Alternative zum YETI

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 22 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 23%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 27%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 50%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 23%

    Sponsoren



    • Alternative gefunden, wenn auch mit Kompromissen

      Neu

      Alternative gefunden, wenn auch mit Kompromissen

      Nachdem der XC40 und der CX30 es in meine interne Endrunde geschafft haben (siehe meinen letzten Bericht) ist es ein MAZDA CX-30 SKYAKTIV-X 2.0 AWD 180PS geworden. :thumbsup: Um es vorweg zu nehmen, an die Kombination von Platzverhältnissen und Kosten eines YETI kommen beide ganz sicher nicht heran. :( Da aber der XC40 halbwegs komplett ausgestattet in Anschaffung und Unterhalt deutlich teurer wird als ein voll ausgestatteter CX30 ist es der MAZDA geworden. Dem Kompromiss fallen die Platzverhältnisse und in Teilen die Fahrdynamik zum Opfer. Wenn man aber nicht größer als 1.80m ist und meist nur zu zweit fährt und auf den Drive eines Turbo verzichten kann, den man auf längeren Reisen sowieso selten braucht, sollte es möglich sein mit dem CX-30 glücklich zu werden (hoffe ich :/ ).

      Der CX-30 ist in meinen Augen weder ein SUV noch ein Geländewagen noch eine Kombilimousine (wie es in meiner Zulassung steht ?( ), bestenfalls ein SUV- Coupé oder eine Schräghecklimousine. Nach knapp 10 Jahren und 150.000km Yeti sollte man sich auch mal auf neue Erfahrungen einlassen können. Wenigstens solange, wie man sich weder ein eierlegende Wollmilchsau bauen lassen noch einen Fuhrpark für jede mögliche Fahrgelegenheit zulegen kann.

      Tschüß Yeti, tschüß SKODA, Grüße an den Rest der YETI-Gemeinde, OVER AND OUT :thumbup:
      Grüße Rainer
    • Neu

      rainer541 schrieb:

      Nachdem der XC40 und der CX30 es in meine interne Endrunde geschafft haben (siehe meinen letzten Bericht) ist es ein MAZDA CX-30 SKYAKTIV-X 2.0 AWD 180PS geworden.
      rainer541, stell doch bitte deinen Neuen noch hier skoda-suv-forum.de/forum/index…em-Yeti-gekauft/?pageNo=1 vor. :)
      Yetifahrer von 2009 bis 2019, TSI + TDI 4x4, jetzt steht nur noch das Yetimodell in der Vitrine, aber alle in Pazifikblau. ^^
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.