Es lebe der Sport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Sponsoren




    Umfrage

    Ich...

    Insgesamt 21 Stimmen
    1.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (1) 5%
    2.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 1. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (5) 24%
    3.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem OLG Urteil) (6) 29%
    4.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (OLG-Urteil) gewonnen und eine Entschädigung wurde gezahlt (0) 0%
    5.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und in 2. Instanz (LG-Urteil) gewonnen und der Konzern hat Berufung eingelegt, und dann... (0) 0%
    6.  
      ...habe ich eine außergerichtliche Einigung erzielt (es kam zu keinem BGH Urteil) (0) 0%
    7.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 1. Inst. (LG) verloren (1) 5%
    8.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 2. Inst. (OLG) verloren (0) 0%
    9.  
      ...habe gegen den Konzern geklagt und habe in der 3. Inst. (BGH) verloren (0) 0%
    10.  
      ...befinde mich in einer Gemeinschaft zur Sammelfeststellklage (11) 52%
    11.  
      ... habe geklagt und warte immer noch (4) 19%

    Sponsoren



    • Abendlicher Sandkasten

      rotax schrieb:

      so langsam geht es wieder los, die DAKAR 2020 scharrt schon mit den Hufen .
      Inzwischen ist die Wüsten-Rallye schon in vollem Gange, Stage 3 .
      Videos gib es bei YouTube von der Dakar-Orga und bei Red-Bull-TV über die App und den Amazon-Fire-TV-Stick auch auf dem großen TV . Beides in guter Qualität :) .
      Ich hatte bisher keine Vorstellung von Saudi-Arabien und bin von der Landschaft beeindruckt :thumbup: .

      MfG.



      ...man muss kein Huhn sein, um beurteilen zu können , ob ein Ei schmeckt.



      Malachitgrüner 1.8 TSI - Bj. 2012 - Ambi+
    • Durch das Coronavirus steht auch der Sport weitgehend still. Besonders im Profifußball trifft das die Vereine hart und so mancher Verein wird die Krise ohne finanzielle Hilfen durch die UEFA und/oder den DFB wohl nicht überstehen. Dabei ist das finanzielle Desaster für die Vereine durchaus hausgemacht, da man zumindest in den ersten Ligen jegliches Maß zum Geld verloren hat. Ablösesummen in sieben-, acht- ja teilweise sogar neunstelliger Millionenhöhe sind jenseits von gut und böse, wobei ich mich frage, wofür diese Ablösesummen überhaupt gezahlt werden, wenn Verträge auslaufen. Aber auch die Gehälter so mancher "Stars" stehen m.E. völlig außer Verhältnis zur erbrachten Leistung. Da ist es nur allzu verständlich, dass bei brach liegendem Spielbetrieb das Geld schnell zu neige geht und die Vereine in wirtschaftliche Bedrängnis geraten, die im schlimmsten Fall die Insolvenz nach sich zieht. Ich hoffe nur, dass der Staat hier nicht hilft, denn nur so kann man aus der Krise lernen und für die Zukunft Regeln aufstellen, nach denen z.B. Ablösezahlungen nur bei einem Freikauf aus einem laufenden Vertrag zulässig sind und auch dann eine bestimmte Höchstsumme nicht überschreiten dürfen. Auch die Gehälter müssten m.E. nach oben gedeckelt werden, doch wird sich das rechtlich nicht so einfach durchsetzen lassen. Solche Regeln hätten zudem den Vorteil, dass es wieder mehr Wettbewerbsgleichheit gibt und nicht das Geld sondern der Sport Garant für den Erfolg ist. Die Corona-Krise ist m.E. eine Chance für den Sport, insbesondere den Fußball. Man muss sie nur nutzen.

      Andreas
    • Sportveranstaltungen

      Nachdem nun schon der Marathon in Hamburg auf Mitte September verschoben wurde und nicht klar ist, ob bei erneuter Absage die nicht unerhebliche Anmeldegebühr für die Tonne ist, war ich bei der Anmeldung zu dem Cyclassics Radrennen Mitte August vorsichtiger. Auf die Frage, ob die Anmeldegebühren bei Ausfall erstattet werden, gab es eine nichtssagende Antwort mit Verweis auf die AGB. Ohne konkreten Bezug zu nehmen. Eine weitere Nachfrage nach den "Rückzugsbedingungen" blieb unbeantwortet. Daher: Keine Anmeldung, da verzichte ich lieber auf die Frühbucher-Rabatte und melde später nach, als die Kohle gleich zu versenken ... falls das Event überhaupt stattfindet ...
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)
    • @floflo

      Ich gebe dir vom Grundsatz her recht, insbesondere sollte sich der öffentlich rechtliche TV von den Banausen verabschieden. Bei Clans heißt das übrigens Geldwäsche.

      Ich werde nur über die GEZ zu Fußballabgaben genötigt. Wenn andere das freiwillig machen mit Stadionkarten, Merchandising pp bitteschön.

      Ich kenne da n paar verrückte, verständnis hab ich dafür nicht. Haben andere für meine Sportwaffen aber auch nicht, so muss es wohl beim gegenseitigen akzeptieren bleiben.
      Lasst euch nicht kirre machen, unsere Diesel sind sauber ;)

      google.com/url?sa=t&source=web…Vaw1xbV0kXiK-IDfs4YlCFymJ
    • floflo schrieb:

      nach denen z.B. Ablösezahlungen nur bei einem Freikauf aus einem laufenden Vertrag zulässig sind und auch dann eine bestimmte Höchstsumme nicht überschreiten dürfen.
      Die Reglen gibt es doch hält sich keiner dran.
      Da wird der Spieler halt von einem Scheich gekauft und an den Verein gespendet.
      Ich glaube nicht das sich in dem Bereich noch was ändert. Es sind einfach zu viel reiche "Sponsoren" unterwegs die sich ihren Erfolg kaufen können.

      Otto
      Karl Valentin: Früher war alles besser, sogar die Zukunft.
    • Heute will die DFL entscheiden, ob ab 09.05. wieder Bundesligaspiele stattfinden. Das Kuriose daran ist, dass die DFL das gar nicht verbindlich entscheiden kann sondern vielmehr die letzte Entscheidung in der Hand der örtlichen Gesundheitsämter liegt. Das kann dann bei einer positiven Entscheidung der DFL zur Folge haben, dass z.B. in Köln Spiele stattfinden, in Düsseldorf aber nicht, wodurch ein reguläres zu Ende bringen der Saison praktisch gar nicht möglich wäre. Dann aber ist es doch besser, man zieht direkt einen Schlussstrich unter die Saison, zumal auch Geisterspiele die Anwesenheit von etwa 300 Personen im Stadion erfordern. Ich kann zwar die Vereine verstehen, dass sie auf die Fernseheinnahmen angewiesen sind, aber vielleicht führt das auch zu einem Umdenken, dass man seinen Leistungsträgern nicht Millionenbeträge an Jahresgehalt zahlen muss. Überhaupt sollte die Uefa hier auch im Interesse von Wettbewerbsgleichheit einschreiten und die Gehälter für Fußballer nach oben deckeln. Und bei der Gelegenheit könnte man die Zahlung von Ablösesummen auch direkt untersagen. Vereine und Spieler sollen gefälligst ihre Verträge einhalten.

      Andreas
    • floflo schrieb:

      . Und bei der Gelegenheit könnte man die Zahlung von Ablösesummen auch direkt untersagen. Vereine und Spieler sollen gefälligst ihre Verträge einhalten.
      Wird dann allerdings gelegentlich zu lustlosem Einsatz führen. Da müßte dann auch gleichzeitig die Klausel kommen; kein Einsatz keine Kohle, während der laufenden Saison max. halbe Bezüge und erst am Ende Abrechnung nach Leistung.
    • Kein einziger Fußballer nimmt mehr Lohn oder Gehalt als die anderen ihm gerne oder weniger gerne geben. Vom Spiel geht eine gut organisierte Faszination aus für deren Unterhaltungswert viele gerne zahlen. Und andere eben gar nicht. Genauso geht es mir mit der Buttermilch. Noch nie im Leben habe ich dafür einen einen Pfennig oder Cent ausgegeben. Brauch ich nicht, will ich nicht. Der ganze Rest ist halt freie Marktwirtschaft. Wer verdient seine Millionen eher ? Messi oder der dritte Vorstand der viertklassigen Bank. Schon ein Kreissparkassenvorstand hat ein höheres Gehalt als der Bundeskanzler. Natürlich sind die Summen alle nicht gerecht aber was ist schon Gerechtigkeit? Ich weiß es aber es ist nicht mehrheitsfähig. Und solange die Masse glaubt, dass sie am Wahltag bestimmt und gar nicht merkt, dass sie von einer wenig moralgeprägten Klugheit längst dahin manipuliert wurde wo sie hin soll, solange wird sich nichts ändern.

      Isenhagen
    • Philipp Kerr hat zwei super recherchierte Bücher über den Profi-Fussball geschrieben.

      "Die falsche Neun" und "Der Wintertransfer" dann verstarb er unter mysteriösen Umständen,
      offiziell zwar an Blasenkrebs, aber er war auf dem Weg den zu überwinden, wie seine Ärzte und seine Frau aussagten..........
      Die eigentlich Todesursache wurde nie festgestellt.

      Profi-Fussball ist ein riesen Geschäft und auch die Wett-Mafia hat häufig ihre Finger drin,
      wer das aufdeckt lebt gefährlich.

      ISBN 978-3-608-50340-1 Der Wintertransfer
      ISBN 978-3-608-50219-0 Die falsche Neun

      Bleibt gesund !
      Liebe Grüsse
      Privatier

      [i]Lächle, Du kannst nicht Alle töten......[/i]
    • Margiani schrieb:

      Da müßte dann auch gleichzeitig die Klausel kommen; kein Einsatz keine Kohle, während der laufenden Saison max. halbe Bezüge und erst am Ende Abrechnung nach Leistung.
      Eine solche Klausel dürfte schwer zu realisieren sein. Es müsste aber für beide Seiten ein außerordentliches Kündigungsrecht geben, falls der Leistungswille fehlt bzw. umgekehrt der Spieler nie zum Einsatz kommt.

      Isenhagen schrieb:

      Kein einziger Fußballer nimmt mehr Lohn oder Gehalt als die anderen ihm gerne oder weniger gerne geben.
      Das stimmt. Mein Einwand zielte auch nicht darauf ab, dass ich den Spielern ihr hohes Gehalt nicht gönne als vielmehr darauf, dass auch die hohen Gehälter dazu beitragen, dass ein Verein in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten kann.

      Privatier schrieb:

      Philipp Kerr hat zwei super recherchierte Bücher über den Profi-Fussball geschrieben.

      "Die falsche Neun" und "Der Wintertransfer" dann verstarb er unter mysteriösen Umständen,
      Da gibt es auch noch "Die Hand Gottes" als weiteren Band der Reihe um den Fußballtrainer Scott Manson. Man sollte aber bedenken, dass es sich um Romane handelt und nicht um dokumentarische Bücher.

      Andreas
    • Kajo schrieb:

      Eine Obduktion hätte da sicherlich für Klarheit sorgen können und hätte den "wilden Spekulationen" den Boden unter den Füßen weggerissen.
      Sicher hätte eine Obduktion Klarheit bringen können, allerdings handelt es sich bei diesen "wilden Spekulationen", die du zu recht in Anführungszeichen gesetzt hast, m.E. mehr um Verschwörungstheorien, die mit der Realität nicht viel gemein haben. Wie schon erwähnt, handelt es sich bei diesen Büchern um Romane mit fiktiven Personen, die zwar einen Bezug zur Realität herstellen sollen, letztlich aber eben doch bestenfalls Scriptet Reality darstellen. Solche Geschichten gibt es viele, als Bücher und als Filme oder Fernsehspiele und noch nie war das ein Grund, den Autor deshalb umzubringen.

      Andreas
    • In einem Fernsehbeitrag wurde heute gesagt, dass der Abbruch der aktuellen Fußball Saison die Liga 750 Millionen Euro kostet.

      Darum geht es eigentlich. Verdammt viel Kohle .

      Die Zeiten als Uwe Seeler nebenher noch Arbeiten gehen musste , da er von seinem Spieler Gehalt nicht leben konnte sind vorbei.

      Und für diese 750 Millionen werden die DFL und die Vereine alles versuchen..

      Gruß Jörg
    Dieses Forum ist ein privat betriebenes Fanprojekt und steht in keiner Verbindung zur Skoda Auto Deutschland GmbH.