Technischer Fortschritt oder Horrorvorstellung?

    Sponsoren



    Umfrage

    Soll sich @berme (wieder) einen Yeti kaufen oder ist er mit einem Karoq besser bedient?

    Insgesamt 53 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Jana84 schrieb:

      Deswegen sollten solche Systeme nicht verbaut werden.
      Tesla selbst geht (noch) nicht von einer "Unfehlbarkeit" des Autopiloten aus, sondern nur davon:

      Tesla.com schrieb:

      Autonomes Fahren ist unserer Meinung nach mindestens doppelt so sicher wie der durchschnittliche menschliche Fahrer.
      Und schreibt deshalb vor:

      Tesla.com schrieb:

      Bei Verwendung des Autopilot-Systems ist jeder Fahrer verpflichtet, kontinuierlich den Fahrzeugbetrieb und den Verkehr zu überwachen und jederzeit zum Eingreifen bereit zu sein.
      tesla.com/de_DE/autopilot

      LG lego63
    • Aha, und genau deshalb ist die Gefahr riesig, dieses "doppelt sichere fahren" unkontrolliert zu nutzen.
      Wenn ich sehe, wie viele Leute im Standardauto ihr Smartphone während der Fahrt nutzen, möchte ich nicht wissen, wie viele Autopilotnutzer sich verleiten lassen, mehr auf ihre Smartphones als auf die Straße zu sehen. man fährt ja "doppelt sicher".
    • ...nur gibt es wohl inzwischen andere Autopilotsysteme die um einiges besser sind als die von Tesla....
      Die sind definitiv teurer und aufweniger konstruiert. Von Problemen mit diesen Systemen hat man aber
      noch nichts gelesen.........
      Warum nicht ?
      Weil sie zwar verbaut, aber nicht freigeschaltet wurden......
      Beim autonomen Fahren hat Tesla definitv keinen Vorsprung.

      Bleiben die Akkus als Pluspunkt.
      Nur wenn die weiterhin so einfach abbrennen, ist auch damit bald Schluss.......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Jana84 schrieb:

      Aha, und genau deshalb ist die Gefahr riesig
      Aha, und genau deshalb würdest du also auch nie ein Auto mit ABS, ESC, Tempomat, Hill-Control, Kurvenlicht, Fernlichtassistent, Einparkhilfe, RDKS, Notbremsassistent, u.ä. fahren? Da ist die Gefahr ja riesig, wenn man sich vollkommen darauf verlässt und das "Helferlein" dann ausfällt!

      Momentan sind die Systeme zum autonomen Fahren noch nicht so ausgereift, dass man sich komplett darauf verlassen sollte. Wer diese Erkenntnis ignoriert, sollte im Fall des Falles aber eher die Schuld bei sich selber suchen als auf die Systeme zu schimpfen!

      LG lego63
    • lego63 schrieb:

      Momentan sind die Systeme zum autonomen Fahren noch nicht so ausgereift, dass man sich komplett darauf verlassen sollte. Wer diese Erkenntnis ignoriert, sollte im Fall des Falles aber eher die Schuld bei sich selber suchen als auf die Systeme zu schimpfen!
      Das sehe ich auch so. Doch leider gaukelt die Werbung einem z.T. etwas anderes vor. Ich denke da an die lustige Opel-Werbung mit Spielern von Borussia Dortmund, bei der der Fahrersitz leer blieb und plötzlich einer der Spieler fragt "wer fährt eigentlich?" und Opel diesen Zustand als baldige Realität anpreist. Auch in der Tesla-Werbung wird das autonome Fahren als sicherer dargestellt, als es ist. Ein voll autonomes Fahren, bei dem der "Fahrer" auf der Rücksitzbank sitzt und gemütlich die Zeitung liest, darf m.E. nie erlaubt werden, ganz gleich, wie ausgereift die Systeme sind. Die Verantwortung muss immer beim "Fahrer" bleiben.

      Andreas

      Hinweis an die Moderatoren: Wenn ich mich recht entsinne, gab es hier mal einen Thread, der sich mit dem autonomen Fahren befasst. Vielleicht lassen sich die letzten Beiträge dorthin verschieben, denn sie sind m.E. dort besser aufgehoben.
    • Der Spaß am fahren wird mit dem autonomen fahren leider gänzlich auf der Strecke bleiben.
      Ich fahre nicht nur Auto weil ich von A nach B kommen möchte, sondern auch weil es Spaß macht.
    • KAK schrieb:

      Der Spaß am fahren wird mit dem autonomen fahren leider gänzlich auf der Strecke bleiben.
      Ja, und wahrscheinlich auch die "Menschlichkeit". Also z.B. die Situationen, in denen ich jemanden einfach in den fließenden Verkehr einfädeln lasse, weil er schon ewig wartet und ich kurz vom Gas gehe, ihn reinwinke, weil es sich weiter vorne sowieso staut.
      Oder gerade heute, als eine Rettungsgasse gebildet werden musste...(Kann das autonome System so was eigentlich?)...und sich hinterher alle wieder einfädelten. Da ist meiner Meinung nach Rücksicht gefragt.
      Oder wenn ich einen Fußgänger oder Radfahrer die Straße überqueren lassen möchte.

      Es gibt immer wieder Situationen, in denen mehr Höflichkeit, Rücksicht und ein Miteinander gefragt ist.
      Ich weiß nicht, wie das autonom funktionieren soll...

      Gruß
      Christian
      Das Leben ist schwer genug- warum es sich dann gegenseitig noch schwerer machen?
    • cpap schrieb:

      Oder gerade heute, als eine Rettungsgasse gebildet werden musste...(Kann das autonome System so was eigentlich?)...und sich hinterher alle wieder einfädelten.
      Wenn's nur das sein soll... ^^

      ams schrieb:

      Ebenfalls positiv: Sogar an die Rettungsgasse denkt der elektronische Chauffeur. Da wir uns auf der linken Spur befinden, orientiert sich unser A8 am linken Rand – vorbildlich!
      auto-motor-und-sport.de/news/a…8-autonom-fahren-im-stau/

      LG lego63
    • KAK schrieb:

      Der Spaß am fahren wird mit dem autonomen fahren leider gänzlich auf der Strecke bleiben.
      Ich fahre nicht nur Auto weil ich von A nach B kommen möchte, sondern auch weil es Spaß macht.
      Danke @KAK !
      So ist es.

      Jetzt beginnt mein Urlaub und der beginnt eben mit der Fahrt zum Urlaubsort.
      Ich freue mich darauf.
      Noch die Koffer einladen und los gehts.

      Ich melde mich hiermit völlig "unautonom" für die nächsten 10 Tage aus dem Forum ab......
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • heise.de/newsticker/meldung/Au…de-ermittelt-4050902.html
      Oh Herr schmeiß Hirn vom Himmel. Wie soll ein Ami den Autopilot verstehen, wenn er selbst vor heißem Kaffee gewarnt werden muss.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    • Neu

      Moin,

      hier mal ein ganz interessanter Artikel zum Thema " Kameras ersetzen Rückspiegel".
      auto-motor-und-sport.de/techni…piegel-vor-und-nachteile/

      Ich hatte mich schon öfter gefragt, warum die Monitore so weit weg sind...


      Gruß
      Christian
      Das Leben ist schwer genug- warum es sich dann gegenseitig noch schwerer machen?
    • ....keine Horrorvorstellung !

      Neu

      Da die Rückschau Cameras nicht in die Rubrik "Kontrolle des Fahrers" fallen, ist diese Entwicklung zu unterstützen.
      Das sehe ich absolut positiv.

      Guter Link @cpap ! :thumbsup:
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.