Durchdrehen der Vorderräder im 1. und 2. Gang

    • [ Antrieb ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Durchdrehen der Vorderräder im 1. und 2. Gang

      Hallo zusammen.

      Mein Yeti 08.2012 125Kw 4x4 Diesel 38000 KM.

      Mir ist heute aufgefallen als ich aus den Kreisel rausbeschleunigte oder auch Kurven (im 2. Gang und auch jedes mal) dass die Vorderräder durchdrehen. [lexicon]ESP[/lexicon] blinkt auf als gäbe es kein Morgen. Der Wagen zieht stark nach aussen. Mir kommt fast vor als er mehr Leistung hätte. (Meine Vermutung 4x4 aus). Der Yeti lief sonst wie auf Schienen durch die Kurven. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?



      Gruss Hatschi80

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Handtuch () aus folgendem Grund: Überschrift und Tags beabeitet

    • Moin hatschi80

      dieser Effekt ist mir unbekannt.
      Selbst auf deutlich nassen Straßen ist es bei kräftigem Beschleunigen fast unmöglich das [lexicon]ESP[/lexicon] zum Eingreifen zu zwingen.
      Falls es zum Eingreifen des [lexicon]ESP[/lexicon] kommt, ist es nur für ein, zwei Sekunden bemerkbar und die [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] bemüht fix die Hinterachse zur Mitarbeit. (bei Schnee und Eis kommt das [lexicon]ESP[/lexicon] auch nur selten zum kurzfristigen Einsatz)

      Da könnte bei deinem Yeti ggf. etwas defekt sein.

      Linky
      Einbauten
      - Standheizung
      - Alu-U-Schutz
      - Schmutzfänger v&h
      - abn. AHK

      8)
    • Hatschi80 schrieb:

      Hallo zusammen.

      Mein Yeti 08.2012 125Kw 4x4 Diesel 38000 KM.

      Mir ist heute aufgefallen als ich aus den Kreisel rausbeschleunigte oder auch Kurven (im 2. Gang und auch jedes mal) dass die Vorderräder durchdrehen. [lexicon]ESP[/lexicon] blinkt auf als gäbe es kein Morgen. Der Wagen zieht stark nach aussen. Mir kommt fast vor als er mehr Leistung hätte. (Meine Vermutung 4x4 aus). Der Yeti lief sonst wie auf Schienen durch die Kurven. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?



      Gruss Hatschi80

      Da ist was defekt, auf asphaltierter Strasse muss man schon mit Wohnwagen oder schwerem Anhänger sehr stark provozieren um überhaupt ein durchdrehen der Räder zu erreichen.
      Suche mal hier im Forum, da ist schon ein oder zwei Fälle mit defekter [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] aufgetreten, sollte normalerweise nicht passieren, der Mechaniker oder einer mit [lexicon]VCDS[/lexicon] kann das auslesen.
      Sollte allerdings noch Garantie drauf sein, sofort ab zum Händler, durchdrehende Vorderräder beim 4x4 Yeti darf nicht sein, da sollte innert Sekundenbruchteilen die [lexicon]Haldexkupplung[/lexicon] die Hinterachse zuschalten (eigentlich bevor sich ein vorderes Rad merkbar drehen kann).

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Ich tippe auch auf fehlenden Heckantrieb - defekte [lexicon]Haldex[/lexicon] (?).

      Übrigens ein Beispiel, dass Yeti nicht überwiegend nur mit Frontantrieb fährt.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Übrigens ein Beispiel, dass Yeti nicht überwiegend nur mit Frontantrieb fährt.

      Genau das habe ich in [ Fahrwerk ] Vielleicht naive Frage - Wie kann ich feststellen, ob der Allrad läuft? auch mit einem Diagramm gezeigt dass ich bei meinem Yeti mit [lexicon]VCDS[/lexicon] vor langer Zeit mal ausgelesen habe.

      Gruss Bergler
      Skoda Yeti 2.0 TDI 170Ps Experience Storm Blau Metalic
      Bei mir wird der Yeti Artgerecht :thumbup: gehalten und hat genug Auslauf im Gebirge :D
      Mitlerweile über 170'000Km wovon gegen 10'000Km mit Wohnwagen oder Anhänger
    • Da blinkt wohl eher die [lexicon]ASR[/lexicon]. Passiert mir bei nasser Fahrbahn und "beherzter" Fahrweise auch manchmal. Aber wirklich nur für Bruchteile einer Sekunde, nur die Kontrollleuchte blinkt etwas länger nach. Aber wie du es beschreibst ist es sicher nicht normal. Ab zum :F:
      ------------
      in the alps
    • Das orange Symbol mit den "Schleuderspuren" unter dem Auto blinkt. (brennt eher fast durchgehend) .

      War heute in der Werkstatt wo der Yeti jetzt steht. Ich berichte Euch sobald ich mehr weiss.

      Ich denke Schwein gehabt in zwei Tagen würde die Garantie auslaufen...
    • ich war einer der "Glücklichen" die eine defekte [lexicon]Haldex[/lexicon] hatten.
      Es hat sich genauso bemerkbar gemacht wie du es beschreibst.

      Die Pumpe die das System unter Druck setzt hatte den Geist aufgegeben und schön Späne im Öl verteilt.
      Ein Ölwechsel und natürlich eine neue Pumpe haben es wieder gerichtet.
    • Bei welchem Kilometerstand ist es bei Dir passiert?
      Ich bin der Meinung, dass die Ölwechselintervalle für die [lexicon]Haldex[/lexicon] mit 60.000 viel zu lang sind. [lexicon]Haldex[/lexicon] selber empfiehlt jede 30.000 Öl und Filter (Filter entfällt ab [lexicon]Haldex[/lexicon] 5) zu wechseln.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Das Problem hatte ich im Herbst 2013 bei meinen 125 kw 4x4 auch schon. Lustig, wie die Kraft beim Losfahren an Steigungen sehr spürbar an den Vorderrädern arbeitet. Und tatsächlich ein Beweis dafür, dass der Allradantrieb öfters einsetzt, als man denkt. Anyway, die Werkstatt reinigte nach eigener Aussage alle elektrischen Verbindungen der Haldexpumpe, und seitdem läuft bis heute auch alles wieder geordnet im Allradbereich.
      Grüße
      Eifelwolf
      Mein vierrädiger Gefährte:
      [ Mitglieder ] Here we are!
    • So mein Yeti ist wieder zu Hause. Hat etwas länger gedauert da er noch eine neue Stossstange bekommen hat.

      Die Garage konnte bei der Probefahrt keinen Fehler feststellen. Im Fehlerspeicher war allerdings etwas. Fehler bei der Druckpumpe der [lexicon]Haldex[/lexicon]. Fehlercode wurde gelöscht seit dem ist bis jetzt wieder alles beim Alten. Ich hoffe das bleibt so :)



      Viele Grüsse

      Hatschi80
    • HALDEX-Pumpe defekt

      Nach nun zwei Fehlerfreien Yetis habe ich nun doch einen Defekt am dritten Yeti.
      Bei Kilometerstand 55000 km hatte ich eine kurze Fehlermeldung "ESP ausgefallen" (oder so ähnlich).
      Beim Fahren hatte ich schon bemerkt, dass der Yeti so komisch am Lenkrad zerrt und die Vorderräder beim Anfahren - besonders mit eingeschlagenen Rädern - kurz durchdrehen.
      Seltsamerweise ging auch noch der Spritverbrauch zurück obwohl ich doch die größeren Sommerpuschen bereits montiert hatte.
      Nun heute in die Werkstatt zum Fehler auslesen.
      Ergebnis HALDEX-Pumpe defekt und das jetzt knapp 7 Wochen nach Ablauf der Garantie. Verlängerung hatte ich keine abgeschlossen da bisher noch nie etwas war - mist!

      Mal sehen welche Kosten jetzt auf mich zukommen (Kulanzantrag ist gestellt).

      Gruß
      ein frustrierter redrose
      Zitat: "Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ansicht falsch ist. Menschen, die Recht haben, stehen meistens allein."
      Soren Kierkegaard


      Skoda Yeti Forum Lexikon
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.