Karten update?

    • [ Amundsen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 28 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • Ja.
      Man konnte schon immer die Daten der CD im Gerät direkt auf eine leere oder teilweise mit Mp3-Titeln bespielte SD-Karte kopieren. Damit ist die Routenberechnung um einiges schneller als mit der CD.
    • Auch nochmal Karten bzw. Firmware-Update für das Amundsen plus: Im Web (und eBay) findet man viele Angebote zum Kartenupdate ab 139,-
      In der Beschreibung steht aber meistens ausdrücklich, dass diese SD-Karten NICHT für Amundsen PLUS geeignet sind. Eine geeignete habe ich bisher nirgends gefunden, hat jemand einen Link, oder ist genau diese Variante nur beim Freundlichen zu bekommen?
    • Habe mal beim :F: angefragt, was das Update für das Amundsen + kosten soll. 279 Euro für SD Karte mit Westeuropa. 199 Euro für Osteuropa.
      Veti 1,4 Style 4x4 DSG.
    • Hallo Michaeld,

      dass kann eigentlich nicht sein. Sehe mal unter:

      skoda-auto.de/service/infotainmentportal

      nach. Hier steht die Handhabung und bei mir die Info das diesen Monat noch ein neues Update verfügbar seien sollte.

      Dazu noch eine Frage, die mir mein Händler auch nicht beantworten kann. Überschreibe ich die Original SD oder muss ich mir eine neue leere SD Karte kaufen?

      Danke für eine Info

      Goetz
    • Ganz nebenbei.

      Für 150,- bis 200,- Euro kann man schon z.B. ein Garmin Navigationsgerät mit Lebenslangen Kartupdate 'Ganze Welt' erhalten.

      Ich hätte da keine Hemmungen, z.B. bei Fahrten nach Kroation oder ähnliches, ein solches Gerät zusätzlich trotz dem elektronischen 'norwegischer Seemann und Polarforscher plus' in den Yeti zu hängen, vor allem anstatt so eine schweineteure SD Kartedaten zu kaufen.

      Wenn sich das bewährt, dann auch zuHause nutzen.

      Denn ich finde, erst wenn solche fest verbauten Navis sich Dynamisch und kostenfrei Update, z.B. aus dem Internet, erst dann werde ich so ein verbautes Teil bei dem nächsten Wagen ordern.
    • Aktuelle Karten hin oder her, finde ich gar nicht mal so wichtig. Viel wichtiger wäre eine Staumeldung und -Umfahrung in Echtzeit, wie sie die Tomtom Live-Dienste anbieten. Wer sich DARAN einmal gewöhnt hat, wird nie im Leben bereit sein, ein sauteures eingebautes Gerät ohne so eine Funktion zu kaufen.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • StefanY schrieb:

      Denn ich finde, erst wenn solche fest verbauten Navis sich Dynamisch und kostenfrei Update, z.B. aus dem Internet, erst dann werde ich so ein verbautes Teil bei dem nächsten Wagen ordern.

      Hallöchen,
      einfach abwarten. BMW,Mercedes und Audi haben den Kartendienst von Here ( früher Navtec ) für ca, 2,5 Milliarden gekauft. Dann sehen wir was die Zukunft auf dem Sektor Navigation bringt.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • Harry App schrieb:

      Aktuelle Karten hin oder her, finde ich gar nicht mal so wichtig. Viel wichtiger wäre eine Staumeldung und -Umfahrung in Echtzeit, wie sie die Tomtom Live-Dienste anbieten.

      Das neue Amundsen (mein Bruniño wurde 03/2015 gebaut) schickt mich generell bei Stau auf Umfahrungen - das klappt bei Autobahnen (dort schickt es mich runder und später wieder rauf) und auch im stressigen Berliner Stadtverkehr (hier schenkt es mir einer andere Rute).
      Auch Baustellen und schleppenden Verkehr/Staus erkennt man auf dem Display.
      Es ist zwar nicht ganz so wie der Live-Dienst von TomTom - aber schon deutlich besser als die erste Amundsen-Generation, die mich in wirklich jeden Stau geschickt hat.
    • YETI_in_red schrieb:

      Zitat von Harry App: „Aktuelle Karten hin oder her, finde ich gar nicht mal so wichtig. Viel wichtiger wäre eine Staumeldung und -Umfahrung in Echtzeit, wie sie die Tomtom Live-Dienste anbieten.“
      Das neue Amundsen (mein Bruniño wurde 03/2015…


      Das macht schon das Amundsen+ (Bj5/2014).
      Ich werde bei Staus informiert und wenn es sich lohnt, wird die Route geändert.
      Viele Grüße
      Dirk
    • Auf die Navigation mit dem Amundsen BJ2016 bin ich mal sehr gespannt. (KW39...) Bislang fahre ich seit vielen Jahren mit Navigon durch die Gegend. Erst ein einfaches PNA (3000nochwas), dann ein 8110 (=>8310) und nun schon länger mit der Android Software.
      Das Problem, dass selbst einfache Kartenupdates bei den Bordsystemen mehr kosten als ganze Navis/Navisoftware, finde ich auch sehr ärgerlich (Kia hat z.B. immerhin 7 Jahre Kartenupdates mit dabei). Zusätzlich entwickelt sich "draussen" alls weiter: bessere Darstellung, die Live-Traffic-Varianten der Anbieter hängen TMC immer weiter ab, nützliche Funktionen kommen dazu.
      Mit Carplay und Android Auto kann man zumindest einige Verbesserungen erwarten. Wenn das eingebaute Navi im Laufe der Zeit abgehängt wird, nimmt man halt eine moderne Alternative auf dem Smartphone, welche auch eine weiterentwickelte Sprachbedienung hat. Dank Carplay und Android Auto kann ich jedoch die Lenkradsteuerungen und das vermutlich besser positionierte Mikro des Fahrzeugs zur Sprachsteuerung verwenden.
      Nach 5 oder 8 Jahren werden neue Autos sichere größer Displays haben oder sogar auf der Scheibe die Infos einblenden, aber man kann zuminest ein wenig besser mithalten als bisher.
      (und in 10 Jahren brauche ich kein Navi mehr, weil das Auto mich fährt, während ich auf der Frontscheibe Final Destination 2 auf Sky Classics gucke oder so...da kommt dann auch ein Amundsen mit Carplay nicht mehr mit 8) )
    • Kenjin schrieb:

      Zitat von YETI_in_red: „Zitat von Harry App: „Aktuelle Karten hin oder her, finde ich gar nicht mal so wichtig. Viel wichtiger wäre eine Staumeldung und -Umfahrung in Echtzeit, wie sie die Tomtom Live-Dienste anbieten.“
      Das neue Amundsen (mein…

      Das kann leider kein Amundsen, auch nicht das neueste. Während das noch auf TMC-Updates wartet, hat mir das Live- Tomtom schon lange die Ausweichroute angezeigt.
      Mein Chef wollte mich durch einen Roboter ersetzen.
      Er konnte keinen finden, der nur Solitär spielt und im Internet surft.
    • Das vorstehende Zitat - besser drei ineinander geschachtelte aber unvollständige Zitate - ist völlig unverständlich und verfälscht die Aussagen.

      Ich habe lediglich geäußert, dass das neue Amundsen (3. Generation) Stauumfahrungen anbietet - im Gegensatz zur 1. Generation - dies aber NICHT dem Live-Dienst von TomTom gleichzusetzen ist.
      Daraufhin erklärte Kenjin dass das Amundsen+ (2. Generation) dies auch schon kann.

      @ Harry App, wo liegt jetzt dein Problem? ?( Einer Aussage zu widersprechen, die Keiner getätigt hat? ?(
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.