Allwetterreifen:Fragen/Antworten/Erfahrung/Test

    • [ Reifen ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Silver Y schrieb:

      Ist halt immer die Frage, von welchem Punkt an man die Messlatte anlegt.


      Egal, wo du die Messlatte anlegst. Der Bremsweg wird mit Ganzjahresreifen immer länger sein als mit Sommerreifen und jeder Meter kürzer kann dein Leben retten. Vor 30 Jahren lagen die Bremswege aus 100 Km/h bei trockener Fahrbahn noch bei 50 m heute sollten sie nicht länger als 37 m sein. Wenn du dann mit den Ganzjahresreifen nach 41 m stehst ist das im Vergleich zu früher auch ein großer Fortschrift, dennoch im Test würde der Wagen durchfallen und du würdest sicherlich nicht sagen, 41 m reichen dir, wenn die Konkurrenz nach 37 m steht.

      floflo
    • floflo schrieb:

      Wenn du dann mit den Ganzjahresreifen nach 41 m stehst ist das im Vergleich zu früher auch ein großer Fortschrift, dennoch im Test würde der Wagen durchfallen und du würdest sicherlich nicht sagen, 41 m reichen dir, wenn die Konkurrenz nach 37 m steht.

      Nun ja, 'durchfallen' ist ein starkes Wort. Die Sache ist eben nicht digital 'Ja oder Nein'.

      Ich hab's bis jetzt nicht ein einziges mal geschafft, die Räder auch nur irgendwie, wenigstens leise, zum Quietschen zu bringen. Ich meine, 215er Reifen bei dem Fahrzeuggewicht sind ne ziemlich sichere Bank, da brauche ich mir keine Sorgen zu machen.

      Den angesprochenen unterschiedlichen Bremsweg hast Du bereits auch schon, wenn Du einfach nur mal die Reifenmarke wechselst. Das sind mögliche Maximalwerte, die oftmals im Gegenzug mit einem exorbitanten Reifenverschleiss erkauft werden. Die Hauptsache, das sieht statistisch erst einmal gut aus. Wer kauft sich wirklich solche teuren Reifen?
    • Silver Y schrieb:

      Wer kauft sich wirklich solche teuren Reifen?


      Diese sind (leider) oft ihr Geld wert...

      Reifen sind der Kontakt des Autos zum Boden (Kontaktfläche etwa 4 Postkarten - also ein Blatt Papier).
      Der Unterschied zwischen Premiumreifen und den "normalen" Reifen ist meist nicht soooo groß (Geld und Test).
      Schlimm sind nur die Billigteile aus China (Fernost passt ja leider nicht, da viele Premiumhersteller dort fertigen lassen).

      Ich habe dieses selbst auf der Probefahrt vorm Kauf unseres SX4 erleben können.
      Montiert waren Winterreifen der Marke Champiro (Winter-Erstausrüster von Sixt !!!). Es hätte mich in einer nassen Kurve bei 40 fast rausgeschmissen ( - es war September!!!).
      Das erste, was getauscht wurde, waren diese Reifen.

      Ich gebe aber zu: den wirklichen Unterschied merkt man meist erst in Extremsituationen. Das können aber bereits die besagten 5km/h zuviel gewesen sein. Oft endet es dann in der Botanik (oder an einem Vertreter von ihr).


      LG
      Mi-go


    • @ mi-go

      also ich habe vor zwei Wochen noch einen gekauft.....

      conti-online.com/generator/www…n/vancofourseason_en.html

      werde die auch weiter fahren solange es die gibt.....(im Fuhrpark)

      @all

      ein Winterreifen ist nur solange gut wie er seine Weichmacher im Gummi hält, und die verfliegen schneller als die meisten Nutzer sie abfahren.

      Habe meine 6 Jahre alten Winterreifen gegen allwetter Goodyear umgetauscht, obwohl sie noch 5-6 mm Profil hatten war das [lexicon]ASR[/lexicon] nur noch am arbeiten.

      Winter her, Allwetter hin das sollte jeder für sich entscheiden.

      N Kollege von mir fährt Winterreifen das ganze Jahr über, ob das besser ist?

      Gruß

      Klaus
    • Floflo, danke für Deinen Beitrag #23! Gut geschrieben und zusammengefaßt!

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 145.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • schrauberass schrieb:

      also ich habe vor zwei Wochen noch einen gekauft.....

      conti-online.com/generator/ww?rseason_en.html


      Wenn's nur einer war... :D

      Diese Reifen gibt es aber nicht offiziell auf dem deutschen Markt.
      Für USA/CAN gibt es ihn nur in einer Größe (16"): 205/65R16 107/105T
      (Quelle: conti-online.com/generator/www…rintable_datasheet_en.pdf)
      Ansonsten gibt es sie nur in 195/70R15 104/102R und 225/70R15 112/110R. Welcher Reifen hat eigentlich Speedindex "R"???

      Die Bewertung unter deinem angegebenen Link lässt auch nicht gerade Positives hoffen:
      "They are poor in the snow, ice, water. " ... "No, I would not recommend this to a friend."
      (Frei übersetzt: Miserabel auf Eis und Schnee sowie bei Nässe. Die Dinger würde ich keinem Freund empfehlen.)


      LG
      Mi-go


    • floflo schrieb:

      meiner kritischen Haltung zu Ganzjahresreifen teils heftige Kritik einstecken musste...



      Kritik muß erlaubt sein - vor allem wenn man sie objektiv begründet :thumbup:

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 145.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • Wie ich in meinem Posting #26 schon mal geschrieben hatte: die Sache kann man nicht digital mit Ja oder Nein bewerten. Dieses Thema ist auch früher schon mal diskutiert worden, da hatte auch jeder seine Meinung. :whistling:

      Daher soll doch jeder mal die Reifen verwenden, die er/sie für den spezifischen Nutzungsbereich seines/ihres Yetis für sinnvoll hält. :)


      Ehm, nur zur Erinnerung, in diesem [lexicon]Thread[/lexicon] ging es eigentlich um das Thema 'Welchen Ganzjahresreifen von Good Year?'
    • Erfahrungen beim Reifenkauf

      Mein Erfahrungsbericht:



      Da ich im Winter nicht viel fahre und in der Stadt wohne, möchte ich Ganzjahresreifen

      aufziehen lassen. Die Continental Sommerreifen werde ich verkaufen (Laufleistung 400KM).

      Habe also mehrere Reifenhändler angerufen und mir die Preise für 4 Goodyear Vector 4 Seasons

      nennen lassen. Erste Erkenntnis: Hier verlangt jeder Händler was er will!!

      Preisunterschiede von bis zu € 50,00 (bei 4 Reifen) sind keine Seltenheit.

      Ein Händler nannte mir einen Preis der für mich interessant war. Allerdings müsse ich vorbeikommen

      und eine Anzahlung leisten. Bin dann am nächsten Tag hingefahren und plötzlich waren die Reifen bei

      Goodyear nicht mehr auf Lager. Man könne aber die Reifen bei einem Zwischenhändler besorgen.

      Die wären dann aber € 25,00 pro St. teuerer..... Da es mit den Reifen keine Eile hat habe ich den

      Händler gebeten mich anzurufen wenn sie von Goodyear wieder geliefert werden können.

      Ehrlich gesagt, glaube ich nicht wirklich dass sich der Händler noch mal meldet. Ich habe dann

      im Internet einen Händler gefunden, bei dem die Reifen letzten Endes am billigsten waren.

      Unter www.reifen-montagestation.de fand ich dann noch einen Händler in meiner Nähe, der

      bereit ist für einen Komplettpreis von € 45,00 die Reifen zu montieren. Die Ganzjahresreifen

      werden direkt zur Montagestation geliefert.



      Soweit meine Erfahrung beim Reifenkauf! :whistling:



      Gruss Ladybug

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ladybug ()

    • Hallo Ladybug,

      auf Grund von Erfahrung mit Ganzjahresreifen auf meinem Nissan Terrano2 würde ich niemals mehr zu dieser
      Reifengattung greifen.
      Die Reifen waren im zweiten Winter nach vielleicht 15000km nicht mehr fahrbar.
      Katastrophaler Grip bei Feuchtigkeit und unfahrbar bei Schnee, obwohl es sich um die, in diversen Tests, angeblich besten
      Ganzjahresreifen für diesen Autotyp handeln sollte.
      Bin wieder mit absoluter Zufriedenheit auf die vermeintlich besten Winterreifen für das ganze Jahr umgestiegen.
      Ich fahre seit vielen Jahren ausschließlich Winterreifen, da ich immer wieder ins Gelände muß, wo diese besser zu
      gebrauchen sind als Sommerreifen.
    • Ich würde auch keine Ganzjahresreifen nehmen.
      Sie sind immer ein schlechter Kompromiss aus beiden Welten.

      Generell gilt: Wir sind ein freies Land. Jeder Händler kann die Kunden abzocken beglücken wie er will.
    • Und ich bin mit meinen Goodyear Ganzjahresreifen sehr gut durch den Winter gekommen und kann sie sehr empfehlen.
      neu: Steuerkette von 2010, 2012, 2014, 3. Kupplung, 3. Ölabsch., 2. WaPu, 3. Ölwannend., Logos v. 2. u. h. 3., 2. Druckschalter, 2. Klimakondensator, 2. Außenspiegelmech., 2. Koppelst., 4. Zündsp. mit Kabeln, 2. Türkabelbaum
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.