Technischer Fortschritt oder Horrorvorstellung?

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 27 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (3) 11%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 19%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (9) 33%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (1) 4%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 4%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 41%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (5) 19%

    Sponsoren



    • Neu

      Natürlich! Wieso soll eigentlich der Trend, der sich bei den meisten Waren und Leistungen in allen Bereichen des Lebens in neuesten Zeiten durchsetzt, bei den Autos Halt machen...
      Schlechte Qualität preiswert produziert und teuer verkauft, eingeschränkte bzw. bedingte Funktionalität und vor allem krückenhafte, unausgereifte Software mit Russisch-Roulette-Zuverlässigkeit.
      Leider lässt sich nicht alles mit einem "Update" beheben oder verbessern.
      Erschreckend, was heutzutage an billigem Kram dem Kunden auf's Auge gedrückt werden kann, und was dann noch kritiklos bejubelt und befürwortet wird.
      Die Komplexitäten der dahinter steckenden Mensch-Maschine-Abhängigkeiten interessieren anscheinend keinen, auch wenn sie nicht besonders schwer zu verstehen sind.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 214.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      Ach BernhardJ, man muss doch gar nicht einer Meinung sein. Wichtig ist doch nur, dass es in die Richtung geht, die wir für die richtige halten, und das tut es.
      Deine riesige Chance besteht doch nun darin, das alles ganz einfach zu ignorieren. Keiner zwingt dich dazu, das alles mitmachen zu müssen. Das ist doch eigentlich ganz einfach, oder?
    • Neu

      BernhardJ schrieb:

      Schlechte Qualität
      Wie kommst du darauf, dass es ein Qualitätsproblem gibt? Das ist weder für die Soft- noch die Hardware belegt.

      BernhardJ schrieb:

      preiswert produziert
      Gegen "preiswert" ist nichts einzuwenden.

      BernhardJ schrieb:

      teuer verkauft,
      Woher willst du das wissen? Die Basisassistenzsysteme, vor allem der Notbremsassistent, um den es hier ja geht, sind heute bei fast allen Autos serienmäßig.

      BernhardJ schrieb:

      eingeschränkte bzw. bedingte Funktionalität
      Auch so eine nicht belegte Behauptung. Gemessen an der Vorgabe haben die Systeme eine hohe Funktionalität, denn die gestellte Aufgabe lösen die meisten Fahrzeuge zwar nicht zu 100 % aber dennoch mit einer hohen Zuverlässigkeit. Das wird durch den NACP/ADAC bestätigt. Bisher nicht zufriedenstellend gelöst sind Situationen, die von der Norm abweichen. Das ist aber keine Einschränkung der Funktionalität. Wenn ich einen Fernseher habe, der das Bild nur in HD aber nicht in UHD wiedergeben kann, ist seine Funktionalität dadurch schließlich auch nicht eingeschränkt.

      BernhardJ schrieb:

      unausgereifte Software
      Wenn du dir vor 20 Jahren einen Computer gekauft hast, würdest du diesen als unausgereift bezeichnen, nur weil heutige Computer in ihrer Leistungsfähigkeit um ein vielfaches besser sind als vor 20 Jahren? Du verwechselst hier Ausreifung mit Stand der Technik, wobei Stand der Technik nicht meint, was theoretisch mit hohem Aufwand möglich ist, sondern was realistisch in der Massenfertigung ist.

      BernhardJ schrieb:

      Russisch-Roulette-Zuverlässigkeit.
      Sorry, aber dieser Vergleich ist einfach nur Blödsinn.
    • Neu

      Eine technische Diskussion mit Personen zu führen, welche von Technik und Entwicklung im technischen Bereich nur rudimentär und nur als unbedarfter privater Anwender Ahnung haben, führt leider zu gar nichts.
      Aber für die Wirtschaft ist es gut. Solchen unkritischen Kunden kann man fast alles verkaufen.

      Und ja sorry, ein Bremsassystenten-System welches von 5 Testversuchen zweimal ein Kind überfährt ist Russisch-Roulette.

      Bei Kollisionsvermeidung nur irgendwelche "Normsituationen" zu betrachten - das ist gefährlicher Blödsinn, nicht eine etwas kritischere Betrachtung der Eigenschaften.

      Und noch eins: Fahrzeugtechnik ist keine unkritische Unterhaltungselektronik oder Büro-Software.

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 214.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Neu

      BernhardJ schrieb:

      Eine technische Diskussion mit Personen zu führen, welche von Technik und Entwicklung im technischen Bereich nur rudimentär und nur als unbedarfter privater Anwender Ahnung haben, führt leider zu gar nichts.
      Wo würdest du dich denn da einordnen? Als jemand, der die technische Weisheit über diese Assistenzsysteme gepachtet hat? Es ist schon komisch, dass all diejenigen, die tatsächlich den technischen Sachverstand haben oder haben müssten, wie TÜV, Dekra, ADAC u.a., den Nutzen dieser Systeme, vor allem auch des inzwischen gesetzlich vorgeschriebenen Notbremsassistenten genauso sehen wie ich und in keiner Weise in Frage stellen.

      BernhardJ schrieb:

      Und ja sorry, ein Bremsassystenten-System welches von 5 Testversuchen zweimal ein Kind überfährt ist Russisch-Roulette.
      Wenn es zweimal ein Kind überfährt, dann hat es immerhin dreimal ein Kind gerettet. Russisch Roulett hat zur Folge, dass z.B. auf fünf Schüsse ein tödlicher Schuss kommt. Der Notbremsassistent funktioniert aber genau umgekehrt. Selbst wenn er in nur 20 % funktionieren würde, so käme bezogen auf dein Beispiel auf fünf Versuche ein Kind, das überlebt. Es ist schon geradezu makaber, dass du das mit Russisch-Roulette und folglich einen aktiv getöteten Menschen mit einem geretteten Menschen gleichsetzt. Allmählich solltest du mal darüber nachdenken, was du hier eigentlich schreibst. Um bei dem Titel dieses Threads zu bleiben, scheint mir nicht der Notbremsassistent, sondern dein Vergleich mit Russisch Roulett die Horrorvorstellung zu sein.

      Andreas
    • Neu

      Ich habe mich ausgeklinkt ohne meine Meinung geändert zu haben, nachfolgende Zitate führten mit dazu....

      Rheinschiffer schrieb:

      Warum schleppen Piloten eigentlich einen Fallschirm mit? Die wissen doch auch ganz genau, dass so ein Ding manchmal gar nicht aufgeht ……..
      Kann ich dir sagen, ohne Fallschirm gibt der Schleudersitz eine Fehlermeldung ab und das Fliechzeug fliecht gar nicht erst los. :P

      So mancher Politiker wäre froh, überhaupt einen Fallschirm an seinem Schleudersitz zu haben....

      floflo schrieb:

      Wenn ich einen Fernseher habe, der das Bild nur in HD aber nicht in UHD wiedergeben kann, ist seine Funktionalität dadurch schließlich auch nicht eingeschränkt.
      Wenn der TV als UHD TV verkauft wurde und er kann nur HD geht er wegen schwerem Mangel zurück.

      Zur Erinnerung: es ging um die (mitunter folgenschwere) Fehlfunktion eines Assis im LKW, und ihr seid mittlerweile bei Fallschirmen, UHD TVs und russisch-Roulette angekommen, hallo? ?(
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Neu

      minoschdog schrieb:

      Zur Erinnerung: es ging um die (mitunter folgenschwere) Fehlfunktion eines Assis im LKW, und ihr seid mittlerweile bei Fallschirmen, UHD TVs und russisch-Roulette angekommen, hallo?
      Nein Peter, das gehört sehr wohl alles zusammen. Dein Einwand macht allerdings deutlich, wo das Verständnisproblem liegt, denn du sprichst von Fehlfunktion. In deinem LKW-Beispiel ist das aber keine Fehlfunktion, denn der Notbremsassistent hat in dem Augenblick genau das gemacht, was er nach den Vorgaben machen sollte, nämlich eine Notbremsung eingeleitet. Dass der einscherende PKW so schnell ist, dass er der Gefahr entkommt, konnte das System nicht wissen, weil es auf dieses höhere Maß an "Intelligenz" nicht ausgelegt ist und der augenblickliche Stand der Technik das mit vertretbaren Mitteln wahrscheinlich auch nicht hergibt. Das gleiche wäre, wenn z.B. ein Kind auf die Straße läuft, der Fahrer pennt und das System deshalb eine Notbremsung einleitet, das Kind aber selbst die Gefahr schon erkannt hat und zurückspringt. Dann hätte der Assistent rückblickend betrachtet nicht eingreifen müssen. Dennoch ist seine Reaktion richtig oder zumindest keine Fehlfunktion. Echte Fehlfunktionen beim Notbrensassistent sind zwar nicht gänzlich auszuschließen, aber extrem selten. Eine bloß rückblickend betrachtet falsche Reaktion stellt hingegen keine Fehlfunktion dar. Im ungünstigsten Fall reagiert das System nicht oder zu spät, aber die Folge wäre dann auch keine andere, wenn gar kein Notbremsassistent verbaut wäre.

      Andreas
    • Neu

      floflo schrieb:

      Dass der einscherende PKW so schnell ist, dass er der Gefahr entkommt, konnte das System nicht wissen, weil es auf dieses höhere Maß an "Intelligenz" nicht ausgelegt ist und der augenblickliche Stand der Technik das mit vertretbaren Mitteln wahrscheinlich auch nicht hergibt.
      Doch, sogar problemlos.

      Abstandswarner würden auch nicht auf sich entfernende Objekte ansprechen, der von mir beschriebene Fall trat auch schon an Einfahrten auf, wenn das einfahrende Fahrzeug wie üblich mit höherer Geschwindigkeit in die Spur des LKWs wechselte, darum war ja auch die Abschaltung dieses Assis im LKW möglich, in Ballungsgebieten hätte der Kutscher auf dem Bock sonst öfter im Fahrerhaus senkrecht gestanden....

      Wie es heute ist weiß ich mangels Mitfahrgelegenheiten nicht, wenn diese "Macken" behoben sind ist das Abschalten natürlich unsinnig geworden, Frieden? ;)
      ciao Pit

      after all is said and done there's a lot more said than done....
    • Neu

      Autonom fahrende Autos zu entwickeln ist wohl doch nicht ganz so einfach.
      Apple gibt die Entwicklung wohl auf spiegel.de/wirtschaft/unterneh…99-4e85-81a1-4fddf07f020a
      09/2016 - 05/2023 Yeti 1,2 TSI Cool Edition, DSG, Tempomat, Panoramadach, DAB+, GY4S

      Die immer wieder zu hörende Behauptung
      „Es nutzt nichts, wenn wir in Deutschland den CO2 Ausstoß verringern“
      ist ein dummes Totschlagargument, denn letztlich muss jeder bei sich beginnen, ohne auf die Anderen zu warten.
    • Neu

      Ist es nicht so, dass ein Friedensangebot voraussetzt, dass Krieg oder ein kriegsähnlicher Zustand herrscht? Krieg zwischen uns beiden? Für mich unvorstellbar! Ich glaube, über die pubertäre Phase, wo Meinungsverschiedenheiten in einen "Krieg" ausarten, sind wir beide hinweg, ganz davon abgesehen, dass wir in geschätzt 90 % der Diskussionen der gleichen Meinung sind und die verbleibenden 10 % letztlich dazu beitragen, dass es nicht langweilig wird. Also alles gut!

      Andreas
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.