Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 42 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (24) 57%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 2%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 2%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (2) 5%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (19) 45%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (15) 36%

    Sponsoren



    • Neu

      Privatier schrieb:

      Dodge Ram mit T-Träger als richtiger Stossstange reicht wohl auch
      Es reicht auch ein Fahrzeug aus dem eigenen Haus, so es denn umgesetzt wird :D Hoffentlich verpassen sie dem Fahrzeug anständige Bremsscheiben.

      ŠKODA MOUNTIAQ

      extratouch.de/detail/robuster-…ncept-car-skoda-mountiaq/
      ----------------------
      Grüße
      LilleSael
    • Neu

      Generell optisch ein feines Fahrzeug, aber die Welt braucht nicht noch einen schickimicky Pickup für Stadtkinder. -.-

      Wenn sollen die dann einen richtigen Pickup draus machen mit richtigen Sperren, Untersetzung und zuschaltbarem Allrad.

      Oder sowas wird mein nächstes Projekt. :D
    • Neu

      Mein Cupra Ateca hat jetzt etwa 2000km gelaufen.
      Ich war damit aktuell auf Rügen und konnte auch mal die Langstreckenqualitäten testen.

      Trotz 19 Zoll Felgen ist der Cupra im Comfort Modus komfortabler als der Yeti (17 Zoll).
      Dazu trägt auch das niedrigere Innenraumgeräusch bei.

      Während beim Yeti oberhalb ab etwa 130 km/h das Geräuschniveau keinen wirklichen Spaß mehr machte (oft Windgeräusche von der A-Säule, schlechtere Dämmung), kann man sich im Cupra auch bei 180 noch gut Unterhalten. Bei Tempo 130 (meine bevorzugte Geschwindigkeit auf der A-Bahn) ist er jedenfalls leiser.

      Absolut souveräner Fahrleistungen. Über Überholvorgänge braucht man nicht nachzudenken, man führt sie einfach durch.

      Der Kofferraum/Innenraum ist etwas größer als der Yeti. Jedenfalls ließen sich ein 28 Zoll E-Bike mit verlängertem Radstand und ein 26 Zoll Mountainbike, sowie das übliche Urlaubsgepäck gut unterbringen und es blieb sogar etwas mehr Platz, als im Yeti. Vorne hat man auch mehr Platz.

      In der Vergangenheit (bei diversen Autos) hatte ich auf langen Strecken immer arge Rückenprobleme, da sich ein bestimmter Muskel verspannte. Da musste ich mich mit durchblutungsfördernder Salbe und Ibuprofen durchkämpfen und hatte trotzdem Schmerzen.
      Beim Cupra hatte ich nach Ende der Fahrt (740 km und etwa 8, 5 Std. mit Pausen) nur ganz leichte Probleme, ohne Medikamente. Und das finde ich natürlich :Top:
      Auch der Verbrauch hat mich positiv überrascht.
      Nach 2000km liegt der Cupra bei errechneten 8,7 L trotz Einfahrphase. Da gab es auch diverse Kurzstrecken, Staus, Beschleunigungs-Tests, und Autobahnetappen mit 180 dabei. Auf Landstraßen und auf der Autobahn bis 120 sind durchaus reale 8,0 L/100km möglich.

      Das 7 Gang DSG schaltet wirklich klasse. Da hat VW gelernt!

      Mit dem großen Navi liege ich noch etwas im Clinch, da er teilweise Staus trotz dynamischer Routenführung ignoriert, anderseits wird auch mal ohne Grund die Routenführung geändert und eine Autobahn neu gewählt, die wegen Bauarbeiten gesperrt wurde. Wie gestern die A46 im Kreuz Hilden. Da arbeitet Google Maps kostenlos besser.

      Die Übersicht ist leider etwas schlechter, aber durchaus noch akzeptabel

      So könnte auch der normale Ateca eine Alternative für den Einen oder Anderen sein. Im Ateca Forum finden sich ja schon einige ehemalige User aus diesem Forum.

      Gruß Jörg

      PS: Rügen ist immer noch "Yeti-Land". Hier habe ich teilweise 7 Yeti auf einem Supermarkt-Parkplatz gesehen.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.