Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 44 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Neu

      marwin220 schrieb:

      Das "Gesamtpaket Cupra" finde ich einfach klasse. Der Wagen kommt mühelos und ohne Schlupf auf die Geschwindigkeit, die man möchte, zieht dabei stoisch geradeaus, ist leise und komfortabel im "Comfort Modus", und wird dann etwas krawalliger über den Klappenauspuff im "Cupra Modus", der besonders für kurviges Gelände oder die Rennstrecke gemacht ist.
      Serienmäßig ist er schon sehr umfangreich ausgestattet und das zu einem konkurrenzlosen Preis.
      Wenn bei mir die jährliche Fahrleistung mal etwas weniger werden sollte, wäre der Cupra auch eine mögliche Alternative für mich.

      Nachdem ich bis vor 6 Jahren mich ab und zu mit dem Motorrad auf der Rennstrecke bewegt habe, kann ich die Begeisterung über die Leistung des Fahrzeuges gut nachvollziehen.
    • Neu

      .....ob Yeti oder frühere "Alternativen", Bundesstraße max. 100, aber meist 80,
      BAB max. 120-130, nur zum Überholen gibt es GAS !

      Mehr brauche ich nicht und will es auch nicht, die "Alternative" sollte im "Ernstfall" zügig überholen können !! :thumbsup:
    • Neu

      Freundliches hallo an alle!
      Wenn ich manchmal als drittes Fahrzeug hinter einem Traktor mit zwei großen Anhängern, die mit Stroh beladen waren fahren musste und ewig darauf gewartet habe, dass der erste hinter dem Traktor überholt, habe ich manches Mal gedacht, hätte der ein paar PS mehr, wäre der bestimmt schon lange an dem Taktor vorbeigezogen. Ich bin dann immer sehr froh an jedem PS mehr. Ich bin sicher kein Krawallbruder, aber wenn man im voll besetzten und beladenen Auto unterwegs ist, spürt man den Unterschied eben schon sehr, ob man untermotorisiert ist oder doch noch etwas an Reserven zur Verfügung hat.
      Wer gerne gemütlich unterwegs ist, den juckt es bestimmt nicht, ob ein paar PS weniger unter der Haube sind. So hat eben jeder seine Philosophie. Wie sagte doch mein Schwiegervater auf gut Schwäbisch immer, wenn ich sagte, fahr doch ein bisschen schneller oder rechts ran, dass die hinteren vorbei können: „Dia solled hald id so pressiera.“
      Ich verbleibe mit besten Grüßen aus Öpfingen von Nate.
    • Neu

      nate-nate schrieb:

      Wenn ich manchmal als drittes Fahrzeug hinter einem Traktor mit zwei großen Anhängern, die mit Stroh beladen waren fahren musste und ewig darauf gewartet habe, dass der erste hinter dem Traktor überholt, habe ich manches Mal gedacht, hätte der ein paar PS mehr, wäre der bestimmt schon lange an dem Taktor vorbeigezogen. Ich bin dann immer sehr froh an jedem PS mehr.
      Hinter einem Traktor will ja nicht wirklich jemand hinterherfahren und von daher denke ich auch, dass von vorn überholt werden sollte. Da muss man ab und zu schon mal ein wenig warten, wenn der Vorausfahrende sich nicht in traut vorbei zu fahren. Anders ist das bei einem LKW der mit 80 über die Landstraße rollt. Da bleibt der ein oder andere Verkehrsteilnehmer dann schon mal gerne dahinter und dadurch wird dann der Überholvorgang für einen Überholenden noch länger.

      In der Regel wissen aber Traktorfahrer und langsam bergauffahrende Lastkraftwagen von ihrer "Hinderniswirkung" und zeigen einem schon mal eine "freie Strecke" an bzw. fahren auch mal kurz einen Parkplatz an und lassen die Kolonne dann vorbei.

      Ärgern kann ich mich aber über Fahrer mit einem offenen Stoffdach, die in den Bergen ihrer Holden die wunderschöne Gegend beim Langsamfahren zeigen müssen.
    • Neu

      Kajo schrieb:

      Ärgern kann ich mich aber über Fahrer mit einem offenen Stoffdach, die in den Bergen ihrer Holden die wunderschöne Gegend beim Langsamfahren zeigen müssen.
      Dann bist du also auch schon hinter unserem E30 Cabrio hergehupt....ich hab' die Huperei nie verstanden, in den Bergen ist doch der Weg das Ziel? :wech: :D
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • Neu

      Kajo schrieb:

      Ärgern kann ich mich aber über Fahrer mit einem offenen Stoffdach, die in den Bergen ihrer Holden die wunderschöne Gegend beim Langsamfahren zeigen müssen.
      Immer dasselbe, auf der Geraden zu wenig "Saft" und in den Kurven zu wenig "Können" :rolf: .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Neu

      Das ist wieder mal ein wunderschönes Thema (das eigentlich hier nicht hingehört).
      Wo liegen die Grenzen zwischen den Fahrstilen (offensiv / defensiv, um nur zwei zu nennen). Mir lief es schon bei so manchem, aus verschiedene Positionen beobachteten Überholmanövern kalt den Rücken runter. Oft kramte ich instinktiv schon mein Ersthelferwissen heraus.
      Sorry, gehört ja aber nicht hier her.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.