Alternative zum YETI

    Sponsoren



    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 15 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (3) 20%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (3) 20%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 7%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (7) 47%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 27%

    Sponsoren



    • Bis auf das Muster der Sitze, sieht Dein roter Golf 3 aus, wie mein 1994 er Golf 3 GTI Special.
      Sogar die BBS Felgen stimmen..... :thumbup:

      Den fuhr anschließend noch meine Lebensgefährtin bis 137.000km (?) .
      Auf einen Fehler im ABS System wollte die Werkstatt die komplette ABS Einheit tauschen (>2000 DM).
      Ich habe dann selber mal nachgeprüft und ein defektes Relais gefunden (etwa 10 DM). Sonst hatte der Wagen keinerlei Mängel

      Gruß Jörg
    • Kajo schrieb:

      bin ich nicht zum Buhmann gegen VW geworden.
      Das muss man auch nicht, alle Hersteller haben Leichen im Keller und wer so viele Produkte mit einer enormen Anzahl an Getriebe Motoren Kombinationen wie der Konzern anbietet, der wird auch die ein oder andere Fehlentwicklung dabei haben.

      Individualität wurde bei VW eben groß geschrieben. Wenn ich so an manchen Asiaten denke, 3 Motoren 2 Getriebe und 3 Ausstattungspakete und Punkt!

      Golf V ca 42!!! Motor und Getriebekombinationen ab Werk. Auch der BMW E 46 kam auch eine ähnlich hohe Anzahl an Motor/Getriebekombinationen, was sich bei den geringen Stückzahlen natürlich im Preis niederschlägt.
    • Moin,

      man könnte ein anderes Fahrzeug ja auch erstmal mieten und schauen ob es passt.

      Hier ein Beispiel für einen Peugeot 2008 oder den Rifter.

      Kommt nur noch Benzin dazu, alles andere (Winterreifen, Wartung, Versicherung, Steuern....) ist inklusiv. :huh:
      Man hat kein Kapital mehr in Fahrzeug gebunden und ein Diesel Software Update oder evt. in Zukunft Benziner Skandal kann einem egal sein.
      Dann gibt man den Hobel halt zurück. :whistling:
      seit 2017 Yeti Outdoor Style -More Style- 1,2 DSG; Lavablau mit Panoramadach, vorher 2011er 1,2 TSI DSG
    • ....nun, ich war mit meinen Renaults immer sehr zufrieden - bei allen 7 KEIN einziger Ausfall
      und ein paar ordentliche Taler beim Verkauf gab es auch jedesmal noch.
      (O.K. 2x im Jahr Inspektion und Wartung - das war Pflicht.)

      Ford war dann der Totalausfall (beide) und für mich ein echter großer finanzieller Schaden.

      Opel - da war der Zafira A OPC der "Hammer" und der lief auf 268 PS getunt auch 100.000 km ohne Probleme.

      Der Meriva A Diesel von Opel war dann leider die wandelnde Dauerbaustelle.... :thumbdown:
      Mit der Kiste hatte ich soviel Pech wie @Herne mit seinem Yeti.

      "Mal verliert man, mal gewinnt der Andere", blöder Spruch aber ist halt so. :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Privatier schrieb:

      Mit der Kiste hatte ich soviel Pech wie @Herne mit seinem Yeti.
      Ich habe nur Stand der Konzerntechnik erworben wie sie bei Skoda, Audi, Seat, VW verwendet wurde.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • SQ5 schrieb:

      Das Fahrwerk ist alter Kram aus dem Golf 5.
      Ja genau! Der Golf 5 hatte noch die alte, technisch völlig überholte Mehrlenkerachse, mit der auch der Yeti vorlieb nehmen musste. Der aktuelle Golf hat hingegen die hochmoderne Verbundlenkerachse, die, welch Wunder, auch der Karoq unter seinem "Kleid" tragen darf. Oder wie war das noch? Hatte die nicht auch bereits der Golf 1? Musste der Yeti sterben, weil die neue Achse nicht passte? ;)

      Andreas
    • @floflo

      Nun nimm doch nicht den Menschen die Hoffnung, daß sie für teuer Geld ein tolles Auto gekauft hätten.

      auto-motor-und-sport.de/techni…-mehrwert-mit-mehrlenker/

      Jedes gesparte Gramm CO2 zählt...... Greta zu

      Die Konzernsparmaßnahmen gehen noch viel weiter. Da wird noch eine Menge in den nächsten Jahren hoch kommen.

      Jedes Auto, was im Abgasskandal bezahlt werden muss, bezahlen die Käufer neuer Konzernfahrzeuge.
    • floflo schrieb:

      Ja genau! Der Golf 5 hatte noch die alte, technisch völlig überholte Mehrlenkerachse, mit der auch der Yeti vorlieb nehmen musste.
      In der SSP 71 zum Yeti steht, dass die VA vom O2 / SuperB2 stammt . Die HA stammt ebenfalls von SuperB-2 / O2, der Achsschenkel vom Passat .
      Einige Blechteile wurden vom O2 / Golf V - 4 Motion übernommen .
      Egal, in der Praxis funktioniert das alles sehr gut :) .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Ja nur das Skoda im SSP 71 irgendwie vergessen hat, das die O2 und Superb Teile aus dem Golf V stammen. Schau im Ersatzteil Katalog, alles was mit 1K anfängt ist Golf 5 und die Spiegel z. B vom Tiguan.

      Natürlich funktioniert es ganz gut. Nur es ist eben nix besonderes und hat eben die gleichen Fehler.

      Wenn man schaut wie viele technische Fehler der 1.6 er TDi beim Start hatte, kann man nur froh sein, daß Skoda ihn erst später bekam.

      Deshalb war ich lange am überlegen ob ich den 1.6er oder den 2.0 Tdi nehme.

      Aber ich bin mir sicher, eines Tages wird bei allen der Yeti Geschichte sein. Auch bei den Update Verweigerern. Denn die letzte Fahrt macht wieder der Kombi. ;)
    • SQ5 schrieb:



      Aber ich bin mir sicher, eines Tages wird bei allen der Yeti Geschichte sein.
      Richtig !
      Zum Oldtimer taugt der YETI nicht, hat bereits zuviel Elektronik an Bord..........
      Aber das hat jedes Auto ab 1985.

      Deswegen suche ich manchmal noch in Südfrankreich, Spanien oder Italien nach einem "noch brauchbaren" R4.
      Leider werden die gut erhaltenen auch immer teurer.
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Neu

      floflo schrieb:

      Der aktuelle Golf hat hingegen die hochmoderne Verbundlenkerachse, die, welch Wunder, auch der Karoq unter seinem "Kleid" tragen darf.
      Nicht wenn man den richtigen Karoq nimmt. Kann man wissen, muß man aber nicht.
      Der Mensch sagt: die Zeit vergeht;
      die Zeit sagt: der Mensch vergeht.
    • Neu

      Sep12 schrieb:

      floflo schrieb:

      Der aktuelle Golf hat hingegen die hochmoderne Verbundlenkerachse, die, welch Wunder, auch der Karoq unter seinem "Kleid" tragen darf.
      Nicht wenn man den richtigen Karoq nimmt. Kann man wissen, muß man aber nicht.
      Bei jedem Yeti was es Serienausstattung, jetzt muss man den Allrad dazu mitbestellen. Ist das jetzt Fortschritt. Und da gab es auch noch die ausbaubaren und verschiebbaren Rücksitze serienmäßig...
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Neu

      für mich wäre der Opel Zafira life, baugleich mit Peugeot Traveller und Citroen Spacetourer eine echte Alternative. Die machen mit dem großen Motor richtig Fun. Wollte den Zafira Life nach der Probefahrt gar nicht mehr hergeben. :D
    • Neu

      Sep12 schrieb:

      floflo schrieb:

      Der aktuelle Golf hat hingegen die hochmoderne Verbundlenkerachse, die, welch Wunder, auch der Karoq unter seinem "Kleid" tragen darf.
      Nicht wenn man den richtigen Karoq nimmt. Kann man wissen, muß man aber nicht.
      Mir war schon bekannt, dass der Koroq in 4x4 die bessere Mehrlenkerachse hat, doch der Yeti hat sie eben in jeder Ausführung. Auch der Golf hat ab einer bestimmten Motorisierung die Mehrlenkerachse, womit VW praktisch zugibt, dass die Verbundlenkerachse eben die schlechtere Lösung ist.

      Interessant finde ich, dass man den Scala bei seiner Vorstellung mit der aufwendigen Mehrlenkerachse beworben und das so auch anfangs bei den technischen Daten angegeben hat. Davon ist jetzt nicht mehr die Rede. Aus der Mehrlenkerachse ist plötzlich eine Verbundlenkerachse geworden, d.h. anders als die Vorserienmodelle hat man in der Serie dann noch schnell bei der Hinterachse abgespeckt. Möglicherweise hat das VW veranlasst, möglicherweise wollte man auch einfach bessere Verbrauchswerte, denn die Verbundlenkerachse ist um einiges leichter. Beim Kamiq, hat man dann direkt die Verbundlenkerachse angegeben, was ihn in meiner Gunst als Alternative zum Yeti etwas sinken ließ, wobei man allerdings auch sagen muss, dass die Verbundlenkerachse nicht schlecht ist, aber eben nicht so gut wie die Mehrlenkerachse. Ein echtes No-Go ist für mich nur die Starrachse mit Blattfedern, wie sie der Caddy hat.

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.