Biographie eines Yetis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 19 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • ....@'berme' ich assoziiere BAB immer mit Volllast ! :D

      Mein Fehler !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • @Privatier

      Wenn du 130 -140 Vmax als Volllast bezeichnest, da ja :rolleyes:
      Ne hab das Teil soft gefahren, hatte erst 300 km auf der Uhr.
      Der T Roc hat sich 8,5 l gegönnt.

      Mein Yetilein futtert bei dieser Tour mit reichlich Vollgas (spart locker ne Stunde Fahrzeit) im Schnitt 7,3 l. :thumbsup:
      Wenn ich ein 3Zyl. Motörchen so quäle, dann isser nach 50.000 km hin. :thumbdown:

      Ansonsten ist der T-Roc ein passables Wägelchen, aber bitte mi 2,0 TDI :saint:

      P.S. nach Update auf die neue Schummelsoftware futtert Yeti z.Z. 8,0l ?(
      Einbauten
      - Standheizung
      - Alu-U-Schutz
      - Schmutzfänger v&h
      - abn. AHK

      8)
    • Ja, das habe ich auch mehrfach festgestellt. (z.B. früher bei längeren Strecken in der DDR).
      Der Verbrauch ist nach obenhin sicherlich sogar noch steigerungsfähig.
      Interessant ist, dass man bei gesitteter Fahrweise tatsächlich in die Nähe des im Prospekt genannten Verbrauchs kommen kann, beim neuen 1,5 ltr. Benziner klappt das fast schon.

      F.R.
    • @ sq5

      ICH weis, dass Gas geben den Treibstoffkonsum hochtreibt.
      So oberschlaue Bemerkungen sind hier überflüssig. :thumbdown:
      Hier ist mir die Stunde deutlich mehr wert, als 5 € für Diesel zu sparen. :D

      Ich habe legendlich festgestellt. dass das Downsizing nichts bringt, schon gleich gar nicht, wenn ein sehr hoher BAB-Anteil gefahren wird. (Siehe Tabelle)



      Doppelte Größe - dopplete Leistung - sogar weniger Verbrauch :thumbup:

      Mit Yeti schaffe ich auch Verbrauchswerte um 5 Liter. (z.B. wenn ich so zart wie mit den T-Roc fahre :thumbsup: )
      Dateien
      • tab v.png

        (26,37 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Einbauten
      - Standheizung
      - Alu-U-Schutz
      - Schmutzfänger v&h
      - abn. AHK

      8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linky ()

    • Das einzige was IMHO hier oberschlau rüberkommt, ist ein 1,0 Ltr Ottomotor mit einem 2,0 Ltr Dieselmotor zu vergleichen.

      Da es ja um das schlechte Downsizing geht ist schon beim gleichen Verbrennungsprinzip zu schauen.

      springerprofessional.de/diesel…ieselmotoren-vor/10064992

      Aber so viel klein diesel gibt es gar nicht.
      Interessanter wäre ein vergleich zum 1.8 TsI oder 1,4 TSI....

      Es sei denn du möchtest Kosten vergleichen.....

      so ist es nur ein Downsizingbashing.......

      Das maximale Downsizing wäre das E Auto. Es ist auf Starter und Batterie zusammengekürzt.
    • SQ5 schrieb:



      Das maximale Downsizing wäre das E Auto. Es ist auf Starter und Batterie zusammengekürzt.
      Ja nee, is klar ! :D

      Da wird aber der Downsizing Benziner in Punkto Reichweite & Preis, die nächsten 5 Jahre mindestens, jeden Vergleich gewinnen....... :D :D :D

      Außerdem noch gibt es Diesel und noch darf ich die fahren.
      Bis zum kompletten Verbot stehen auch noch ein paar Wahlen an........ :D :D :D
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächel, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.