Ist der Yeti ein Reifenfresser?

    • [ Reifen ]

    Sponsoren




    • Ich fahre vorn & hinten immer 2,8 Bar, beim Alten wie beim Neuen, mit Sommer 17" und auch mit den 16" Winterreifen wg. hoher Beladung auf der Langstrecke....

      Ein Reifenfresser ist der Yeti nicht.
      Kommt aber auch auf die Qualität der Reifen und das Fahrprofil des Fahrers an.

      Mein erster Satz Sommerreifen war nach 36.000 km und 62 Monaten noch absolut in Ordnung.
      Die Winterreifen sind nach 42.000 km allerdings platt, wir hatten 3 warme Winter und ich habe bewusst spät gewechselt.......

      Wie lange die Nexen auf meinem neuen Yeti halten werden, weiss ich natürlich nicht,
      aber Michelin & Conti waren immer für mindestens 50.000 km gut.

      P.S. An Reifen habe ich NIE gespart und werde es auch in Zukunft nicht tun.
      Ist der einzige Kontakt zur Strasse.... :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Paule011 schrieb:

      Ist der Reifen-Luftdruck vom Hersteller der Reifen abhängig??
      Goodyear empfiehlt 2,3 Bar für den GY-4S, damit läuft der Yeti gut und komfortabel :) .
      Bei VOX-Automobil war kürzlich ein Beitrag über den Zusammenhang von Reifendruck und Bremsweg . Kurz und knapp: Bei erhöhtem Reifendruck verlängert sich der Bremsweg, bei zu niedrigem Luftdruck wird der Bremsweg kürzer .
      Hätte ich so nicht gedacht, ist aber nachvollziehbar .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Paule011 schrieb:

      Also ich hab ihn vorgestern auf 2,5 Bar vorne und 2,7Bar hinten aufgepumpt

      Das sind in etwa auch die Werte für unsere beiden Yeti.
      2,4 bis 2,5 bar vorne und 2,8 bar hinten. Egal ob 215 er Winterreifen oder 225 Sommerreifen.

      Als Reifenfresser sehe ich den Yeti übrigens nicht.
      Selbst der 125 PS TSI (der dann und wann zum Scharren der Vorderreifen neigt) hat keinen übermäßigen Verschleiß.
      Und der 150 PS TSI mit Anfahrschwäche (DSG) und 4x4 Antrieb sowieso nicht.

      Gruß Jörg
    • Ich habe vorne wie hinten 2,4 bar und das ist schon recht hart.
      Der Yeti holpert sowas von über jede Unebenheit das ich wie gerädert beim Ziel ankomme.
      Bei unseren schlechten Straßen hätte ich doch mehr Federkonfort.
    • Chief Joseph schrieb:

      Der Yeti holpert sowas von über jede Unebenheit das ich wie gerädert beim Ziel ankomme.
      Bei unseren schlechten Straßen hätte ich doch mehr Federkonfort.
      Mit dem Federungskomfort beim Yeti ist das so eine Sache. Ich kenne jedenfalls kein Auto, bei dem der Federungskomfort so kontrovers beschrieben wird wie beim Yeti. Sowohl hier im Forum gibt es dazu ganz unterschiedliche Auffassungen als auch in der Fachpresse. Selbst die gleiche Fachzeitschrift beurteil den Komfort des Yeti mal als sehr gut, ein anderes mal dann aber als zu straff. Warum das so ist, konnte ich bisher nicht ergründen. Auch scheint der Yeti m.E. beim Fahrkomfort auf unterschiedliche Reifen deutlich empfindlicher zu reagieren als anderen Fahrzeuge. So rollte der Yeti nach dem Wechsel auf die Sommerreifen deutlich komfortabler ab als mit den Michelin CrossClimate, obwohl die Sommerreifen eine niedrigere Flanke haben. Insgesamt habe ich darüber hinaus den Eindruck, dass der Federungskomfort mit zunehmender Km-Leistung besser geworden ist. Gerädert ankommen sollte man aber keinesfalls. Vielleicht kannst du die Dämpfereinstellung in der Werkstatt ändern lassen.

      Andreas
    • Bezieht sich jetzt zwar nicht auf den Yeti.
      Aber als ich kürzlich bei meinem Golf die 16'/55er Michelin Sommerreifen wieder montiert hatte war auch ein deutlicher Unterschied (deutlich härter) zu den etwas höheren Conti M&S zu spüren.

      Wird der Gummi mit zunehmendem Alter eher härter oder weicher? Ich denke härter.
      Es kann durchaus ein Zeichen von Intelligenz sein, einige Sachen nicht zu wissen. (Elsbeth Stern)
    • Die Härte war u.a der Grund warum ich auf 215/60 gewechselt habe. Mit den 225/50 war er mir persönlich zu hart.
      Jetzt bin ich rundum zufrieden mit dem Fahrkomfort und 2,3 Bar ringsum, und spare bei Neuanschaffung ein paar Euro gegenüber den 225 ern.
      Ultimate find ick dufte.
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.