Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 50 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Der Test zeigt aber auch, dass der VW der Teuerste ist in der getesteten Ausstattung, aber nur ca. 1500 € über den Mitbewerbern.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Quaxx schrieb:

      Wer ist denn bitte so bescheuert und gibt mehr Geld für einen Wagen aus, der nicht die neueste Abgasnorm erfüllt.
      Na ja, das wurde im Test aber auch mehrfach erwähnt und führte zur Abwertung.
      Genauso der Hinweis, dass es Ende des Jahres den Filter für VW und Seat gibt, da könnte man noch etwas mit der Bestellung warten, wenn es denn einer der Beiden werden soll.

      Die Platzvergabe sagt ja auch nicht, welchen man nehmen soll, jeder kann selbst entscheiden.

      Ich finde allerdings auch, dass der Konzern schon längst mehr Modelle mit 6d-temp anbieten könnte, Karoq, T-Roc und andere sind erst kurz auf dem Markt, da hätte man mit gutem Beispiel vorangehen/mitziehen können.

      Quaxx schrieb:

      Fazit: Im Konzern gibt es keine Alternative zum Yeti!!!
      Wird es wohl auch nicht geben, wenn, dann ist die Alternative 182 cm breit, dann passt es (einem) auch nicht. ;)

      Warum der neue Jimny hier mehr oder weniger ernsthaft in Erwägung gezogen wird, verstehe ich nicht.
      Außer Allrad und die kantige Form gibt es nichts Vergleichbares zum Yeti.

      Ist daher in "Alternative zum Yeti" fehl am Platz, meine Meinung.

      Gruß
      Bernd
    • Shadow schrieb:

      Warum der neue Jimny hier mehr oder weniger ernsthaft in Erwägung gezogen wird, verstehe ich nicht.
      Außer Allrad und die kantige Form gibt es nichts Vergleichbares zum Yeti.

      Ist daher in "Alternative zum Yeti" fehl am Platz, meine Meinung.
      Da haben andere aber viel weniger Übereinstimmungen zu bieten, Fakt ist eben, eine richtige Alternative zum Yeti gibt es nicht !

      Wenn VW nicht mit seiner "Spartechnik" (Steuerkette, Update und noch so einiges) die super Arbeit von Skoda wieder zunichte machen würde, wäre der Yeti wirklich das super Auto.

      So muss man eben doch recht große Kompromisse eingehen um eine Alternative zu finden, entweder eine Karosserie die dem Yeti nahe kommt, oder gute, haltbare Technik, dann hapert es meist an den anderen Vorzügen des Yeti - ist schon nicht leicht.

      Gruß
      Rolf
      Die Holländer haben es richtig erkannt, schon der Yeti 1,2 TSI eignet sich hervorragend zum Wohnwagen ziehen, die kleinen Diesel profitieren noch vom hohen Drehmoment und wenn man dann noch 4x4 hat. Natürlich können es die stärkeren Yeti noch etwas besser, allerdings hapert es bei großen Wohnwagen dann oft am zu geringen Gewicht des Yeti für die 100er Zulassung.
    • Rolf schrieb:

      Wenn VW nicht mit seiner "Spartechnik" (Steuerkette, Update und noch so einiges) die super Arbeit von Skoda wieder zunichte machen würde, wäre der Yeti wirklich das super Auto.


      Dafür gibt es den Yeti ja als Benziner. Mit Zahnriemen und ohne update....... 8o

      Wir haben gleich 2 davon. :D

      Gruß Jörg
    • berme schrieb:


      Deswegen käme der Jimny für uns auch nur als Zweitwagen in Frage.
      Ich vermute er kostet etwa 20000 €.
      Sicher gibt es preiswertere Kleinwagen
      aber ob die auch so viel Fun machen ?
      Dafür gibt es auch einen ausgewachsenen (kleinen) Geländewagen.
      Ok, die Geländegängigkeit braucht in der Stadt wahrscheinlich niemand.

      Aber schon die SJ-Reihe und später die Jimny Varianten hatten einen hohen Werterhalt.
      Früher allerdings tat man gut daran, den SJ nachträglich gut nochmals gegen Rost zu wappnen. Dann klappte es auch mit dem Wiederverkauf.

      Gruß Jörg
    • Hätte, wäre, könnte....

      ...trotzdem möchte ich Euch den Artikel nicht vorenthalten:

      autobild.de/artikel/mercedes-k…_welt&utm_medium=referral

      Mini SUV GLA Adventure ????
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Bier-trucki schrieb:

      Jimny sieht ein wenig nach geschrumpfter G-Klasse aus.
      natürlich auch mit geschrumpftem Preis, mal sehen ob der auch wieder als Cabrio kommt.

      Gtuß
      Rolf
      Die Holländer haben es richtig erkannt, schon der Yeti 1,2 TSI eignet sich hervorragend zum Wohnwagen ziehen, die kleinen Diesel profitieren noch vom hohen Drehmoment und wenn man dann noch 4x4 hat. Natürlich können es die stärkeren Yeti noch etwas besser, allerdings hapert es bei großen Wohnwagen dann oft am zu geringen Gewicht des Yeti für die 100er Zulassung.
    • Dann müssen sie es selber machen oder einen anderen Hersteller suchen. Santana Motor S.A. gibt es nicht mehr.
      de.m.wikipedia.org/wiki/Santana_Motor
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Neu

      udohans schrieb:

      In den USA sind die Trucks immer noch in der Minderheit. Die Trucks sind zwar sehr beliebt, aber nicht überall brauchbar. Speziell in Großstädten können auch in den USA nicht alle Parkhäuser Trucks aufnehmen.
      Meinst du jetzt wirklich Trucks oder sprichst du von Pick-ups? Auch in den USA dürfte kaum ein Parkhaus neben PKWs auch Trucks aufnehmen.

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.