Elektrischer Zuheizer bei Dieselmodellen (keine Standheizung!!)

    • [ sonstiges ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Eure Meinung zum Panoramadach

    Insgesamt 25 Stimmen
    1.  
      Hatte/habe es - und bin zufrieden (14) 56%
    2.  
      Hatte/habe es - und bin unzufrieden (1) 4%
    3.  
      Nie wieder - nur Ärger damit (1) 4%
    4.  
      Immer wieder - nie Ärger gehabt (1) 4%
    5.  
      Beim nächsten Autokauf JA (10) 40%
    6.  
      Beim nächsten Autokauf NEIN (10) 40%

    Sponsoren



    • Elektrischer Zuheizer bei Dieselmodellen (keine Standheizung!!)

      Hallo zusammen,

      bei den jetzigen Temperaturen freut man sich beim morgentlichen Einsteigen schon darauf, ganz schnell in einem mollig warmen Fahrzeug zu
      sitzen.

      Ich habe da mal eine Frage:

      Verfügen die Dieselmodelle eigentlich über einen speziellen Zuheizer (ich meine keine Standheizung), der die Fahrzeugheizung bei laufendem Motor mit zusätzlicher Wärme unterstützt?

      Ich habe bei meinem 2.0 TDI mit 140 PS nicht das Gefühl, das der Innenraum relativ schnell warm wird. Mein Fahrzeug hat eine Climatronic, bei der die Temperatur normal auf 22 Grad steht. Morgens stelle ich sie
      jetzt immer schon auf 25 Grad, in der Hoffnung, das es schneller warm wird. Ich habe nur das Gefühl, das das wenig nutzt. Normalerweile läuft das Gebläse in der Anzeige mit 2 "Balken". In der Aufheizphase geht die
      Gebläseanzeige aber auch nicht über 3 "Balken" und das Gebläse läuft nicht besonders stark hörbar.

      Heute Morgen bin ich mit dem BMW 120 D (auch mit Klimaautomatik) meiner Frau ins Büro gefahren. Hier habe ich nach ca. 2 km bereits deutlich gemerkt, dass das Gebläse automatisch richtig stark einsetzt und ein
      ordentlicher warmer ÖLuftstrom zu spüren ist.

      Ist es im Yeti, so wie es ist, normal oder muss ich irgendetwas anders einstellen (aber das kann ja fast nicht sein, da die Climatronic auch eine Klimaautomatik ist)?

      Gruß
      Richy
    • Ja, elektrischer Zuheizer ist vorhanden. Funktioniert bei mir (Climatic) auch relativ gut. Dabei schalte ich die Klimaanlage natürlich aus, da sie ja bei Temperaturen oberhalb von ca. 5 Grad immer noch kühlt, und damit ist natürlich die Heizspirale etwas überfordert. Kann auch sein, dass die Heizung bei eingeschalteter Klimaanlage gar nicht erst an geht - ich weiß es nicht genau.

      Wie das bei [lexicon]Climatronic[/lexicon] ist, weiß ich nicht. Steht nichts in der [lexicon]BA[/lexicon] über die Zusammenarbeit des Zuheizers mit der Klimaanlage?

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Dabei schalte ich die Klimaanlage natürlich aus, da sie ja bei Temperaturen oberhalb von ca. 5 Grad immer noch kühlt, und damit ist natürlich die Heizspirale etwas überfordert. Kann auch sein, dass die Heizung bei eingeschalteter Klimaanlage gar nicht erst an geht - ich weiß es nicht genau.

      Ich habe die [lexicon]Climatronic[/lexicon] das ganze Jahr an. Und wenn nicht gekühlt werden muss, dann heizt die Heizung. So einfach ist das.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Herne schrieb:

      Ich habe die [lexicon]Climatronic[/lexicon] das ganze Jahr an. Und wenn nicht gekühlt werden muss, dann heizt die Heizung. So einfach ist das.

      So mache ich das auch. Dafür ist die [lexicon]Climatronic[/lexicon] schliesslich da. Bei Fahrtbeginn bei kalter Witterung läuft das Gebläse immer auf der niedrigsten oder zweitniedrigsten Stufe, egal welche Temperatur man an den Reglern eingestellt hat. Dies wohl deshalb, weil die Luftmenge, welche durch den elektrischen Zuheizer erwärmt wird, nicht allzu gross sein dürfte. Sobald der Motor selber beginnt, Wärme an das Heizsystem abzugeben, fährt das Gebläse kontinuierlich und automatisch in die höheren Leistungsstufen. Das geht eigentlich relativ schnell, vor allem wenn es bergauf geht und der Motor Leistung abgeben muss. Geradeaus oder bergab wird es etwas länger dauern, abhängig natürlich von der Aussentemperatur. Als Überbrückung für diesen Zeitraum hat sich bei meinem Yeti die [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] hervorragend bewährt - eine super Sache! Muss mal darauf achten, welche Fahrstrecke im Mittel benötigt wird, bis die Heizung so richtig spürbar einsetzt.
      Gruess Dani
      Please don't feed the YETI!
    • Speziell nochmal ein paar Fragen an die Leute mit Dieselmotoren und Climatronic:

      Habt Ihr das Gefühl, dass es im Auto relativ schnell warm wird?

      Aufd welcher Stufe (Balkenanzahl) läuft denn das Gebläse maximal beim Aufheizen?

      Wie lange dauert es, bis das Gebläse verstärkt einsetzt, warme Luft zu blasen?

      Meine Fragen beziehen sich natürlich auf den Zustand, dass die [lexicon]Climatronic[/lexicon] immer angeschaltet ist.

      Gruß
      Richy
    • Eure Antworten lassen aber offen, wie effektiv ihr die Heizspirale einschätzt - was der Threadstarter ja gefragt hat.

      Bei mir pustet es sofort warm, wenn die Temperatur draußen niedrig ist und sobald die Heizung und der Ventilator eingeschaltet werden. Man sieht es deutlich an der Batteriespannung und eventuell an der Leerlaufdrehzahl, dass da etwas viel viel Strom zieht. Daher: [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] ist da im Vergleich sehr viel ökonomischer.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Rychy schrieb:

      Habt Ihr das Gefühl, dass es im Auto relativ schnell warm wird?

      Aufd welcher Stufe (Balkenanzahl) läuft denn das Gebläse maximal beim Aufheizen?

      Wie lange dauert es, bis das Gebläse verstärkt einsetzt, warme Luft zu blasen?

      Diese Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten. Bei dem Zuheizer im Yeti handelt es sich um einen elektrischen Zuheizer, also quasi einen Heizlüfter. Bei voller Leistung hat er eine Leistungsaufnahme von mehreren hundert Watt, belastet also sehr stark Lichtmaschine und Batterie. Um eine Überlastung zu vermeiden regelt das Batteriemanagement den Zuheizer in drei Stufen. Je nach Ladezustand der Batterie und Stromverbrauch durch weitere Verbraucher (z.B. heizbare Heckscheibe, [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] etc.) sowie Leistungsabgabe durch die Lima wird der Zuheizer daher gedrosselt. In der untersten Stufe kommt nur noch ein ganz lauwarmes Lüftchen aus den Düsen, das man kaum noch als Heizleistung bezeichnen kann. Das Dumme ist nur, dass der Zuheizer umso mehr durch das Batteriemangement ausgebremst wird, je kälter es ist, also dann besonders wenig Wirkung zeigt, wenn man die Heizleistung eigentlich besonders braucht. Insofern ist der Zuheizer im Yeti nicht gerade das Gelbe vom Ei, allerdings immer noch besser als ganz ohne Zuheizung. Die Wirkung setzt aber sehr schnell ein. Jetzt im Herbst bei noch gemäßigten Temperaturen kommt bereits nach zwei- bis dreihundert Metern erwärmte Luft aus den Düsen. Wegen des starken Stromverbrauchs empfehle ich übrigens, im Winter öfter einmal die Batterie mit einem Ladegerät nachzuladen, zumindest dann, wenn man viel Kurzstreckenverkehr fährt. Auch dadurch lässt sich die Wirksamkeit des Zuheizers verbessern, weil bei einer voll geladenen Batterie das Batteriemangement den Zuheizer nicht oder nicht so stark drosselt.

      Andreas
    • Hallo,


      habe den 170 Ps Diesel mit [lexicon]Climatronic[/lexicon].

      Ich finde, dass die Heizung sehr schnell reagiert. So nach 2 - 5 Minuten kommt warme Luft aus den Düsen.
      Ich hatte mal einen Opel-Diesel; da musste ich erst mal 20 km fahren bevor es warm wurde - man hatte sich den Zusatzheizer aus Kostengründen einfach mal "geklemmt". X(

      Da ist der Yeti doch etwas "benutzerfreundlicher"! :thumbup:

      LG Thomas
      Staubsauger-Vertreter verkaufen Staubsauger, Versicherungs-Vertreter verkaufen Versicherungen. Warum sollten hier ausgerechnet unsere Volks-Vertreter eine Ausnahme machen!?
    • Hallo Rychy,
      schließe mich dem Beitrag von Annapurna voll an.
      Du übersiehst, das BMW einer der am best heizende Diesel ist, fast zweimal besser, als ein Skoda Yeti 1,4 Benziner.
      Siehe ADAC Heizungstest.
      adac.de/infotestrat/tests/auto-test/heizungstest/
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Rychy schrieb:

      Speziell nochmal ein paar Fragen an die Leute mit Dieselmotoren und Climatronic:

      Habt Ihr das Gefühl, dass es im Auto relativ schnell warm wird?

      Bergmann schrieb:

      Ich finde, dass die Heizung sehr schnell reagiert. So nach 2 - 5 Minuten kommt warme Luft aus den Düsen.

      Kailash schrieb:

      Kann ich bestätigen, habe auch den 170 PS Diesel und nach ein paar Minuten kommt es angenehm warm aus den Düsen.


      Das kann ich wiederum nicht bestätigen. Zwar spricht die Heizung bei diesem Yeti (mit DSG) etwas schneller an als bei dem ersten (Handschalter), ist aber noch weit davon entfernt als "schnell" bezeichnet werden zu können. Besonders der Fußbereich brauch gute 20 Minuten um annähernd das zu werden, was ich als "warm" bezeichnen würde.
      Allerdings habe ich herausgefunden, dass die Wärme proportional zur Wassertemperatur ist, also der Zuheizer (in meinen beiden Fällen) nicht wirklich zuheizt. Da ich aber zur Arbeit ausschließlich im Teillastbereich fahre (20km, leicht bergab, selten über 70km/h, Verbrauch bei etwa 4l/100km) wird die Kiste halt nicht warm. Und damit auch nicht der Innenraum. Fahre ich in die andere Richtung, wo es Serpentinen bergauf geht, ist der Wagen bereits nach 3 Minuten mollig warm, die Wassertemperatur auch bereits auf 90°C.


      LG
      Mi-go


    • Eigentlich bringt es nicht viel bei einer [lexicon]Climatronic[/lexicon] die Temperatur erst hoch und dann wieder herunterzuregeln.

      Die Klimaautomatik versucht die vorher eingestellte Temperatur zu erreichen. Sie heizt nicht schneller nur weil ich eine höhere Temperatur eingestellt habe.


      Im übrigen ist die Heizleistung des Yeti m.E. ausreichend.

      Bei starken Minusgraden möchte ich allerdings auf den ersten KM nicht auf die [lexicon]Sitzheizung[/lexicon] verzichten.
      Im Rallye Sport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit 2 angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist (Walter
      Röhrl)
    • Meiner Meinung nach ist es auch sinnvoll die Klimaanlage die ersten Kilometer ganz aus zu lassen. Wenn der Motor dann seine Temperatur erreicht hat, kann man sie einschalten und es kommt gleich warme Luft.
      Bei beschlagenen Scheiben hilft die Scheibenheizung und für den kalten hintern die Sitzheizung ;)
      Viele Grüße

      Sebastian
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.