Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 44 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Opel kommt mit nicht mehr ins Haus!
      Warum?

      1998 hatte ich mir einen Vectra Kombi CD Exclusive gekauft. Das Ding stand stetig in der Werkstatt. Klimaanlage, Sitze, Airbags, mehrfach Elektronik, ABS Radsensor.
      Ging zuerst alles auf Garantie, machte aber natürlich trotzdem Ärger.
      Kurz vor Ablauf der Garantie machte ich die Werkstatt bei einer anstehenden Inspektion auf leichten Ölverlust aufmerksam. Ergebnis: Nichts feststellbar.
      3 Monate später war aus dem leichten, ein deutlich sichtbarer Ölverlust geworden.
      Werkstatt: Dichtung der Ölpumpe, ein bekannter Fehler, der dadurch hervorgerufen wird, dass Opel die vorher verbaute Metalldichtung gegen eine (vermutlich 2 Pfennige billigere) Papierdichtung getauscht hat. Problem, wir müssen die Vorderachse abbauen, um die Ölwanne abzubauen. Kosten 1400 DM. Kulanz von Opel: Nix.

      Im Herbst 2018 erzählte mir nun ein Bekannter aus dem Dorf, dass er bei seinem 3 Jahre alten Insignia Ölverlust am Motor hatte. Undichte Ölpumpe, bekannter Fehler, Achse musste abgebaut werden, um an die Ölwanne zu kommen. Kosten 1800 Euro.

      War für mich eine Bestätigung, die Finger davon zu lassen.

      Gruß Jörg
    • Ein Grandland ist wie viele andere Modelle von PSA und nicht mehr GM.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • marwin220 schrieb:

      3 Monate später war aus dem leichten, ein deutlich sichtbarer Ölverlust geworden.
      Werkstatt: Dichtung der Ölpumpe, ein bekannter Fehler, der dadurch hervorgerufen wird, dass Opel die vorher verbaute Metalldichtung gegen eine (vermutlich 2 Pfennige billigere) Papierdichtung getauscht hat. Problem, wir müssen die Vorderachse abbauen, um die Ölwanne abzubauen. Kosten 1400 DM. Kulanz von Opel: Nix.
      Dass du hier keine Kulanzleistung erhalten hast, wundert mich. Zum einen lag der Schadenfall ja noch recht nah am Ablauf der Garantie, zum anderen hattest du den Ölverlust ja auch noch innerhalb der Garantiezeit gemeldet, ein geradezu klassischer Fall für eine Kulanz, wobei sich hier sogar die Frage stellt, ob aufgrund der rechtzeitigen Meldung des Ölverlusts nicht sogar ein Rechtsanspruch aus der Garantie bestand. Hast du den Kulanzantrag denn nur über den Händler gestellt oder dich auch direkt an Opel gewandt?

      Aber zurück zum eigentlichen Thema möglicher Alternativen für den Yeti. In diesem Jahr bringt Mercedes den GLB auf den Markt, von dem die Auto Zeitung jetzt neue Fotos veröffentlicht hat. Danach wird der GLB deutlich kastiger als zunächst angenommen und läuft damit gegen den Trend der Schrägheck-SUVs. Mit 4,50 m Länge ist er zwar ein ganzes Stück größer als der Yeti und damit eher in der Tiguan-Klasse, wer jedoch z.B. mit dem Karoq als Nachfolger liebäugelt, wird sicher auch den GLB mit in sein Kalkül mit einbeziehen müssen, sofern er noch in die Preisvorstellung passt. Nicht sicher bin ich mir allerdings, ob die von der Auto Zeitung genannten 4,50 m stimmen, denn den GLB soll es auch als Siebensitzer geben, was bei 4,50 m etwas knapp werden dürfte. Aber vielleicht macht es Mercedes mit dem GLB ja wie VW mit dem Tiguan und bietet ihn mit zwei Radständen an. Immerhin hat man die zwei Radstände bei Mercedes ja quasi erfunden. Ich finde den GLB jedenfalls als eine sehr interessante Alternative zum Yeti, wenn auch mit der Einschränkung, dass er sowohl größenmäßig als auch preislich deutlich über dem Yeti liegen wird.

      autozeitung.de/mercedes-glb-20…hnische-daten-133503.html

      Andreas
    • floflo schrieb:

      Ich finde den GLB jedenfalls als eine sehr interessante Alternative zum Yeti, wenn auch mit der Einschränkung, dass er sowohl größenmäßig als auch preislich deutlich über dem Yeti liegen wird.
      Trotzdem dürften solche aber auch preiswertere Alternativen zum Yeti in diesem Thread für viele interessant sein, da jeder andere finanzielle Mittel zur Verfügung hat.
    • floflo schrieb:

      denn den GLB soll es auch als Siebensitzer geben, was bei 4,50 m etwas knapp werden dürfte.
      Wenn es nur bessere Kindersitze in der 3. Reihe werden, könnte es gerade passen.
      Der erste Zafira war nur 4,31 m, der Touran auch nur 4,39 m.

      Kofferraum dürfte dann aber gegen Null gehen.

      Gruß
      Bernd
    • Margiani schrieb:

      marwin220 schrieb:

      Problem, wir müssen die Vorderachse abbauen
      Was musste denn da abgebaut werden?Meines Wissens nach hat der Einzelradaufhängung und somit keine "Vorderachse" im eigentlichen Sinn.
      "Achse" war vielleicht etwas zu umfangreich ausgedrückt. Meiner Erinnerung nach mußte die Lenkung und 1 Antriebswelle ausgebaut werden, bevor dann die Ölwanne und einiges mehr demontiert werden konnte. War aber nur bei 2 Motoren so aufwendig.
    • floflo schrieb:

      Dass du hier keine Kulanzleistung erhalten hast, wundert mich. Zum einen lag der Schadenfall ja noch recht nah am Ablauf der Garantie, zum anderen hattest du den Ölverlust ja auch noch innerhalb der Garantiezeit gemeldet, ein geradezu klassischer Fall für eine Kulanz, wobei sich hier sogar die Frage stellt, ob aufgrund der rechtzeitigen Meldung des Ölverlusts nicht sogar ein Rechtsanspruch aus der Garantie bestand. Hast du den Kulanzantrag denn nur über den Händler gestellt oder dich auch direkt an Opel gewandt?

      Andreas


      Auch ich hatte damals die komplette Übernahme der Kosten erwartet. Zumindest aber Kulanz.

      Ich habe damals mehrfach bis zum Vorstand (Carl Peter Forster, der mir zweimal persönlich geantwortet hat) geschrieben und Absagen erhalten.
      Selbst mein dezenter Hinweis darauf, dass ich für ein Team verantwortlich sei, dass für die Beschaffung von Firmenfahrzeugen (bis zum Stichtag sehr viele Opel Astra Kombi) eines großen DAX Konzerns, Bezirk West, verantwortlich war, hat keinerlei Kulanz erwirkt.

      Gut, Opel verkauft und BMW 5er gekauft. Daher meine Aussage weiter oben.

      Gruß Jörg
    • @marwin220, wir hatten diverese Opel in der Familie.

      Mein Zafira A OPC war top.
      Der folgende Meriva A ein totaler Flop.

      Der Astra von meinem Vater war top.
      Der folgende Vectra Diesel war auch top.

      Der Agila A von meinem Sohn war top.
      Der Corsa Sport war "naja"
      Der Astra H dann wieder ein teurer Flop.

      Allerdings sind wir auch mit Opel durch, die Kisten sind mir etwas zu barock inzwischen und meinem Sohn zu teuer.
      ....und wie gesagt, mein letzter Opel war auch nicht "das Gelbe vom Ei".

      So - Ärger und Pech kannst Du mit jedem Hersteller haben !
      Autos sind Massenprodukte und kommen eben nicht aus einer Manufaktur. :(
      (Hand gedengelt, Mund geblasen.)
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      So - Ärger und Pech kannst Du mit jedem Hersteller haben !
      Autos sind Massenprodukte und kommen eben nicht aus einer Manufaktur.
      Moin,

      genauso ist es, aber es ist ärgerlich, wenn man selbst betroffen ist.
      Ich habe an Opel nur gute Erinnerungen, allerdings nur v. 1966 bis 1979 und div. Oldtimer. von 1980 bis heute war und bin ich mit meinen Mitsubishis zufrieden. Auch der Yeti macht keinen Ärger - ich hoffe, es bleibt so.
      Gruß
      Helmut
    • Neu

      Im "Wintertest" der Allrad Autobild toppt der Jimny alle anderen.

      Da würde man erwarten der einzige echte weitere Geländewagen der Mercedes AMG G63 würde den zweiten Platz belegen,
      Pustekuchen, der landet nur auf Platz 4 von 10.

      Alle anderen Fahrzeuge sind SUVs und die schlagen sich sehr passabel.
      Platz 2 Porsche Cayenne S, Platz 5 BMX X2, Platz 7 Mazda CX-5 D 184, VW Tuareg 3.0 TDI folgt, aber erst auf Platz 8.


      P.S.
      Das Handelblatt hat in seinem Bericht auch nur eine Reuters-Meldung übernommen.
      Den Bericht konnte man sehr ähnlich auch in anderen Publikationen lesen....
      Selber getestet hat da wohl niemand, ist ja O.K., warum auch - ist eine Wirtschaftszeitung.

      P.P.S.
      Weil ich mich in die kleine Kiste "verliebt habe" bedeutet das nicht das ich hier
      Werbung für Suzuki machen will !
      Es ist ein Skoda SUV Forum und soll es auch bleiben.
      Das ich mit den neuen Skoda SUVs nichts anfangen kann ist allein mein Problem.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.