich mehr Platz haben und trotzdem recht preisgünstig sind, da sie als Familienautos konzipiert sind.

      Aber nur die, die im deutschen Listenpreis nicht über 40.000 Euro weggehen, denn der Yeti war auch immer eher im unteren Preissegment zu finden. ;)

      Was mir oft an den neuen SUV's nicht gefällt ist, das viele SUV eigentlich keine richtigen SUV sind, sondern nur etwas aufgepeppte Autos wie z.B. die Stepway Modelle von Dacia, auch bei VW kann man das jetzt sehr gut.

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • ...ohne Allrad für mich KEIN SUV - und damit fallen viele Modelle (für mich) eben schon aus dem Raster.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      ...ohne Allrad für mich KEIN SUV
      Die Optik des für leichtes Gelände geeigneten Autos sprich SUV ist z.Z. der große Renner, aber wie viele der SUV-Käufer braucht wirklich Allrad, ich denke höchstens 5%. Jedenfalls in der Klasse, in der sich der Yeti bewegt ^^

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Nur weil man Allrad möchte, heisst es nicht, dass man deswegen gleich öfters ins Gelände muss, dass sich der Antrieb rentiert.

      Bei Nässe oder im Herbst, wenn die Blätter auf der Strasse liegen, ja auch im Winter, wenns wieder rutschiger wird ist der Allrad immer eine Nasenlänge im Thema Sicherheit vorraus. Besonders, wenn auf Nässe über 300Nm an der Vorderachse zerren und dee Vortrieb durch die Helferlein gebremst werden, dann find ich ist der Allrad richtig genial.

      Normale StrassenPKWs nutzen Allrad auch wegen der eben erwähnten Situationen und kommen nie ins Gelände.

      Allrad ist :thumbsup:

      Ausser im 2sitzigen Roadster in den Alpen - fährste Quer siehste mehr... X/ :D
      Gruß vom Franz

      Hier ist der Link zum... Yeti Treffen 2019
      Hier geht´s zur... Anmeldung Yeti Treffen 2019
    • Feierabend schrieb:

      Bei Nässe oder im Herbst, wenn die Blätter auf der Strasse liegen, ja auch im Winter, wenns wieder rutschiger wird ist der Allrad immer eine Nasenlänge im Thema Sicherheit vorraus. Besonders, wenn auf Nässe über 300Nm an der Vorderachse zerren und dee Vortrieb durch die Helferlein gebremst werden, dann find ich ist der Allrad richtig genial.
      Ihr braucht mir keinen Vortrag über Allrad halten, erst mal habe ich mit dem Allrad-Yeti schon einiges an km drauf, außerdem fahre ich auch wirklich mal vom Asphalt runter, aber auch mit frontgetriebenen Autos und da geht mehr wie manch einer denkt. Was beim Allrad bei vielen "Ottonormalfahrern" gefährlich ist, das die Sicherheit durch den Allradantrieb oft überschätzt wird, spätestens beim Bremsen ist der Vorteil wieder weg. Trotzdem bin ich der Meinung, das viele es nicht brauchen, es birgt auch Nachteile wie höhere Anschaffung, - Verbrauch und - Unterhaltungskosten.

      Gruß
      Rolf
      Was so ein richtiger VW - Skoda Fan ist, den bringt nichts aus der Spur, auch wenn man mit so "schöner" Qualität (Rost, Steuerkette , Update und und und) besch..... wird, was gut sein muss ist auch gut !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.