Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 35 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • @berme - ist ja prima & gut was Du findest - das ja aber nur 1 Auto !

      Für 'ne echte Alternative bräuchten wir tausende. ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Auf ein VW-Käfer Chassis konnte man noch diverse andere Karosserien "Buggy", Speedster, aus Kunststoff aufbauen.
      34 Schrauben lösen, Kotflügel ab, Karosserie wegheben und man hatte ein Chassis mit Lenkung, Getriebe und Motor.

      Heute geht sowas nicht mehr.
      Vor allem mit dem Motor, zuviel Elekronik, ist es (fast) unmöglich geworden.

      Jetzt könnte man seinen YETI "retten" in dem man sich, außer der Fahrgastzelle, alles aus Kunststoff backen lässt.
      Die Fahrgastzelle müsste aber auch ab und an geschweisst werden.
      Wo wir wieder beim Motor sind, wenn der irgendwann nach 250.000 km (willkürlich Zahl) am Ende ist.........

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Im Endeffekt können wir nur hoffen & bangen das irgendein Fahrzeughersteller eine bezahlbare Alternative auf den Markt bringt.
      Wir haben soviele Fahrzeuge durch, noch sehe ich da aber nichts. ;( <X
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • der X1 als Diesel mit 4x4 und Automatik gefällt mir persönlich jedenfalls besser als ein vergleichbarer Karoq.
      Der X1 wird auch häufiger mit 150 PS für unter 30000 € angeboten.
      n-tv.de/auto/praxistest/BMW-X1…yern-article17787791.html

      Auf apl.de gibt es kaum Unterschiede zum Neuwagenpreis zwischen BMW X1 und Skoda Karoq .
      go ahead Make My Day

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von berme ()

    • 2019 soll dann auch das neue Modell des GLA kommen.
      Und der wird dann sicher auch breiter.....
      autobild.de/videos/video-mercedes-gla-2019-13437589.html

      ----und Privatier muss weiter nach einem Schmalspur ;) SUV Ausschau halten.

      Gruß Jörg
    • @marwin220 - dann hätte ich vielleicht eine Chance an einen gebrauchten GLA 250 4Matik zu kommen ?
      Mit 50.000,- € so ausgestattet wie ich es möchte sind sie mir neu einfach zu teuer.......

      Vielleicht bleibt Mercedes auch bei der Breite von 1804 mm beim Nachfolger ???
      Bis jetzt waren die in den kleinen Klassen immer ganz vernünftig......

      Is egal, ich habe z.Z. "Autoguckverbot".

      Deswegen freue ich mich wenn Ihr mich hier auf dem Laufenden hält ! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      DANKE !
      Bitte weiter so......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Da so langsam die Zeit des Abschieds für den Yeti naht und die Lieferzeiten für so manchen potentiellen Nachfolger ziemlich lang sind beschäftige ich mich nun auch mit dem Thema.

      Somit habe ich mir vor wenigen Tagen erstmals den Mitsubishi Outlander angekuckt und muss sagen dass ich ziemlich beeindruckt bin. Gefällt mir wirklich sehr gut und wird in Form des PHEV demnächst einer intensiveren Betrachtung unterzogen. Mein Fahrprofil passt sehr gut zum Wagen und das Laden zu Hause ist natürlich auch kein Problem.

      Etwas gewöhnungsbedürftig ist die typsich japanische Ausstattungspolitik mit drei möglichen Fahrzeugvarianten. Danach ist nur noch Zubehör buchbar. Da muss man Kompromisse eingehen. Möchte man das Glas-Scheibedach haben, muss man den Top wählen. Da gibt es aber bspw. keinen Stoff-Bezug für die Sitze. Verstehen muss man das nicht - aber vmtl lässt sich anders nicht so viel Auto zu dem Preis anbieten. Aber davon lasse ich mich erst mal ncht abschrecken, die Technik lockt.
    • Der Diesel ist für mich uninteressant. Sollte meine Wahl auf den Outlander fallen kommt für mich nur der PHEV in Frage. Mit "volle Hütte" liegt man dann preislich bei einem ganz gut ausgestatteten Kodiaq. Das wird spannend. :D
    • Neu

      Geschmacksache !
      Trotz der "tollen Hybrid Features" eine große "hässliche" Kiste die ohne Camera-Schnickschnack kaum zu fahren ist.
      Max. Anhängelast 1500 kg.
      ...und der Outlander ist definitiv kein Kleiwagen wie der Yeti.

      Alternative zum Yeti ?
      Für "mich" nicht in Sicht.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      ....nen' Renault Espace Phase III, den letzten noch aus Plastik (schön leicht, also Spielraum für Akkus) mit Allrad und Hybrid, von mir aus auch mit Plug-In-Hybrid.

      Schnörkellos, guter cw-Wert, der hatte auch serienmäßig die ausbaubaren Sitze und dann 2800 L Kofferraumvolumen.
      Super Übersicht "ohne Cameras" und Piepser.

      Aber sowas baut ja wieder keiner. :cursing:

      Was ähnliches der Toyota TJ-Cruiser, aber da hört & liest man auch nichts neues mehr.
      Keine Ankündigung, Toyota Deutschland antwortet "nichtssagend" auf Nachfragen.
      Wird wohl auch ein weiterer Prototyp fürs Museum ?!
      Super Ideen, zeigen was man könnte und dann ab in die Versenkung.....

      Dodge hatte auch mal so einen genialen Prototypen vorgestellt und was kam ?
      Der Dodge Caliber.......uuurghhh.....und dann kam FIAT hat alles gekauft.......und die schönen Sachen in die Tonne getreten......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      Der wäre definitiv etwas für mich:

      autobild.de/artikel/land-rover…-alle-infos-13175797.html

      Leider viel, viel zu teuer...

      Dann wird's wohl doch der Ranger. 8)

      Alternativ schaue ich mir gerade den kurzen (Dreitürer) Landcruiser an. Der 2,8 Liter Diesel Handschalter mit 420 Nm und 177 PS. Anhängerlast 3 Tonnen (!), nur 4,4 m lang, Wendekreis nur 10,4 m, 205 mm Bodenfreiheit, 700 mm Wattiefe. Listenpreis mit AHK etwas über 43 k - da geht bestimmt noch was beim Verhandeln.
      Vmax 174 km/h und Breite 1885 mm werden aber wohl unserem @Privatier nicht besonders zusagen. Für mich reicht's allemal. :D

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 111.000 km / gerührt, nicht geschüttelt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BernhardJ ()

    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.