Problem mit DSG

    • [ FL Getriebe ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren



    Umfrage

    Wieviel km fahrt Ihr täglich...

    Insgesamt 19 Stimmen

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Sponsoren



    • DSG weiß bei niedriger Temperatur...

      (0--4 Grad) manchmal nicht ob es hinauf schalten oder im kleineren Gang bleiben sollte. Da ist dann so dass es zwischen dem 2. und 3. Gang bei ca. 30 Km/h nicht klar entscheiden will was es tun soll und einmal mit Kupplungsschlupf hoch und dann wieder herunterschaltet. Und ja, wir haben solche Städte wo außer den Hauptstraßen, die meist Landesstraßen sind, nur mit 30 gefahren werden darf.
    • Beim DSG gibt es nur einen Fehler, das man es bestellt.

      Manchmal reicht schon eine Windböe um es zum schalten zu aktivieren. Dann einfach am Tempomat 2 bis 3 km/ h mehr wählen oder mal eine Grundeinstellung durchführen. Auf jedenfall das Verhalten beim freundlichen vortragen.
    • Meine beiden letzten Fahrzeuge MB C-Klassse und MB Sprinter hette eine Wandlerautomatik.
      Diese waren sehr gutmütig, berechenbar, komfortabel, unauffällig und verrichteten zig 100tausende
      Km ohne jeglichen Service klaglos ihren Dienst.

      Das DSG im Yeti benimmt sich, besonders in sehr langsamen Fahrsituationen, direkt hinterfotzig.

      Wenn ich z.B. aus einer Grundstücksausfahrt langsam auf die Straße zufahre um mich dort in
      den fließenden Verkehr einzuordnen passiert es nicht selten, dass das DSG dann nochmal,
      ohne einen Stopp, unbemerkt vom zweiten in den ersten Gang zurückgeht.

      Das Resultat ist dann eine unvorbereitet, unangepasste Beschleunigung des Fahrzeugs.

      Daran muss ich mich wohl erst gewöhnen.

      Ansonsten bin ich soweit völlig zufrieden.
      Sehr beruhigend wirkt das zeitige Hochschalten und sonorige brummen des 150iger Diesels.

      Gesundes Neues
      Viele Grüße
    • Hallo,

      Jana, dem stimme ich uneingeschränkt zu !

      Gruß KH

      PS: Es gibt Autofahrer, die haben nur einen Fehler..., sie sind Autofahrer.
    • schrauberass schrieb:

      Tja manche Menschen können eben nicht schalten.....
      ...trifft aber nicht immer den Kern.

      Was mich betrifft, ich habe alles gefahren war Räder hat.
      Dabei waren Fahrzeuge ohne jegliche elektrische, elektronische, pneumatischer
      oder sonst irgendeine Schalt- und/oder Lenkunterstützung mit Fahrleistungen
      von teileweise weit über 100.000Km p.A.

      Seit geraumer Zeit gönne ich mir den Luxus die Schaltvorgänge einer Automatk
      zu überlassen. Wenn man dabei ein bischen mitdenkt und ein Gefühl dafür entwickelt
      klappt das auch ganz gut.

      Einen großen Vorteil hat das Ganze:
      Ich habe das Kuppel-Knie zum Lenken frei und kann mit meinen Händen die beiden Smartphones und den Laptop bedienen.

      Demnächst kaufe ich mir - um meine Angetraute zu entlasten - noch einen automatischen Rasenmäher und einen Saugroboter.
      Einen Fernsehsessel mit Aufstehhilfe hab ich schon.

      Gutes Neues
      Viele Grüße
    • sieWes schrieb:

      Was mich betrifft, ich habe alles gefahren war Räder hat.
      Ich ergänze noch um Ketten, Kufen und Propeller. ;)

      Alles prima, es wurde mal wieder das DSG über den Klee gelobt oder abgrundtief drüber gelästert, es bildeten sich die üblichen 2 Lager....aber zur Frage von @brelo hat niemand eine Antwort?

      DSG ratlos bei 0 - 4 Grad
      ciao Pit
      extrem pressure creates diamonds
    • minoschdog schrieb:

      .aber zur Frage von @brelo hat niemand eine Antwort?
      Hallöchen,
      wie auch, wenn man nicht weiss, um welche Motor/Getriebekombination es sich handelt.
      MfG
      old man
      Nichts ist so beständig wie der Wandel :thumbup:
      Heraklit von Ephesos
    • minoschdog schrieb:



      ....aber zur Frage von @brelo hat niemand eine Antwort?

      DSG ratlos bei 0 - 4 Grad


      Um die Frage von brelo weiter einzugrenzen, wäre es sinnvoll zu wissen, welchen Motor/PS und welchen KM Stand der Wagen hat.
      Falls es sich um ein neueres Modell handelt, wäre noch interessant, ob bei dem Wagen der Freilauf /Segeln aktiviert ist und ob das beschriebene Verhalten auf ebener Strecke oder leichten oder stärkeren Steigungen auftritt. Hing ein Anhänger hinten dran?

      So bin ich mit dem 6 Gang DSG meines aktuellen Yeti bekanntermaßen nicht in allen Punkten zufrieden.
      Die Schaltvorgänge erfolgen fast immer unmerklich. Das ist natürlich klasse und besser gelöst, als bei meinem 2010er GTI mit dem gleichen Getriebe.

      Allerdings schaltet auch bei meinem Yeti das DSG viel zu häufig und völlig unnötig schon an den kleinsten Steigungen 1 oder 2 Gange herunter.
      Die wenigen Male, bei denen ich den Freilauf /Segeln aktiviert hatte, kam noch hinzu, das das DSG jedes Mal nach Beendigung des Freilaufvorganges erst mal vollkommen unnötig einen Gang hinunter geschaltet hat, um anschließend direkt wieder hoch zu schalten.

      Gruß Jörg
    • sieWes schrieb:

      Einen großen Vorteil hat das Ganze:
      Ich habe das Kuppel-Knie zum Lenken frei und kann mit meinen Händen die beiden Smartphones und den Laptop bedienen.
      Ich schlage vor dabei noch mit beiden Füßen den Rhythmus von "Higway to Hell" zu stampfen...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    • BernhardJ schrieb:

      Ich schlage vor dabei noch mit beiden Füßen den Rhythmus
      ... dank dem Tempomaten möglich! Aber vorsicht, Teufelswerk, das funktioniert ja auch automatisch, hält das Tempo bei bergauf und bergab (am Besten mit DSG) - aber sicher finden sich hierzu auch alzu sensible Personen, denen das zu gefährlich ist ... sofort ausbauen den Mist!

      P.S.: Ich fahre jetzt 130.00 km mit dem DSG 6-Gang, es macht genau was es soll (oder was ich will), und das ohne Ausnahmen!
      Auch auf Schnee, Schotter, Sand, Matsch und was auch immer.
      »Lasset die Geister aufeinander prallen, aber die Fäuste haltet stille.« (Martin Luther)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sep12 ()

    • Sep12 schrieb:

      ...sicher finden sich hierzu auch alzu sensible Personen, denen das zu gefährlich ist...
      Ach was, gefährlich... Alles nur Übungssache.
      Mit dem Knie zu lenken und dabei zwei Händies und den Laptop zu bedienen ist doch noch das Einfachste... Die Stulle oder die Kippe am Zahn und die Kopfhörer sind dann nur noch obligatorisch...

      Grüße - Bernhard
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Yeti Ambition CFJA gebaut am 01.10.2010 / z.Zt. ca. 114.000 km / gerührt, nicht geschüttelt
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.