Alternative zum YETI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 20 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 25%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (5) 25%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (10) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 20%

    Sponsoren



    • Moin,
      nochmal kurz etwas zum Outlander PHEV.
      Der ist primär ein serieller Hybrid, d. h. das Auto wird immer von der E-Motoren an der Vorder- und Hinterachse angetrieben. Der Verbrennungsmotor produziert nur elektrische Energie, kann aber auch ab ca 60 km/h an der Vorderachse unterstützen. Dann ist er quasi ein paralleler Hybrid.
      Das ist bei den meisten anderen Hybridfahrzeugen nicht so.
      Meistens haben diese Fahrzeuge einen Elektromotor nur an der Hinterachse und der Verbrennungsmotor treibt die Vorderachse an.
      Deshalb finde ich den Outlander ziemlich gelungen.
      Gruß, Quaxx!
      seit 2017 Yeti Outdoor Style -More Style- 1,2 DSG; Lavablau mit Panoramadach, vorher 2011er 1,2 TSI DSG
    • Versucht doch einmal genauso bei den Alternativen einzusteigen wie im Yeti. Z.B. bei einem Volvo XC60 funktioniert es nicht. Dann klappt es sicherlich im XC40 auch nicht. Positiv war ich vom Outlander überrascht. Einstieg ohne Probleme. @ SQ5 auch ich habe Rücken und bin froh, dass es Autos gibt, in die ich schmerzfrei einsteigen kann. Daher wird unser Nächster auch der Outlander PHEV, ideal für unser Fahrprofil, geladen von der eigenen PV-Anlage.
      Gruß Uwe :thumbsup:
    • 1800 mm breit - super !
      4700 mm lang - mal sehen und einmal einparken.

      Grundsätzlich sind 135 PS aus einem 2,4 Liter Motor auch klasse (!) lange Lebenszeit, aber maximale Topspeed 170 km/h. ?( ?( ?(

      Der Äpfel - Birnen Vergleich ?!
      Der Mild Hybrid Allrad Suzuki Ignis, ist mindestens 12.000,- € günstiger,
      1,2 Liter, 90 PS läuft auch schon locker 165 km/h Werksangabe, (in real, Privatier testet 171 km/h lt GPS)

      Wenn ich die Zugkraft nicht brauche........

      P.S.
      Alle Allradler mit Breite (oder unter) 1800mm interessieren mich.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Der Äpfel - Birnen Vergleich ?!
      Ja, aber ganz gewaltig. Die beiden haben bis auf 4 Räder und das beide Markennamen mit einem "i" enden nun wirklich nichts gemeinsam.

      Nur so zur Info. Mit dem Mildhybrid kannst du kein Kilometer weit elektrisch fahren, der Mitsubishi kommt ca 40-50 km weit rein elektrisch.

      Manchmal kann ich deine Vergleiche und Gedankengänge nur schwer einordnen ?(

      Gruß
      Harzer4x4
    • Privatier schrieb:

      Grundsätzlich sind 135 PS aus einem 2,4 Liter Motor auch klasse (!) lange Lebenszeit, aber maximale Topspeed 170 km/h. ?( ?( ?(
      Gibt es auch als 2.0 ohne Hybrid mit 110 kw, dann läuft er 190 km/h. Den Motor gibt es auch im ASX.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Hallo an alle suchenden!

      Wir sind Camper und deshalb müssen wir auf anhängelast von 2 t achten. Wir sind jetzt auf den eclipse Cross von Mitsubishi aufmerksam geworden,weil er nun auch als Diesel Allrad Automatik kommt. Der elektropionier sieht also durchaus die caravaner und andere als Kunden. Von der Probefahrt sind wir angetan. Kofferraum ist bissel klein, auch müssen die Rücksitze drinblein, obwohl wir in der Regel zu zweit fahren. Sohn mit familie sehn wir selten und er ist über 500km entfernt. Benziner mit Cvt Getriebe bringt die anhängelast nicht. Deshalb war Mitsubishi erste raus Und nun kam ein Artikel in caravaning Zeitung über den Diesel. Hat da schon jemand anderes was erkundet? Der Benziner war ja schon letztes Jahr in der Diskussion. Hat da jemand zugeschlagen? Ausstattung ist ja dann gleich wir müssten sowieso top nehmen, weil meine Frau diesmal auf dem Schiebedach besteht und dem Head Up Display
      Yetihafte Grüße nach fast 145000km von Frank
    • Harzer4x4 schrieb:


      Nur so zur Info. Mit dem Mildhybrid kannst du kein Kilometer weit elektrisch fahren, der Mitsubishi kommt ca 40-50 km weit rein elektrisch.

      Manchmal kann ich deine Vergleiche und Gedankengänge nur schwer einordnen ?(

      Gruß
      Harzer4x4
      Da braucht man dann aber eine Wallbox für den Mitsubushi.
      Bekomme ich vor 2021 - 2022 nicht.
      Damit uninterssant.

      Dann der Preis.
      Dann die Jagd und der Hass auf SUVs.
      Ignis ist ein Kleinwagen, seine Fähigkeiten sieht man ihm nicht an.
      Brennt auch kürzer.

      Nur ein paar meiner Gedankengänge.... =O 8)
      Mag für den Harz (noch) nicht zutreffen, in Großstädten allerdings inzwischen schon.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Ja beim ADAC wird der YETI als Kleinwagen geführt.

      Aber ich wurde in Hamburg beim Weg in die Garage von einem Fahrradfahrer, der natürlich auf dem
      Fußgängerweg fuhr, auch schon angemacht, ich sollte meinen "fetten SUV" gefälligst woanders hinstellen.
      Ich stand in der Garageneinfahrt und der Fußweg war frei.

      Ich bin dann ausgestiegen.
      Musste ich sowieso um das Garagentor zu öffnen........ :D

      Komisch, da hat der Pöbler sich ganz schnell verpisst. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Ja, ja, in der schwarzen Bomberjacke sehe ich viel böser aus, als ich eigentlich bin.
      Vielleicht lag es auch am Axtstiel den ich zufällig in der Hand hatte, man weiss es nicht. ?( :saint:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.